Skip to main content

Die besten Rookies für 2018/19

Rasmus Dahlin und Elias Pettersson könnten einen Angriff auf die Calder Trophy wagen

von Marc Rösch / NHL.com/de Autor

In einer Serie präsentiert NHL.com/de diese Woche die zehn derzeit besten Spieler auf den verschiedenen Positionen. Heute gibt es die potenziellen Top 10 Rookies für 2018/19.

1. Rasmus Dahlin
Der junge Schwede Rasmus Dahlin führt die Top-10 an. Als Nummer 1 Pick beim NHL Draft 2018 hat er größte Chancen, sich bei den Buffalo Sabres sofort in ein Top-Verteidigungspaar zu spielen. Ihm werden grandiose Spielmacherqualitäten nachgesagt. In den vergangenen 14 Jahren wurden nur zwei Verteidiger mit der Calder Trophy ausgezeichnet (Aaron Ekblad und Tyler Myers). Dahlin hat die besten Voraussetzungen, mit diese Macht der Stürmer erneut zu brechen. Für Frölunda bestritt der erst 18 Jahre junge Defensivspezialist bereits zwei Playoffs in der Schwedischen Hockey Liga. Er scheint bestens für die NHL gerüstet zu sein.

Video: Sabres draften D Rasmus Dahlin als Nr. 1

2. Elias Pettersson
Dass die Vancouver Canucks ihren Rohdiamanten Elias Pettersson nach dem NHL Draft 2017 (Nummer 5) noch für eine weitere Saison nach Schweden schickten, sollte sich nicht zu seinem Nachteil erweisen. Bei den Växio Lakers absolvierte Pettersson seine erste Spielzeit in der höchsten schwedischen Spielklasse und schlug sich sensationell. In 44 Hauptrundenspielen markierte er 56 Punkte (24 Tore, 32 Assists). Er gewann die Scoring-Krone und wurde als Playoff-MVP ausgezeichnet, nachdem er seine Mannschaft mit 19 Punkten (10 Tore, 9 Assists) zur Meisterschaft schoss.

3. Anthony Cirelli
Obwohl Cirelli in der abgelaufenen Spielzeit 35 Mal seine Schlittschuhe für die Tampa Bay Lightning schnürte, gilt er immer noch als Rookie. Mit der Erfahrung aus 18 Hauptrunden- und 17 Playoffspielen hat Cirelli den anderen Kandidaten aus dieser Liste einen entscheidenden Vorteil. Er hat schon einen tiefen Atemzug NHL-Luft geschnuppert und wird seinen Platz im Aufgebot der Lightning finden. Seine Ausbeute von elf Punkten (5 Tore, 6 Assists) in der Hauptrunde sowie drei (2 Tore, 1 Assist) in den Stanley Cup Playoffs, gilt es für den 21-jährigen Center nun zu toppen.

4. Andrei Svechnikov
Andrei Svechnikov war beim NHL Draft 2018 der am ersten gezogene Stürmer. Carolina Hurricanes General Manager Don Waddell ist bereits völlig begeistert von seinem technisch beschlagenen Russen: "Andrei ist einer von dieser Sorte Spieler, um die man eine Mannschaft herum aufbauen kann. Ihm steht eine grandiose Zukunft im Hurricanes-Trikot bevor." Svechnikov erzielte in 44 Spielen für die Barrie Colts in der OHL 40 Tore und wurde der Rookie des Jahres sowie mit seinen 72 Punkten in der abgelaufenen Saison Top Prospect des Jahres der CHL.

Video: Wilkommen Andrei Svechnikov!

5. Eeli Tolvanen
Mit gehörigen Vorschusslorbeeren im Gepäck kam Eeli Tolvanen im Frühjahr in Nordamerika an. Seine KHL-Saison war so produktiv wie kaum eine von einem U20-Spieler zuvor. Nur Evgeny Kuznetsov kann Tolvanens 36 Punkte toppen (41 in 2011/12). Auch wenn Tolvanen im März einen holprigen Start in die NHL hatte (0 Punkte in 3 Spielen), werden die Nashville Predators sicherlich ihre Freude an ihrem Erstrunden-Draftpick von 2017 (Nummer 30) haben.

6. Filip Zadina
Dass sich die Detroit Red Wings beim NHL Draft 2018 Filip Zadina angeln konnten, war eine kleine Sensation. Vorher noch auf Augenhöhe mit Svechnikov gehandelt, fand Zadina erst an sechster Position einen interessierten Club. Detroit sollte das weniger stören. Sie haben nun einen Prospect in ihren Reihen, der im Vorjahr stolze 82 Punkte (44 Tore, 38 Assists) in 57 Spielen gesammelt hat. Zadina war der beste Rookie in der QMJHL und könnte nun einer der besten in der NHL werden.

 

[Die neuesten Nachrichten aus der NHL auf Twitter bekommst Du bei @NHLde]

 

7. Miro Heiskanen
Die Dallas Stars können einen Mann wie Miro Heiskanen auf alle Fälle gebrauchen. Er hat schnelle Beine, tolle Hände und nicht zuletzt auch einen hervorragenden Schuss. Mit Heiskanen bekommen die Stars, die bisweilen neben John Klingberg keinen wirklich gefährlichen Verteidiger haben, eine echte Granate für die blaue Linie. Dass diese zünden kann, bewies Heiskanen in der Vorsaison in der ersten finnischen Liga. Dank 23 Punkten (11 Tore, 12 Assists) in 30 Hauptrundenspielen und weiteren neun Punkten (3 Tore, 6 Assists) in 14 Playoff-Spielen wurde der 19-jährige Finne zum besten Verteidiger der Liiga gewählt.

8. Casey Mittelstadt
Casey Mittelstadt kam in der vergangenen Spielzeit auf sechs Einsätze im Dress der Sabres und hinterließ einen bleibenden Eindruck indem er fünf Scorerpunkte erzielte. Mittelstadt wurde beim NHL Draft 2017 in der ersten Runde (Nummer 8) ausgewählt und beeindruckte das Management der Sabres mit seiner schnellen Entwicklung. Die World Juniors 2018 in Buffalo schloss Mittelstadt als erfolgreichster Punktejäger ab. Er ist nicht nur talentiert, sondern hat nach dem Abgang von Ryan O'Reilly beste Chancen auf einen Platz in der zweiten Sturmformation der Sabres.

9. Martin Necas
Der Erstrunden-Pick vom NHL Draft 2017 (Nummer 12) hat das Zeug dazu, in der NHL ein echter Torjäger zu werden. Stolze 17 Punkte (9 Tore, 8 Assists) fuhr Necas im Vorjahr für den HC Kometa Brno in der tschechischen Extraliga ein. Die Hurricanes erhoffen sich, dass er daran anknüpfen kann. "Heutzutage ist in der NHL Geschwindigkeit das aller wichtigste Element", erklärte Carolinas Chef-Scout Tony MacDonald der Raleigh News and Observer. "Und er hat es eben. Wenn er noch auf seine 86 kg kommt, dann wird er richtig schwer zu stoppen sein."

10. Valentin Zykov
Mit 23 Jahren ist Valentin Zykov zwar der älteste auf der Liste, aber weniger zu bieten als die anderen hat er keineswegs. Schon seit der Saison 2015/16 gehört Zykov der Hurricanes-Organisation an und die Zeit für seinen Durchbruch in der NHL scheint gekommen. Mit 33 Toren (54 Punkte) in 63 AHL-Spielen für die Charlotte Checkers war der 185 cm große und 102 kg schwere Center der treffsicherste Spieler in der American Hockey League. Auch in der NHL hinterließ er bereits eine bleibende Duftmarke. In zehn Einsätzen für die Hurricanes in der vergangenen Saison markierte der Außenstürmer sieben Punkte (3 Tore, 4 Assists).

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.