Skip to main content

Bruins werfen Maple Leafs aus dem Rennen

Tuukka Rask garantierte mit 32 Saves Bostons Sieg gegen Toronto im siebten Spiel der ersten Runde

von NHL.com/de @nhlde

Spielbericht: TOR 1, BOS 5

Bruins gewinnen gegen Maple Leafs mit 5:1 in Spiel 7

Die Bruins erzielen 5:1-Sieg, besiegen die Maple Leafs in Spiel 7 im zweiten Jahr in Folge und ziehen in die zweite Runde ein

  • 05:16 •

Die Boston Bruins warfen die Toronto Maple Leafs im siebten Spiel der Serie der ersten Runde der Stanley Cup Playoffs der Eastern Conference am Dienstag mit einem 5:1-Heimsieg im TD Garden aus dem Rennen. Die Maple Leafs warten seit 2004 darauf, eine Playoff-Serie zu gewinnen und scheiterten bereits vergangenes Jahr im siebten Spiel der ersten Runde an den Bruins.

"Das ist mies", war Torontos Stürmer Mitchell Marner nach der Partie sichtlich niedergeschlagen. "Wir glauben an unser Team und wir haben viel Selbstvertrauen. Wenn die Saison dann endet, ist das natürlich alles andere als schön. Daran müssen wir uns erinnern, wir müssen hungrig in die nächste Saison starten und sichergehen, dass wir stinksauer in die Saison gehen."

Bostons Torwart Tuukka Rask stoppte 32 Schüsse, sein Gegenüber Frederik Andersen lieferte 27 Saves.

"Ich habe mich persönlich seit Beginn der Serie gut gefühlt", erklärte Rask. "Ich habe mich die gesamte Saison über gut gefühlt. Ich wurde nie überlastet, deshalb bin ich fit. Am wichtigsten ist das Selbstbewusstsein und dass man sich richtig vorbereitet und den Mitspielern vertraut. Wir haben füreinander gekämpft und das hat sich heute wieder gezeigt."

Video: TOR@BOS, Sp7: Rask streckt sich, um Hyman abzuwehren

Joakim Nordstrom brachte die Bruins in der 15. Minute aus spitzem Winkel in Führung, nachdem die Bruins einen Pass der Maple Leafs an deren blauer Linie abgefangen hatten. Marcus Johansson schnappte sich wenig später den freien Puck hinter Torontos Tor, zog in den Slot und bezwang Andersen perfekt platziert am langen Pfosten (18.).

Im zweiten Drittel brachte John Tavares die Gäste mit dem Anschlusstor in die Partie (24.), nachdem Tyler Ennis den Puck im gegnerischen Drittel erobert hatte.

"Ich finde, wir haben wirklich gut gespielt, haben weite Strecken des Spiel bestimmt und so gespielt, wie wir wollten", lobte Trainer Mike Babcock die Maple Leafs. "Da ist das natürlich enttäuschend. Im Vergleich zu letztem Jahr war unsere Serie viel besser, wir waren ein besseres Team. Am Ende wurden wir nicht belohnt."

Video: TOR@BOS, Sp7: Kuraly trifft beim Gegenzug hoch

Im Schlussabschnitt hatten die Maple Leafs zunächst eine Chance zum Ausgleich, doch Sean Kuraly setzte sich im Gegenzug mit einer starken Einzelleistung durch und baute die Führung der Bruins aus (43.). Kuraly und Nordstrom bereiteten ihre Tore gegenseitig vor.

"Wir haben darüber gesprochen, dass wir heute viele Torschüsse wollen", ließ Nordstrom wissen. "Ich wollte den Nachschuss, Sean zog zum Tor und irgendwie landet der Puck im Netz, das nehmen wir gerne mit."

Die Maple Leafs kämpften bis zum Schluss und nahmen Andersen früh für den zweiten Torwart vom Eis. Daraus resultierte jedoch zunächst ein Tor von Charlie Coyle (58.), eine Sekunde vor Ende der Partie setzte Patrice Bergeron einen weiteren Treffer drauf.

"Es war unglaublich, die Fans waren natürlich total aufgeregt, sehr laut und haben uns mehr Energie gegeben, davon haben wir gezehrt", schwärmte Verteidiger Zdeno Chara von seinen Anhängern. "Deshalb ein Danke an alle, die heute hier waren und uns angefeuert haben und danke an jeden, der das Spiel zu Hause verfolgt hat."

 

[Hier findest du alles über die BOS-TOR Serie]

 

Die Bruins treffen in der zweiten Runde auf die Columbus Blue Jackets und werden Heimrecht genießen. Das erste Spiel findet am 25. April im TD Garden statt. Columbus eliminierte die Tampa Bay Lightning, das beste Team der regulären Saison, in vier Spielen und steht erstmals in der zweiten Runde der Playoffs.

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.