Skip to main content

Nolan Patrick, Nico Hischier bereit für den Scouting Combine

Die Top Zwei von 104 Nachwuchsspielern, die zum Demonstrations-Event eingeladen wurden

von Mike G. Morreale @mikemorrealeNHL / NHL.com Redakteurss

Die Center Nolan Patrick von Brandon und Nico Hischier von Halifax werden unter den 104 Talenten sein, die am NHL Scouting Combine, das am Montag, dem 3. Juni im Key Bank Center und im Harbor Center in Buffalo stattfindet, teilnehmen.

Beim Combine haben die Talente die Möglichkeit, sich den 31 NHL Teams zu zeigen. Am 23. und 24. Juni findet der NHL Draft 2017 im United Center in Chicago statt.

"Die NHL freut sich, nach Buffalo zum HarborCenter zurückzukehren. Dort kennen wir die Räumlichkeiten und das Personal. Sie sind tolle Gastgeber und werden ein erfolgreiches Combine ausrichten", sagte Dan Marr, Direktor vom NHL Central Scouting.

Beim Combine können die Teams die Spieler persönlich interviewen. Die Spieler werden sich medizinische und physische Tests unterziehen.

"Die Spieler müssen bedenken, dass sie mit vielen NHL Teams zum ersten Mal in Kontakt treten. Sie bekommen also die Chance, einen guten ersten Eindruck zu machen", erklärte Marr. "Einige Jungs kennen sich mit solchen Gesprächen bereits aus. Es ist für sie also wichtig, sich auf die Interviews vorzubereiten. Das ist etwas, was sie eigentlich nicht tun. Beim Combine können die NHL Teams die Spieler abseits des Eises kennenlernen."

Beim Combine werden 84 der talentiertesten Jungspieler Nordamerikas und 20 der besten internationalen Nachwuchsspieler teilnehmen. Es werden 58 Stürmer, 36 Verteidiger und 10 Torhüter dabei sein.

Unter ihnen sind auch Patrick und Hischier, die zwei vom NHL Central Scouting in ihrem Schlussranking am besten gelisteten Spieler Nordamerikas.

Obwohl seine Saison verletzungsbedingt nur 33 Spiele umfasste, erzielte Patrick 46 Punkte (20 Tore, 26 Assists). Er verpasste 34 wegen einer Verletzung des oberen Körperbereichs und eine Verletzung am unteren Körperbereich setzte ihn für vier Spiele der Western Hockey League Playoffs außer Gefecht.

 

 

In der vergangenen Saison war er mit 102 Punkten (41 Tore, 61 Assists) in 72 Spielen der fünftbeste der WHL und wurde zum MVP der WHL Playoffs gewählt. In den Playoffs machte er 30 Punkte (13 Tore, 17 Assists) in 21 Spielen und erreichte den geteilten ersten Platz.

Hischier war der punktbeste Rookie in der Quebec Major Junior Hockey League. Er erreichte 86 Punkte (38 Tore, 48 Assists) in 57 Spielen und gewann die Mike Bossy Trophy für den besten professionellen Nachwuchsspieler und die Michel Bergeron Trophy für den besten Offensivrookie des Jahres.

Eden Prairie (Min.) High School Center Casey Mittelstadt, Windsor (Ontario Hockey League) Center Gabriel Vilardi und Tri-City (WHL) Center Michael Rasmussen, die hinter im Ranking der nordamerikanischen Feldspieler hinter Patrick und Hischier liegen, wurden ebenfalls zum Combine eingeladen; ebenso Center Klim Kostin von Dynamo Moskau (Russland), Nr. 1 des Schlussrankings des Central Scoutings für internationale Feldspieler.

Jake Oettinger von der Boston University und Ukko-Pekka Luukkonen von HPK (Finnland) wurden ebenfalls zum Combine eingeladen. Sie sind die vom Central Scouting am besten bewerteten Torhüter aus Nordamerika und dem Rest der Welt.

Das Erweiterungsteam, die Vegas Golden Knights, die zur nächsten NHL Saison den Spielbetrieb aufnehmen werden, sind auch beim Combine dabei.

"Wir wollen gute Gespräche mit den jungen Spielern machen und ihnen klarmachen, was es bedeutet, ein Vegas Golden Knight zu sein", erklärte Vegas Direktor für Amateur Scouting Scott Luce. "Wir wollen große Charaktere. Unser gesamtes Team, das zum Combine fährt und unsere Organisation vertritt, wird eine große Lernkurve haben."

Die physischen Tests werden an den beiden Schlusstagend es Events stattfinden.

Am ersten Tag werden die Talente Bewegungsübungen absolvieren. Diese umfassen besondere Tests, die gleichermaßen Ungleichgewicht und Bewegungsdefizite aufzeigen sollen. Zusätzlich wird ihre Stärke gemessen. Ihre Ausdauer wird auf einem V02 Fahrrad getestet.

Am zweiten Tag wird ihre Größe, ihr Gewicht und ihre Spannweite aufgenommen. Dann wird ihr Standsprung getestet. Es folgen Übungen wie Bankdrücken, Klimmzüge und Agilitätstests. Hier wird auf dem Wingate Cycle Ergometer die Explosivität der Spieler getestet.

"Alle Spieler müssen vom medizinischen Personal des NHL Combine untersucht werden, um am physischen Test teilzunehmen", erklärte Marr. "Jeder Spieler, der nicht bei 100 Prozent ist, um beim physischen Test mitzumachen, wird als verletzt oder physisch-eingeschränkt eingestuft.

"In jedem Jahr kommt es vor, dass Spieler ihre Einladung zum Combine ablehnen, aber so etwas ist ganz selten."

Mehr anzeigen