Skip to main content

Ilya Kovalchuk arbeitet an NHL-Rückkehr

Devils GM Ray Shero spielt Verzögerungstaktik mit dem Stürmer, der vier Jahre in der KHL spielte

von Mike G. Morreale @mikemorrealeNHL / NHL.com Staff Writer

BUFFALO -- Stürmer Ilya Kovalchuk ist daran interessiert kommende Saison in die NHL zurückzukehren, doch New Jersey Devils General Manager Ray Shero macht nicht den Eindruck, als würde er den Atem anhalten bis er eine Entscheidung trifft.

"Soweit ich weiß, ist das noch der Plan", sagte Shero NHL.com am Donnerstag beim NHL Scouting Combine. "Es liegt an Kovalchuk über die Konditionen mit den Teams zu sprechen. Er muss auch sagen, wo er spielen möchte."

Die Devils halten die NHL-Rechte an Kovalchuk, 34, der am 11. Juli 2013 sein Karriereende in der NHL bekanntgegeben hatte. Sein $100 Millionen schwerer 15-Jahresvertrag, auf den er sich am 3. September 2010 mit New Jersey einigte, hatte noch eine Laufzeit von zwölf Jahren und einen Wert von $77 Millionen. Am 15. Juli 2013 unterschrieb er einen Vierjahresvertrag bei SKA St. Petersburg in der Kontinental Hockey League seiner russischen Heimat.

"Ich werde nicht die ganzen Teams anrufen. Das wäre Zeitverschwendung", sagte Shero. Er muss uns sagen, wo er spielen möchte und wenn es uns passt und es nicht die Devils sind, dann überprüfe ich, ob das für uns einen Sinn ergibt."

Shero sagte, dass er am Mittwoch mit Kovalchuks Agenten, Jay Grossman, gesprochen habe.

"Sollte er sich morgen dazu entscheiden in Russland zu bleiben, dann ist das auch in Ordnung. Wer weiß das schon?", sagte Shero. "Letztendlich ist es seine Entscheidung. Laut [Grossman] hat sich bis jetzt nichts geändert. Er würde gerne überprüfen welche Möglichkeiten er in der NHL hätte."

Als Kovalchuk die NHL verlassen hatte, wurde sein Kontrakt beendet und er wurde auf die Voluntary Retirement Liste gesetzt. Die Devils besitzen dadurch bis zu seinem 35. Geburtstag, dem 15. April 2018, die Rechte an ihm.

Möchte Kovalchuk bis zu seinem 35. bei einem anderen Team unterschreiben, benötigt er die Genehmigung von allen 31 NHL-Teams. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass dies passiert, doch die Devils dürfen ihn verpflichten und ihn dann behalten oder abgeben.

Grossman steht es laut Shero frei mit anderen NHL-Teams über einen möglichen Trade zu sprechen. Aus Sicht von Shero ergibt eine Verpflichtung und dann ein Trade durchaus Sinn für die Devils. Kovalchuk darf bis zum 1. Juli keinen Vertrag unterschreiben und steht auch beim NHL Expansion Draft 2017 nicht zur Verfügung.

Sollte Kovalchuk nach seinem 35. Geburtstag zurückkommen, wäre er ein Unrestricted Free Agent und dürfte ohne Einschränkungen bei jedem NHL-Team einen Vertrag unterschreiben.

Kovalchuk wurde beim NHL Draft 2001 von den Atlanta Thrashers an Nummer 1 ausgewählt. Er brachte es auf 816 Punkte (417 Tore, 399 Assists) in 816 Partien mit den Thrashers und Devils. Zweimal gelangen ihm 52 Saisontore und neunmal in elf Spielzeiten mindestens 30 Saisontreffer.

Die Thrashers gaben am 4. Februar 2010 Kovalchuk zusammen mit Verteidiger Anssi Salmela und einem Zweitrundenzug beim NHL Draft 2010 für Verteidiger Johnny Oduya, Stürmer Niclas Bergfors, Center Patrice Cormier und einem Erst- sowie einem Zweitrundenzug beim Draft 2010 an die Devils ab.

In der Saison 2011/12, seiner ersten vollen Spielzeit bei den Devils, kam Kovalchuk auf 83 Punkte (37 Tore, 46 Assists) und verhalf ihnen zum Einzug in das Stanley Cup Finale 201

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.