Skip to main content

Anze Kopitar wird von 'Great One' unterstützt

Los Angeles Kings Kapitän profitiert von Freundschaft mit Wayne Gretzky

von Lisa Dillman @reallisa / NHL.com Redakteur

LOS ANGELES -- Ihre Freundschaft begann auf einem Golfplatz, wo sich die Wege vieler NHL-Spieler in der Vergangenheit und in der Zukunft kreuzten.

Vor einigen Jahren spielte Los Angeles Kings Center Anze Kopitar einen 18-Loch Kurs mit Wayne Gretzky. Sie wurden Freunde und bis jetzt wurde diese Freundschaft immer enger. Kopitar kann es gar nicht fassen, dass er und der NHL All-time Leader in Toren (894) und Assists (1963) sich Nachrichten schicken und Golf spielen.

Gretzky wurde auf seine eigene Weise zum inoffiziellen Mentor für Kopitar, auch wenn er sagte, dass die meisten Gespräche über "alles außer Eishockey" stattfinden. Die Unterhaltungen, Textnachrichten und der Zuspruch waren Kopitar in dieser wechselhaften Saison dienlich.

Kopitar, der im Juni zum Kapitän der Kings gewählt wurde, befindet sich nach einer schwierigen ersten Saisonhälfte auf dem richtigen Weg zu einem starken Finish.

Kopitar assistierte am Samstag bei Jeff Carters 1-0 Overtime-Siegtor im Gastspiel bei den Philadelphia Flyers. Er kam zu mindestens einem Zähler in fünf aufeinanderfolgenden Spielen vor der Auswärtspartie gegen die Washington Capitals am Sonntag (12:00 ET; NBC) und er erzielte während dieser Serie sieben Punkte. In 46 Saisonspielen brachte er es auf 32 Punkte (sechs Tore, 26 Assists), 16 hiervon gelangen ihm in den vergangenen 14 Spielen.

Video: LAK@PHI: Carter beendet das Spiel in der OT

Die Gespräche mit Gretzky halfen ihm in vielen Bereichen. Kopitar sagte, er bitte nicht direkt um Hilfe, doch er lerne von 'The Great One', dem Teamkapitän der Kings von 1989-96.

"Ich versuche von ihm zu erfahren, wie er es gemacht oder gehandhabt hätte", sagte Kopitar. "Ich möchte ihn nicht zu sehr drängen. Er ist so freundlich ... Ich möchte ihn auf keiner Weise ausnutzen."

"Wenn er spricht, dann hört ihm jeder zu. Es ist immer etwas dabei, von dem du lernen kannst."

Gretzky hat in den letzten paar Jahren immer über Kopitars Fähigkeiten gesprochen, noch bevor Kings Erstrundenpick (Nr. 11) vom NHL Draft 2005 im Juni die Selke Trophy als der defensivstärkste Stürmer der Liga gewonnen hatte. Gretzky wies häufig auf Kopitar hin, wenn es darum ging wer der beste Eishockeyspieler sei.

"Wir sind gute Freunde, unabhängig davon bin ich der Meinung, dass er zurzeit einer der besten Eishockeyspieler ist", sagte Gretzky zu NHL.com. "Er spielt genau richtig. Hart in beiden Richtungen. Er ist uneigennützig und er hat zweimal den Stanley Cup gewonnen."

"Könnte man sich einen besseren Kapitän vorstellen. Er versteht und liest das Spiel. Er stellt sich gegenüber seinen Mitspielern hinten an und er sucht nicht nach Entschuldigungen, wenn es bei ihm nicht gut läuft. Ich zolle ihm sehr viel Respekt und nehme mir Zeit für ihn."

"[Jonathan] Toews und Kopitar und [Sidney] Crosby, Connor [McDavid] und Auston [Matthews], die Liste mit Namen von Klassespielern, denen man Respekt zollen sollte, wird immer länger."

Video: LAK@NJD: Kopitar netzt Powerplay Tor vom Kreis ein

Kopitar bedeutet Gretzkys Lob sehr viel. Er schaut dann ein bisschen aus wie ein kleiner Junge und nicht wie ein gestandener 29-jähriger Eishockeyspieler.

"Ich weiß nicht, was ich getan habe, dass ich zu solchen Ehren komme", sagte Kopitar. "Auch beim World Cup kam er auf mich zu und wir haben uns unterhalten. Wenn er hier in der Gegend ist (in Los Angeles) kommt er rein und wir sprechen ein paar Worte. Hoffentlich können wir bald wieder eine Runde Golf spielen."

"Schon allein seine Präsenz bedeutet mir viel und wenn er einiges Gutes über mich sagt, dann ist das echt cool. Wir schreiben uns regelmäßig Nachrichten, doch ich werde schon noch etwas nervös, wenn er anwesend ist."

Justin Williams war ein weiterer Spieler, der an jenem Tag mit auf dem Golfplatz stand. Er bestreitet seine zweite Saison bei den Capitals nachdem er zuvor etwas mehr als sechs Jahre bei den Kings aktiv gewesen war.

Gretzky verglich Williams mit einem seiner Hall of Fame Teamkameraden aus Edmonton Oilers Zeiten.

"Umso wichtiger das Spiel, umso besser spielte er", sagte Gretzky. "Er ähnelt in vielerlei Hinsicht Glenn Anderson. Er war kein Spieler, der es im Jahr auf 80 Tore gebracht hat, doch wenn man ein wichtiges Tor nötig hatte, dann war er zur Stelle."

Gretzky sagte schmunzelnd: "Gute Jungs ... für mich sind sie meine Kinder, denn ich habe Kinder, die bereits älter als sie sind."

Seine älteste, Paulina Gretzky, 28, ist jünger als Kopitar und Williams (35), doch es wurde deutlich, was er damit meinte.

Freundschaft kennt auch seine Grenzen. Kopitar dürfte nicht mit dem U.S. Open Golf Champion 2016 Dustin Johnson, der mit Paulina verlobt ist, eine Runde spielen.  

"So viel wir auch Golf miteinander spielen. Mit Dustin darf er nicht auf die Runde gehen. Ich bin Dustins Golfpartner. Wenn man 895 Tore geschossen hat, dann darf man sein Golfpartner sein", sagte ein lachender Gretzky.

Mehr anzeigen