Skip to main content

Bruins Chara für Spiel 5 weiterhin fraglich

Trainer Cassidy sagte, dass die Entscheidung kurz vor dem Spiel fallen würde und Ärzte letztes Wort hätten

von NHL.com/de @NHLde

Es ist fraglich, ob die Boston Bruins am Donnerstag in Spiel 5 des Stanley Cup Finales gegen die St. Louis Blues auf die Dienste von Zdeno Chara zurückgreifen werden können.

Chara verletzte sich am Montag bei einem Schuss von Blues Stürmer Brayden Schenn in Spiel 4 der Best-of-7 Serie. Der Puck traf ihn in der 24. Minute im Gesicht. Im dritten Drittel saß der Verteidiger mit einem Vollvisier auf der Bank, kam aber nicht mehr zum Einsatz.

Video: BOS@STL, Sp4: Chara blockt Schuss und scheidet aus

Am Mittwoch fehlte Chara beim Training, doch am Donnerstagmorgen beim Morning Skate stand er wieder mit Vollvisier ausgestattet auf dem Eis. Trotzdem wollte Bruins-Trainer Bruce Cassidy das Mitwirken des Slowaken am Abend in Spiel 5 nicht bestätigen. 

 

Tweet from @NHLBruins: Zdeno Chara. On the ice. pic.twitter.com/CrgN2mOeg8

 

Die Ärzte hätten das erste Wort und wenn diese die Freigabe erteilen, müsse sich Chara entscheiden, ob er auflaufen wolle, sagte der Coach in der Pressekonferenz nach dem Morning Skate.

Chara selbst spielte die Verletzung herunter: "In dieser Zeit der Playoffs kämpft jeder mit Verletzungen und jeder muss Dinge wegstecken, um spielen zu können. Ich bin da nicht anders als jeder andere Spieler in beiden Teams."

Auch das Risiko einer größeren Verletzung, falls er spielen sollte, lässt ihn kalt: "Daran denkst du nicht. Du denkst darüber nach zu spielen. Du gehst nicht ins Spiel und denkst darüber nach, was passieren könnte."

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.