Skip to main content

NHLPA beschließt, das CBA nicht zu eröffnen

Deal zwischen NHL und Spieler gilt bis zum 15. September 2022; Gespräche zur Verlängerung laufen

von NHL.com @NHLde

Die NHLPA wird ihr Recht, das Collective Bargaining Agreement im nächsten Jahr zu eröffnen, nicht ausüben, gab die Gewerkschaft am Montag bekannt.

Der im Januar 2013 ratifizierte 10-Jahres-Vertrag bleibt bis zum 15. September 2022 gültig.

Die NHL, die vor ihrer Frist am 1. September eine Entscheidung treffen musste, kündigte am 30. August an, dass sie die Vereinbarung nicht wieder eröffnen würde. Die NHLPA hatte bis Montag Zeit, sich zu entscheiden.

"Während Spieler Bedenken gegen das derzeitige CBA haben, stimmen wir mit der Liga darin überein, dass die Zusammenarbeit zur Lösung dieser Probleme die bevorzugte Vorgehensweise ist, anstatt die Vereinbarung nach dieser Saison zu kündigen", sagte NHLPA-Exekutivdirektor Don Fehr. "Wir haben mit der Liga über eine Verlängerung der CBA diskutiert und erwarten, dass diese Gespräche fortgesetzt werden."

Hätte sich die NHL oder die NHLPA für die Wiedereröffnung des CBA entschieden, wäre die Vereinbarung am 15. September 2020 abgelaufen.

 

[Die neuesten Nachrichten aus der NHL auf Twitter bekommst Du bei @NHLde]

 

"Wir freuen uns über die Entscheidung der NHL Players' Association, das Collective Bargaining Agreement nicht wiederzueröffnen", sagte NHL Commissioner Gary Bettman. "Wir freuen uns darauf, weiterhin mit der NHLPA zum Nutzen aller Beteiligten, insbesondere unserer Fans, zusammenzuarbeiten."

Die NHL und die NHLPA haben sich während der Offseason regelmäßig getroffen, um eine mögliche Verlängerung zu besprechen und ein weiteres Treffen zu planen. Jede Seite hat gesagt, dass die Gespräche produktiv und herzlich waren.

In der NHL haben wegen Arbeitsunterbrechungen vor der Ratifizierung der letzten drei CBAs Spiele nicht stattgefunden, unter anderem fiel die gesamte Saison 2004/05 aus und die ersten drei Monate der Saison 2012/13.

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.