Skip to main content

Sean Monahan ist gut drauf

Die Calgary Flames und ihr junger Center stehen kurz vor der Playoffteilnahme, präsentieren sich derzeit in Topform

von Robin Patzwaldt @RobinPatzwaldt / NHL.com/de Autor

Die Calgary Flames behalten einen Wildcard-Platz im Westen der besten Eishockeyliga der Welt durch den jüngsten 4:2-Erfolg im Heimspiel gegen die Colorado Avalanche auch weiterhin fest im Blick. Held des Abends war für die Gastgeber dabei diesmal der junge Sean Monahan, der am Abend mit insgesamt vier Scorer-Punkten (1 Tor und 3 Assists) einen persönlichen Karrierebestwert setzen konnte.

Damit blieben die Flames zwei Zähler vor den St. Louis Blues in der Tabelle der Westen Conference. Torhüter Brian Elliott war zudem ein erfreulich sicherer Rückhalt, konnte seine persönliche Statistik in den letzten 16 Spielen auf beeindruckende 14-1-1 schrauben.

Monahan hat nun seinerseits 10 Punkte (4 Treffer und sechs Assists) in den vergangenen fünf Spielen zu Buche stehen, sogar 16 Zähler in den vergangenen 12 Einsätzen. Es läuft, könnte man das Ganze wohl kurz zusammenfassen.

Er traf bereits in der zweiten Spielminute zur frühen und wichtigen Führung für Calgary. Sein Schuss wurde vom Schlittschuh von Erik Johnson abgefälscht und ließ Pickard in Kasten der Jungs aus Denver keine Abwehrchance. Damit nah der erfolgreiche Abend für das Team aus Alberta bereits früh Form an.

Der erst 22-jährige Stürmer steht inzwischen übrigens auch schon seit dem Jahre 2013 bei den Flames auf der Position des Centers unter Vertrag. Monahan begann seine Karriere jedoch ursprünglich einmal bei den Mississauga Rebels in einer Juniorenliga aus der 'Greater Toronto Area'.

Der Offensivspieler wechselte von seinem Jugendteam zur Saison 2010-11 in die OHL und absolvierte in seiner dortigen Rookie-Saison immerhin 65 Spiele für Ottawa. Dabei gelangen ihm seinerzeit bereits auf Anhieb immerhin 20 Tore und zusätzlich auch noch 27 Assists. Außerdem wurde der Center damals auch zum OHL-Rookie des Monats März 2011 gewählt, nachdem ihm in den 12 Partien dieses Monats seinerzeit stolze 11 Tore und 7 Assists gelangen.

In der folgenden Saison konnte der junge Kanadier seinen Punkteschnitt dann bereits deutlich steigern und erzielte in nun 62 Spielen immerhin bereits insgesamt 78 Punkte.

Die Ottawa 67's qualifizierten sich damals dank auch seiner tätigen Mithilfe als immerhin zweitbestes Team der Western Conference für die Playoffs der OHL. Nach Siegen gegen die Belleville Bulls und die Barrie Colts schieden die 67's jedoch im fälligen Conference-Finale gegen Niagara aus, welche auch in der Vorrunde als einziges Team noch vor ihnen platziert waren.

In der folgenden Spielzeit 2012-13 wurde Monahan am 23. November 2012 einmal für zehn Spiele gesperrt, nachdem er bei einer Partie gegen die Plymouth Whalers einen Gegenspieler regelwidrig gegen den Kopf checkte. Der Vorgang führte damals zu einigem Aufsehen. Er beendete die Saison wie im Vorjahr jedoch erneut mit 78 Scorerpunkten. Trotz der langen Sperre.

Das junge Stürmertalent wurde beim NHL Entry Draft des Jahres 2013 schließlich in der ersten Runde, an insgesamt sechster Position des Draftjahrgangs, von den Calgary Flames ausgewählt und steht seit der Saison 2013-14 auch bereits regelmäßig in deren Aufgebot für die NHL.

Im August 2016 unterzeichnete der begabte Angreifer hier einen neuen Vertrag, der ihm dem Vernehmen nach in den nächsten sieben Spielzeiten ein durchschnittliches Jahresgehalt von ca. 6,4 Millionen US-Dollar einbringen soll. Kein schlechter Deal aus Sicht des Spielers, möchte man meinen.

Auch international sorgte er bereits für erstes Aufsehen. Seine frühen Einsätze hatte Monahan hier bei der World U-17 Hockey Challenge des Jahres 2011.

Bei diesem Turnier lief er für das Team Canada Ontario auf und gewann nach einem Finalsieg gegen die US-amerikanische Mannschaft die Goldmedaille. Monahan gelangen dabei in fünf Partien ebenso viele Scorerpunkte.

Zudem war er im Herbst 2016 zudem auch für das Team Nordamerika beim World Cup of Hockey nominiert, sagte jedoch aufgrund einer Verletzung ab.

Mit den Calgary Flames steht er aktuell etwas überraschend kurz vor dem Erreichen der KO-Runde. Und wenn die Flames ihre aktuell so gute Form weiterhin aufrechterhalten können, wer weiß wie weit der Weg dann in diesem Frühjahr für Monahan & Co. noch gehen wird. Derzeit scheint vieles denkbar zu sein, so gut wie die Jungs derzeit drauf sind.

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.