Skip to main content

Diese Woche in 100 NHL-Jahren

Flyers Serie ohne Niederlagen endet bei 35; Borje Salming spielt 1000. Spiel; NHL spielt erstes Winter Classic

von John Kreiser @jkreiser7713 / NHL.com Chefredakteur

Die NHL begann ihre Feierlichkeiten zum 100. Geburtstag der Liga am 1. Januar in Toronto, als man die ersten 33 von 100 Top-Spielern der Ligageschichte bekanntgab.

Es war der emotionale Auftakt um in die erste Woche des Ligajubiläums zum 100. Geburtstag der NHL einzuläuten. Hier sind nun einige weitere Highlights aus der Ligageschichte für die Woche vom 1. bis 7. Januar:

7. Januar 1980: Die längste Serie eines Teams ohne Niederlage im nordamerikanischen Sport endet als die Philadelphia Flyers nach zuvor 35 Spielen ohne Niederlage wieder einmal unterliegen. Und diese fällt mit 1:7 bei den Minnesota North Stars direkt recht deutlich aus. Mitglieder des Teams erinnern sich an diese stolze Serie.

7. Januar 1928: Howie Morenz von den Montreal Canadiens trifft drei Mal, erzielt damit seinen dritten NHL-Hattrick, zum insgesamt 100 Tor seiner NHL-Karriere. Die Canadiens werden das erste NHL-Team, welches zwei oder weniger Treffer in zwanzig aufeinanderfolgenden Spielen kassiert. Morenz ist einer der 100 größten NHL-Spieler aller Zeiten vom 1. Januar. Hier ist sein Profil.

6. Januar 1993: Wayne Gretzky kehrt nach einer Rückenverletzung in den Kader der Los Angeles Kings zurück um sein 1000. NHL-Spiel zu bestreiten.

5. Januar 1984: Die drei Stastny-Brüder, Peter, Anton und Marian, jedem von ihnen gelang jeweils ein Tor beim 8:3-Erfolg der Quebec Nordiques gegen die Boston Bruins im Boston Garden. Peter Stastny spricht darüber wie es war mit seinen Brüdern zusammen zu spielen:

4. Januar 1988: Borje Salming von den Toronto Maple Leafs wird der erste in Europa geborene und ausgebildete Spieler, der in der NHL die Marke von 1000 Spielen erreicht. Der finnische Autor Risto Pakarinen spricht über Salming:

3. Januar 1939: Bobby Hull, geboren in Point Anne, Quebec, wird der erste Spieler in der Ligageschichte der die 50-Tore-Marke in einer Saison übertrifft. Am Ende seiner Karriere liegt er bei 610 Toren, von denen er 604 bei den Chicago Blackhawks erzielt hat.

2. Januar 1980: Gordie Howe schreibt Geschichte, nur in dem er mit den Hartford Whalers das Eis gegen die Edmonton Oilers im Northlands Coliseum betritt. Mit 51 Jahren wird er der erste Spieler, der in fünf Dekaden seines Lebens im nordamerikanischen Profisport aktiv geworden ist.

1. Januar 2017: Die NHL gibt im Exhibition Stadion von Toronto, kurz vor dem NHL Centennial Classic 2017, die ersten 33 von den Top 100-Spielern der Ligageschichte bekannt, welche von Molson Canadien präsentziert werden:

Zudem startet die Liga mit NHL.com/100 eine Website, welche den größten Spielern dieser Feierlichkeiten gewidmet ist.

1.   Januar 2014: Vor der Rekordkulisse von 105.491 Zuschauern spielen die Detroit Red Wings und die Toronto Maple Leafs im Michigan Stadium in Ann Arbor. Die Maple Leafs gewinnen am Ende auswärts mit 3:2 Toren nach Shootout.

1.   Januar 2008: Die NHL spielt erstmals draußen in einem Freiluftspiel in den USA, beim ersten Winter Classic. Sidney Crosby trifft im Shootout und verhilft den Pittsburgh Penguins somit am Ende zu einem knappen 2:1-Erfolg über die Buffalo Sabres im Ralph Wilson Stadium in Orchard Park, New York.

Mehr anzeigen