Skip to main content

25.Januar: Spieltag Zusammenfassung

Drei Shutouts in vier Spielen und je zwei Tore für Sven Baertschi und Leon Draisaitl

von Alexander Gammel / NHL.com/de Autor

Leon Draisaitl schoss seine Edmonton Oilers in einem von drei Shutouts des heutigen Abends zum Sieg und auch der Schweizer Sven Baertschi traf doppelt, während Steve Mason im Tor der Philadlphia Flyers seinen ersten Shutout der Saison holte.

Oilers mit Shutout gegen Ducks

Beim 4-0 Sieg der Edmonton Oilers gegen die Anaheim Ducks, war wieder einmal Leon Draisaitl der große Held. Nach einem torlosen ersten Drittel traf der Kölner auf Vorlage von Kapitän Connor McDavid zum 1-0 und schloss das Spiel im dritten Drittel auf Vorlage von Patrick Maroon und Andrej Sekera ab.

Dazwischen trafen noch Ryan Nugent-Hopkins und Zach Kassian. Nugent-Hopkins' Treffer wurde durch Milan Lucic und Anton Slepyshev vorbereitet, der von Kassian durch Mark Letestu. Draisaitl steht nun ein Tor von der 20er Marke entfernt.

Cam Talbot hielt im Tor der Oilers 24 Schüsse, John Gibson musste im Tor der Ducks bei 23 Schüsse vier Treffer hinnehmen.

Vancouver schlägt Colorado

Die Vancouver Canucks schlugen die Colorado Avalanche 3-2. Auch hier gab es einen doppelten Torschützen, der das Spiel eröffnete und abschloss, den Schweizer Sven Baertschi.

Der Schoss im ersten Drittel das 1-0 auf Vorlage von Bo Horvat Luca Sbisa und machte im dritten Drittel den Siegtreffer auf Vorlage von Daniel und Henrik Sedin. Dazwischen traf für die Canucks Mikael Granlund, für die Avalanche traf Mikko Rantanen nach Vorarbeit von Nikita Zadorov und Nathan MacKinnon, so wie Matt Nieto auf Vorlage von Gabriel Landeskog und Matt Duchene.

Jacob Markstrom hielt 30 Schüsse für die Canucks, Calvin Pickard wurde bei den Avalanche mit 41 Schüssen belagert.

Rangers torlos gegen Flyers

Auch die Philadelphia Flyers blieben beim 2-0 gegen die New York Rangers ohne Gegentor. Für die Flyers trafen Wayne Simmonds auf Vorlage von Brayden Schenn und Jakub Voracek und Voracek auf Vorlage von Sean Couturier und Claude Giroux.

Henrik Lundqvist konnte die Rangers mit seinen 24 Saves nicht retten, Steve Mason war mit 34 Saves der Rückhalt seines Teams.

Toronto zerlegt Detroit

Den dritten Shutout des Tages holten die Toronto Maple Leafs mit einem 4-0 gegen die Detroit Red Wings.

Supertalent Auston Matthews eröffnete das Spiel mit seinem 23. Tor, Roman Polak erhöhte auf Vorlage von Matt Hunwick und Nazem Kadri auf 2-0. Im dritten Drittel krönten dann James van Riemsdyk, vorbereitet durch Nikita Zaitsev und Martin Marincin, und Nikita Soshnikov nach Vorarbeit von Torwart Frederik Andersen die Leistung der Leafs.

Andersen hielt für die Leafs alle 22 Schüsse, Petr Mrazek musste im Tor der Red Wings bei 28 Schüssen vier Mal hinter sich greifen.

Topszenen des Spieltags

Eine wunderschöne Passfolge war vor dem zweiten Tor von Sven Baertschi zu sehen. Im Powerplay spielte Daniel Sedin an die blaue Linie zu Troy Stecher zurück, der den Puck gleich auf die rechte Seite zu Sedin zurück gab. Der spielte auf seinen Zweilling Henrik an der Grundlinie, welcher Baertschi vor dem Tor fand. Der Schweizer musste nur noch den Schläger hinhalten um den Spielzug abzuschließen.

Stars des Abends

Leon Draisaitl (Edmonton Oilers)
Sven Baertschi (Vancouver Canucks)
Steve Mason (Philadelphia Flyers)

Gut zugehört

Es war ein guter Auswärtssieg. Punkte sind im Moment so entscheidend, das ist gerade das wichtigst. In diesem Gebäude zu Gewinnen ist natürlich hart. Phasenweise war es nicht unsere schönste, sauberste Leistung, aber es war eine gute Mannschaftsleistung. Das sind zwei starke Punkte und darauf können wir aufbauen." - Philadelphia Flyers Trainer Dave Hakstol

Was uns morgen erwartet

Morgen gibt es wieder Hockey satt. 13 Partien stehen auf dem Programm, dabei treffen unter anderem Leon Draisaitls Oilers auf die San Jose Sharks, es gibt das Kanadische Duell zwischen den Calgary Flames und den Nashville Predators und das Floridaduell zwischen den Tampa Bay Lightning und den Florida Panthers.

Alle Partien vom 26.01.2017:

Montreal @ New York Islanders 1:00 pm ET
Pittsburgh @ Boston 1:00 pm ET
Washington @ New Jersey 1:00 pm ET
Toronto @ Philadelphia 1:00 pm ET
Los Angeles @ Carolina 1:00 pm ET
Calgary @ Ottawa 1:30 pm ET
Tampa Bay @ Florida 1:30 pm ET
Columbus @ Nashville 2:00 pm ET
St. Louis @ Minnesota 2:00 pm ET
Buffalo @ Dallas 2:30 pm ET
Winnipeg @ Chicago 2:30 pm ET
Vancouver @ Arizona 3:00 pm ET
Edmonton @ San Jose 4:30 pm ET

Mehr anzeigen