Skip to main content

Klare Zeichen durch den Transfer von Jake Muzzin

Die Maple Leafs unterstreichen mit der Verpflichtung des Verteidigers hohe Ziele, die Kings haben die Zukunft im Blick

von Alexander Gammel @nhlde / NHL.com/de Autor

Die Toronto Maple Leafs sorgten am Montag einmal mehr für Aufmerksamkeit in der NHL. Nach einer zweiwöchigen Verhandlung einigte sich General Manager Kyle Dubas mit Rob Blake, dem GM der Los Angeles Kings, auf einen Transfer, der den Maple Leafs die Dienste von Verteidiger Jake Muzzin sichert. Muzzin galt als einer der besten Verteidiger, die zur Trade Deadline am 25. Februar für einen Wechsel in Frage kämen und soll nun die Abwehr in Toronto verstärken. Die Kings bekamen im Austausch den Erstrunden-Pick der Maple Leafs beim NHL Draft 2019, sowie die Rechte an den beiden Nachwuchstalenten Carl Grundstrom und Sean Durzi.

 

[Die neuesten Nachrichten aus der NHL auf Twitter bekommst Du bei @NHLde]

 

"Er ist einfach gerade der perfekte Spieler für uns", begründete Dubas seine Bemühungen um Muzzin. "Er kann in unserer ersten Verteidigungsreihe spielen, ist in allen Situationen einsetzbar und kann gegen die besten Spieler unserer Gegner bestehen."

Muzzin wurde in der fünften Runde des NHL Draft 2007 (Nummer 141) von den Pittsburgh Penguins ausgewählt. Er kam 2010 zu seinem ersten NHL-Einsatz nachdem er als Free Agent bei den Kings einen Vertrag unterschrieben hatte und steigerte sich in den nächsten Jahren zu einem starken und vielseitigen Verteidiger. In 496 Spielen verbuchte er 213 Punkte (51 Tore, 162 Assists) und einen Wert von +24. In den vergangenen vier Saisons sammelte er dreimal wenigstens 40 Punkte. In der laufenden Spielzeit stehen 21 Punkte (vier Tore, 17 Assists) und ein +/-Wert von +10 auf seinem Konto, und das, obwohl die Kings mit 44 Punkten (20-26-4) das Schlusslicht der Western Conference bilden und mit 113 Toren den schlechtesten Angriff der Liga stellen.

Video: ARI@LAK: Muzzins Schuss wird dreimal abgefälscht

Bei den Maple Leafs wird Muzzin mit einem der besten Offensivverteidiger der Liga antreten, Morgan Rielly. Rielly liegt mit 50 Punkten (13 Tore, 37 Assists) auf Rang drei aller NHL-Verteidiger und er ist der erfolgreichste Torschütze unter den Bluelinern. Mit ihm und Muzzin im Kader verfügen die Maple Leafs über ein Verteidigerpaar, das zur Elite der Liga gehört. Der Transfer ist ein klarer Wegweiser von GM Dubas in welche Richtung es gehen soll. Man verstärkt sich nicht nur für die verbleibenden Saisonspiele, sondern bereitet sich auf lange Stanley Cup Playoffs vor, an deren Ende der Titel stehen soll.

Eine ganz andere Marschroute verfolgen die Kings durch den Deal. Sie geben einen erfahrenen Leistungsträger ab und bekommen zusätzlich zum Draft Pick mit Grundstrom einen 21-jährigen Stürmer und mit Durzi einen 20-jährigen Verteidiger, die beide noch keinen NHL-Einsatz vorweisen können. In Los Angeles riecht es nach Neuaufbau, nach einer Saison, die sie abschreiben und nach Planung für bessere Zeiten.

Die Maple Leafs wählten den Schweden Grundstrom in der zweiten Runde des NHL Draft 2016 an insgesamt 57. Stelle. Er spielte zunächst weiter für Frölunda in der höchsten schwedischen Spielklasse. In der abgelaufenen Saison kam er zu seinen ersten beiden Auftritten für die Toronto Marlies in der American Hockey League und erzielte dabei ein Tor und zwei Assists. In der aktuellen Saison trat er 42 Mal für die Marlies an und kommt auf 29 Punkte (13 Tore, 16 Assists). Er war damit der fünftbeste Scorer und drittbeste Torschütze des Teams. Er gewann mit Frölunda die Champions Hockey League und mit den Marlies den Calder Cup. Grundstrom gilt als harter Arbeiter und fähiger Zwei-Wege-Stürmer.

 

[Ähnliches: Das All-Star Game wird Auswirkungen haben]

 

2018 entschieden sich die Maple Leafs ebenfalls in der zweiten Runde mit dem 52. Zug für Durzi von den Owen Sound Attack in der Ontario Hockey League. In den drei vorangegangenen Spielzeiten kam er zu 145 Einsätzen und 103 Punkte (27 Tore, 76 Assists). Er spielte seit dem Draft weiterhin in der OHL für Owen und mittlerweile für Guelph Storm, bei denen er 28 Zähler (acht Tore, 20 Assists) in 26 Spielen erzielte. Durzi gilt als ein physisch starker und aggressiver Offensivverteidiger, der den Puck erobern, halten und in das gegnerische Drittel bringen kann.

Die Kings haben sich die Rechte an zwei talentierten Spielern gesichert, die aber wohl noch nicht für die NHL bereit sind und noch mindestens bis zur nächsten Saison brauchen, um genug Durchschlagskraft zu entwickeln. Beide Teams stellten mit dem Transfer klar, wo sie gerade stehen und wo sie hin möchten. Die Kings investieren in die Zukunft auf Kosten der Gegenwart in einer für sie ohnehin enttäuschenden Saison, während die Maple Leafs mit Muzzins Verpflichtung untermauern, dass sie in den Playoffs weitkommen möchten und nur ein Ziel im Visier haben, den Stanley Cup.

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.