Skip to main content

Connor einigt sich mit den Jets

Der Stürmer sichert sich ein Jahresgehalt von zukünftig 7 Millionen US-Dollar pro Jahr

von NHL.com @NHLde

Kyle Connor und die Winnipeg Jets haben sich am Samstag auf einen neuen 7-Jahres-Vertrag geeinigt, der dem Stürmer insgesamt 49,98 Millionen US-Dollar einbringen wird. Der durchschnittliche Wert des Kontrakts beträgt demnach 7,14 Millionen US-Dollar pro Jahr. 

Der 22-jährige bisherige Restricted Free Agent verbuchte zuletzt einen Karrierebestwert von 34 Toren, 32 Assists und 66 Zählern in 82 Spielen für Winnipeg. In den Stanley Cup Playoffs gelangen ihm in sechs Spielen fünf Punkte (3 Tore, 2 Assists). 

Erst am Freitag schafften es die Jets den Vertrag mit Stürmer Patrik Laine um weitere zwei Jahre, bei einem Jahressalär von 6,75 Millionen US-Dollar zu verlängern. 

Video: NSH@WPG: Connor erzielt seinen ersten NHL-Hattrick

Connor war der Letztverbliebene aus einer Gruppe von hochkarätigen Unrestricted Free Agents, der für die neue Saison bisher noch keinen Vertrag hatte. Zuvor hatten bereits Mitchell Marner (Toronto Maple Leafs), Mikko Rantanen (Colorado Avalanche), Matthew Tkachuk (Calgary Flames), Brayden Point (Tampa Bay Lightning) und Brock Boeser (Vancouver Canucks) neue Arbeitspapiere unterzeichnet.

Connor, ein Erstrundenpick (Nummer 17) aus dem NHL Draft 2015, kommt in 178 Hauptrundenspielen für Winnipeg bisher auf 128 Punkte (67 Tore, 61 Assists). In 23 Playoff-Spielen steuerte er zudem 15 Zähler (6 Tore, 9 Assists) zum Teamerfolg bei.

In seiner Rookie-Saison 2017/18 führte er alle Liganeulinge mit 31 Toren an, beendete die Runde in Sachen Punkte in diesem Kreis auf Rang vier (57). 

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.