Skip to main content

Penguins bereit für Titelverteidigung

Kampf um Torhüterposition, Evgeni Malkins Gesundheit wichtigste Faktoren für Titelverteidiger

von Wes Crosby / NHL.com Korrespondent

Eine NHL Saison ist voller Wendungen für jedes der 30 Teams der Liga. Hier sind fünf der größten Fragen, die die Saison der Pittsburgh Penguins prägen könnten:

Wie wird Matt Murray nach seiner Verletzung spielen?

Während er in seine zweite NHL Saison geht, wird von Matt Murray erwartet, dass er im Trainingslager mit Marc-Andre Fleury um den Job als erster Torwart konkurriert. Einige sahen Murray als Favoriten auf den Start gegen die Washington Capitals bei der Saisoneröffnung am 13. Oktober, aber das änderte sich am 24. September, als die Penguins bekannt gaben, dass Murray 3-6 Wochen wegen einer gebrochenen Hand ausfallen würde. Murray, der dachte er hätte sich beim World Cup of Hockey 2016 den Daumen verstaucht, sagte er könne seinen Stock aufgrund der Verletzung nicht mehr richtig halten. Murrays Reife wurde als eine seiner größten Stärken gesehen und sie wird wieder auf die Probe gestellt.

Wer steht im Tor, wenn Murray zurückkehrt?

Fleury ist im Moment Pittsburghs Nummer eins. Wie lange das so bleibt, ist unklar. Fleury, ein 31-jähriger Veteran und Murray, ein 22-jähriges Talent, spielten letzte Saison beide stark. Vor seiner zweiten Gehirnerschütterung in vier Monaten am 31. März, kam Fleury auf eine Statistik von 35-17-6, einen Gegentorschnitt von 2,29 und 92,1% Fangquote. Murray ersetzte Fleury und gewann 15 von 21 Spielen in den Playoffs, bei einem Gegentorschnitt von 2,08 und 92,3% Fangquote. Penguins Trainer Mike Sullivan sagte, er schätze sich glücklich zwei Toptorhüter zu haben und denke, ihre Leistung werde ihre Eiszeit bestimmen.

Video: PIT@SJS, Sp3: Murray beraubt Ward mit linken Schoner

Wird Evgeni Malkin zu seiner Form zurückfinden?

Während der ersten Hälfte der letzten Saison war Malkin eindeutig Pittsburghs beständigster Stürmer. Seine Leistung wurde gegen Ende der Saison schwächer, vor allem wegen einer Verletzung am Ellenbogen, die seine reguläre Saison am 11. März beendete. Er kehrte in den Playoffs am 16. April zurück und machte 18 Punkte (sechs Tore, 12 Assists) in den Playoffs, schien aber geschwächt. Nach Pittsburghs Stanley Cup Sieg sagte Malkin, die Verletzung habe ihn in den Playoffs behindert. Er musste nicht operiert werden, aber Malkin wird am Anfang der Saison genau beobachtet werden.

Können die Penguins mit einem ähnlichen Team eine ähnliche Leistung bringen?

Pittsburgh überraschte seine Gegner gegen Ende letzter Saison mit einem schnellen, aggressiven Team, das sie zum Stanley Cup führte. Obwohl die aktuelle Lage gut für die Penguins aussieht, haben andere Teams die Möglichkeit sich auf ihre Schnelligkeit einzustellen. Da der Rest der NHL sich ihrer Schnelligkeit bewusst ist, könnte es schwieriger werden, das Tempo zu kontrollieren.

Video: SJS@PIT, Sp5: Hagelin schießt Ausgleich gegen Jones

Wird Sidney Crosby seine beste Saison haben?

Alles weist darauf hin, dass Crosby (29) in seiner 12. NHL Saison viele Punkte machen wird. Er blühte am Ende der letzten Saison auf, als er 29 Punkte (11 Tore, 18 Assists) in seinen letzten 21 Spielen machte, bevor er 19 Punkte (sechs Tore, 13 Assists) in 24 Playoffspielen machte und die Conn Smythe Trophy als wertvollster Spieler der Playoffs gewann. Crosby übertrug diese Leistung auf den World Cup of Hockey, wo er 10 Punkte (drei Tore, sieben Assists) in sechs Spielen machte, Mvp des Turniers wurde und Team Kanada half Team Europa im Finale zu schlagen. Da Crosby auf seinem vielleicht besten Niveau spielte, scheint er in der Lage zu sein, die Saison zu dominieren.

Mehr anzeigen