Skip to main content

Spieltag Zusammenfassung 18.1.

Leon Draisaitl holt gemeinsam mit Connor McDavid den 100. Punkt in der NHL

von Stefan Herget / NHL.com/de Chefautor

Im Gleichschritt machten Connor McDavid und Leon Draisaitl beim 4-3 Erfolg in der Verlängerung gegen die Florida Panthers ihren 100. Punkt in der NHL perfekt. Die Detroit Red Wings konnten indes ihren dritten Sieg in Folge feiern, nachdem sie bereits mit drei Toren in Rückstand lagen. Die Pittsburgh Penguins holten einen 4-1 Sieg bei den Montreal Canadiens und die San Jose Sharks gewannen bei den Los Angeles Kings. 

Und das geschah alles in der vergangenen Nacht in der NHL: 

Red Wings kommen gegen Bruins zurück und gewinnen

DETROIT - Die Detroit Red Wings holten einen zweimaligen Drei-Tore-Rückstand im ersten Drittel wieder auf und gewannen am Ende gegen die Boston Bruins in der Joe Louis Arena mit 6-5 im Shootout. Auch im Schlussabschnitt lagen die Hausherren zurück, ehe Gustav Nyquist gut drei Minuten vor dem Ende zum 5-5 ausgleichen konnte.

Thomas Vanek und Frans Nielsen trafen schließlich im Shootout für Detroit (20-19-6), die nun drei in Folge gewannen. Für Boston (23-19-6) traf hingegen nur Brad Marchand. Tuukka Rask machte 20 Saves für die Bruins. Auf der anderen Seite ersetzte Petr Mrazek Jared Coreau nach dem frühen 3-0 der Gäste. Mrazek wehrte 25 Torschüsse ab.

Video: BOS@DET: Nielsen trifft mit der Rückhand im SO

Jets beenden Niederlagenserie nach frühen Rückstand

WINNIPEG - Gute Nachrichten gab es schon am Vormittag für die Winnipeg Jets. Jungstar Patrik Laine stand erstmals nach seiner erlittenen Gehirnerschütterung Anfang Januar zum Training auf dem Eis. Den Schwung nahmen sie mit und Torhüter Ondrej Pavelec machte in seinem ersten Spiel seit dem 9. April 30 Saves zum 6-3 Sieg gegen die Arizona Coyotes im MTS Centre.

Die Coyotes lagen im ersten Drittel mit 2-0 in Front, ehe die Jets im zweiten und dritten Drittel fünf Mal in Serie trafen. Bryan Little, Blake Wheeler, Andrew Copp, Joel Armia, Jacob Trouba und Nikolaj Ehlers erzielten die Tore der Jets (21-23-4), die eine Niederlagenserie von vier Spielen beendeten. Josh Jooris, Oliver Ekman-Larsson und Jakob Chychrun fanden für die Coyotes (13-25-6) das Netz. Arizona Torhüter Mike Smith wurde nach dem sechsten Tor bei 35 Schüssen durch Louis Domingue ersetzt, der vier Saves machte.

Video: ARI@WPG: Pavelec beraubt Vrbata mit einer Stockparade

Penguins bezwingen auswärts Montreal 

MONTREAL - Eric Fehr und Jake Guentzel trafen im zweiten Drittel und Matt Murray zeigte 19 Saves beim 4-1 Sieg der Pittsburgh Penguins bei den Montreal Canadiens im Bell Centre. Murray, der beim 8-7 Sieg in der Verlängerung gegen die Washington Capitals am Montag sieben Gegentore kassierte, absolvierte sein drittes Spiel bei vier möglichen seitdem er seine Verletzung auskuriert hat.

Ian Cole und Olli Maata trafen außerdem für Pittsburgh (28-11-5), die nach drei Niederlagen in der Fremde erstmalig wieder gewinnen konnten. Den einzigen Treffer der Canadiens (27-13-6) erzielte der Schweizer Sven Andrighetto. Es war sein zweiter Saisontreffer. Carey Price wehrte 22 Torschüsse ab, konnte aber die dritte Niederlage in den letzten vier Spielen nicht verhindern. Tom Kuhnhackl war bei Pittsburgh erneut nur Zuschauer.

Video: PIT@MTL: Cole haut Malkins Vorlage rein

Connor McDavid sorgt für Oilers Sieg

EDMONTON - Connor McDavid traf 2,6 Sekunden vor dem Ende der Verlängerung zum 4-3 Sieg der Edmonton Oilers gegen die Florida Panthers im Rogers Place. McDavid traf bei einem Alleingang. Seinen Schuss fing Panthers Torhüter James Reimer, aber seine Fanghand war hinter der Linie, wie der Videobeweis zeigte. Es war McDavids 102. NHL Punkt, nachdem er zu Beginn seinen 100. holte, ebenso wie Leon Draisaitl, der beim Siegtreffer assistierte.

Matt Kassian, Mark Letestu und Jordan Eberle trafen außerdem für Edmonton (25-15-7) und Cam Talbot zeigte 28 Saves. Vincent Trocheck, Michael Sgarbossa und Greg McKegg erzielten die Tore für Florida (20-18-9) und Reimer kam auf 27 Saves.

Video: FLA@EDM: McDavid trifft zum Overtimesieg

Sharks behalten Oberhand im kalifornischen Duell

LOS ANGELES - Die San Jose Sharks brachten eine bis zur Spielmitte herausgespielte Führung gegen den kalifornischen Rivalen Los Angeles Kings über die Zeit und gewannen am Ende mit 3-2 im Staples Center.

Brent Burns, Tommy Wingels und Joe Pavelski sorgten bei einem Gegentreffer von Tanner Pearson bis genau 30 Minuten für ein 3-1, das Marian Gaborik in der 36. Minute nur noch verkürzen konnte. Anschließend hielt Martin Jones, der insgesamt 22 Saves feierte, seinen Kasten ebenso sauber wie auf der anderen Seite Peter Budaj, der 24 Saves verbuchen konnte.

Topszene des Spieltags

Pavelec hechtete durch seinen Torraum, um seinen Schläger an Radim Vrbatas Schuss zu bekommen und fälschte ihn über das Tor ab. "Es war irgendwie mein Fehler, ich konnte den Nachschuss nicht festhalten", sagte Pavelec. "Glücklicher Save. Es ist schön diesen Save gemacht zu haben, das ist sicher. Es fühlt sich richtig gut an. Aber wir lagen bereits 4-2 vorne und es ist nur ein glücklicher Save."

Stars des Abends

1.   Connor McDavid (Edmonton Oilers)
2.   Ondrej Pavelec (Winnipeg Jets)
3.   Tomas Tatar (Detroit Red Wings)

Gut zugehört

"Oh, es ist zu früh. Das war heute das sechste Spiel in neun Tagen für unsere Eishockey Mannschaft, also werden wir einen Tag frei machen, aber er fühlte sich gut, wir fühlten uns gut, dann werde ich möglicherweise nicht so viel ändern." -- Jets Trainer Paul Maurice darüber, ob Ondrej Pavelec am Samstag spielen wird.

"Wir haben gegen ein wirklich gutes Eishockey Team gespielt, die Stanley Cup Champions, und da hast du nur eine Chance das Spiel zu gewinnen, wenn du dagegen hältst. Wir haben nicht dagegen gehalten. Enttäuschender Abend." -- Montreal Trainer Michel Therrien

Was uns morgen erwartet

Die Islanders treten zum ersten Mal in der Ära nach der Entlassung von Trainer Jack Capuano an. Ihre Gegner sind die Dallas Stars, die nach starker Leistung bei den New York Rangers gewannen. Besonderes Augenmerk verdienen auch die Partien Washington in St. Louis und die Rangers in Toronto.

Alle Partien vom 19.1.2017:

Dallas @ NY Islanders, 19:00 ET
Ottawa @ Columbus, 19:00 ET
NY Rangers @ Toronto, 19:30 ET
Washington @ St. Louis, 20:00 ET
Arizona @ Minnesota, 20:00 ET
Nashville @ Calgary, 21:00 ET
Colorado @ Anaheim, 22:00 ET
Tampa Bay @ San Jose, 22:30 ET

Mehr anzeigen