Skip to main content

Der Spieltag 15. Februar

Geburtstagskind Jaromir Jagr macht seinen 1900. Punkt, Carter Hutton holt für St. Louis den nächsten Shutout, Calgary auf Wild Card

von Alexander Gammel / NHL.com/de Autor

Jaromir Jagr machte sich an seinem 45. Geburtstag selbst ein Geschenk, als er beim 6-5 Sieg gegen die San Jose Sharks seinen 1900. Punkt in der NHL erzielte und Carter Hutton beeindruckte im Tor der St. Louis Blues mit seinem vierten Shutout im sechsten Auswärtsspiel

Florida gewinnt Offensivschlacht in San Jose

Nach zehn Toren in der regulären Spielzeit, entschieden die Florida Panthers das Duell gegen die San Jose Sharks nach Verlängerung mit 6-5 für sich.

Bereits im ersten Drittel zeigten die Teams ihr Offensivpotential. Nach Jussi Jokinens 1-0 für die Panthers glich Brent Burns mit seinem 25. Saisontor aus und Nick Bjugstad und Aleksander Barkov stellten eine 3-1 Führung für Florida her, doch Joel Ward machte noch vor der Drittelpause den Anschlusstreffer für die Scharks.

Im zweiten Drittel ging es dann etwas ruhiger zu und es gab nur ein Tor zu sehen, den Ausgleich durch Marc-Edouard Vlasic. Im Schlussabschnitt holte Florida dann erneut durch Bjugstad und Barkov eine Führung von zwei Toren heraus und es roch nach einem Sieg. Doch Veteran Joe Pavelski erzielte in den letzten vier Minuten noch zwei Treffer, den Ausgleich zum 5-5 erst 38 Sekunden vor der Schlusssirene. In der Verlängerung traf Jonathan Huberdeau auf Vorlage von Barkov zum 6-5 Sieg der Panthers.

Jaromir Jagr machte an seinem 45. Geburtstag mit der Vorlage auf Barkovs 5-3 seinen 1900. NHL Punkt.

Joe Pavelski rettete seinem Team mit seinen zwei Toren und zwei Vorlagen einen Punkt, um die Verfolger in der Pacific Division, die Anaheim Ducks und die Edmonton Oilers auf Abstand zu halten.

Video: FLA@SJS: Jagr erzielt am 45. seinen 1900. NHL-Punkt

Blues holen Shutout gegen Red Wings

Die St. Louis Blues ergatterten am Mittwoch zwei Punkte gegen die Detroit Red Wings. Damit gewannen die Blues das fünfte Spiel in Folge, die Red Wings mussten die vierte Niederlage in Folge schlucken.

Das 1-0 nach 2:06 im ersten Drittel und damit der Siegtreffer, fiel durch keinen der üblichen Verdächtigen. Nachdem Carl Gunnarson für die Blues den Puck erobert hatte, legte Rookie Kenny Agostino auf den einzigen anderen Rookie im Kader der Blues in die Mitte, der sein zweites NHL Tor und seinen ersten Siegtreffer im neunten Spiel erzielte.

Nach einem Torlosen zweiten Drittel machte Jaden Schwartz 11 Sekunden vor der Schlusssirene mit einem Treffer ins leere Tor alles klar.

Petr Mrazek machte für Detroit 27 Saves, Carter Hutton holte mit 25 Saves seinen zweiten Shutout in Folge und seinen vierten Shutout in den letzten sechs Auswärtsspielen.

Der Österreicher Thomas Vanek in Diensten der Red Wings konnte nach einem Spiel Pause wegen einer Verletzung am Sprunggelenk wieder spielen und kam auf 15:18 Eiszeit.

Flames holen wichtigen Sieg gegen Flyers

Die Calgary Flames holten mit einem 3-1 gegen die Philadelphia Flyers zwei wichtige Punkte im Renne um die Playoffplätze. Vor dem Spiel lagen die Flames einen Punkt hinter dem zweiten Wild Card Platz der Western Conference, die Flyers im Osten zwei Punkte dahinter. Calgary verdrängte damit die Los Angeles Kings aus den Playoffrängen.

Matt Read bereitete dabei zunächst das 1-0 der Flyers durch Nick Cousins nach 90 Sekunden im ersten Drittel vor, doch Matthew Tkachuk traf weniger als drei Minuten später auf Vorlage von Mickael Backlund und Dougie Hamilton zum Ausgleich.

Im zweiten Drittel legten Deryk Engelland und Tkachuk das Tor zur Führung von TJ Brodie auf und Mark Giordano traf 39 Sekunden vor Ende des Spiels zum 3-1 Endstand ins leere Tor.

Die Flyers konnten eine fünfminütige Überzahl nicht nutzen, nachdem Alex Chiasson wegen Stockstichs fünf plus Spieldauer kassierte. Dabei waren sie auch noch zwei Minuten fünf gegen drei in Überzahl, da Sean Monahan wegen Spielverzögerung hinaus musste. Damit setzt sich der Negativtrend in der Offensive der Flyers fort, die in den letzten vier Spielen nur vier Tore erzielen konnten.

Michal Neuvirth machte für die Flyers 20 Saves, Brian Elliot für die Flames 33.

Columbus schlägt Toronto

Die Columbus Blue Jackets sicherten sich einen 5-2 Erfolg gegen die Toronto Maple Leafs.

Bereits im ersten Drittel hatten beide Torhüter, Ex-Blue Jacket Curtis McElhinney für Toronto und Ersatzmann Joonas Korpisalo für Columbus, eine Menge zu tun. Bei 18-15 Torschüssen zu Gunsten der Blue Jackets, hielt Korpisalo seinen Kasten Sauber, McElhinney musste sich gegen Josh Anderson und Boone Jenner zwei Mal geschlagen geben.

Auch im zweiten Drittel bestimmte zunächst Columbus das Geschehen. Der dänische Rookie Oliver Bjorkstrand und Nick Foligno erhöhten auf 4-0, bevor Nazem Kadri die Fans der Leafs zum ersten Mal jubeln ließ.

Kadri sorgte dann auch nach 6:19 im Schlussabschnitt nochmal für etwas Hoffnung bei seinem Team, als er erneut auf Vorlage von Josh Leivo zum 4-2 traf. Doch näher sollten sie nicht mehr herankommen und Matt Calvert erhöhte noch auf den 5-2 Schlussstand.

Rookie Mitchell Marner verließ das Spiel im dritten Drittel verletzungsbedingt.

Video: TOR@CBJ: Jenner hebt den Puck über McElhinney

Topszenen des Spieltags

Jaromir Jagr zeigt bei seiner Vorlage zum 1900. NHL Punkt, warum er eine lebende Legende ist. Der Puck kam von der blauen Linie zu Jagr in den Slot, der mit dem Rücken zum Tor stand, doch Jagr scheint auch Augen im Hinterkopf zu haben. Er lenkte den Puck direkt und ohne hinzusehen perfekt auf Aleksander Barkovs Schläger weiter, der unhaltbar direkt abschloss, obwohl er von einem Schläger im Gesicht getroffen wurde.

Stars des Abends

Carter Hutton (St. Louis Blues)
Matthew Tkachuk (Calgary Flames)
Joe Pavelski (San Jose Sharks)

Gut zugehört

"Ich habe vor dem Spiel gesehen, dass er (Carter Hutton) drei Shutouts in den letzten fünf Auswärtsspielen hatte, also habe ich ihm gesagt, dass vier aus sechs noch viel beeindruckender wäre. Jetzt werde ich ihm sagen, wie großartig fünf aus sieben wären." St. Louis Blues Trainer Mike Yeo

Was uns morgen erwartet

Morgen erwarten uns acht Partien. Thomas Greiss und Dennis Seidenberg treten beim New Yorker Stadtderby gegen Michael Grabner und seine Rangers an, Leon Draisaitls Edmonton Oilers wollen sich gegen die Philadelphia Flyers an die Divisionspitze heranarbeiten, während die sich um einen Wild Card Platz bemühen. Sidney Crosby wird beim Spiel der Pittsburgh Penguins gegen die Winnipeg Jets erneut versuchen seinen 1000. Punkt zu erzielen und Tobias Rieders Arizona Coyotes können den Calgary Flames gegen die Los Angeles Kings Schützenhilfe leisten.

Alle Partien vom 16.02.2017:

Winnipeg @ Pittsburgh 1:00 pm ET
Ottawa @ New Jersey 1:00 pm ET
New York Rangers @ New York Islanders 1:00 pm ET
Colorado @ Buffalo 1:30 pm ET
Vancouver @ St. Louis 2:00 pm ET
Dallas @ Minnesota 2:00 pm ET
Philadelphia @ Edmonton 2:00 pm ET
Arizona @ Los Angeles 2:00 pm ET

Mehr anzeigen