Skip to main content

13 Erstrundenzüge bei der Junioren-Weltmeisterschaft

Viel Talent trotz der Abwesenheit von Stars wie Auston Matthews und Patrick Laine

von Mike G. Morreale @mikemorrealeNHL / NHL.com Redakteur

Es gibt keinen Mangel an zukünftigen NHL Talenten bei der IIHF Junioren-Weltmeisterschaft (WJC), die am Montag in Toronto und Montreal beginnt.

In einem Turnier, das viele der besten U20-Spieler präsentiert dürfte dieses Jahr umso mehr die meisten Fans begeistern.

Das entspricht den Tatsachen trotz, dass viele Teenager Spieler, die berechtigt wären ihre Nationen im Turnier zu vertreten, es nicht tun können, weil sie bereits bei ihren NHL Teams für Aufsehen sorgen. 

Einige Beispiele sind die Stürmer Auston Matthews (USA) und Mitchell Marner (Kanada) von den Toronto Maple Leafs, Patrik Laine (Finnland) von den Winnipeg Jets, Jesse Puljujarvi (Finnland) von den Edmonton Oilers, Matthew Tkachuk (USA) von den Calgary Flames und Travis Konecny (Kanada) von den Philadelphia Flyers, sowie den Verteidigern Ivan Provorov (Russland) von den Flyers, Zach Werenski (USA) von den Columbus Blue Jackets und Jakob Chychrun (Kanada) von den Arizona Coyotes.

Hier sind 13, die im NHL Draft in der ersten Runde gezogen wurden, die am Turnier teilnehmen werden (alphabetisch gelistet):

Mathew Barzal, Stürmer, Kanada: Als Assistenzkapitän in diesem Jahr, Barzal (1,83 Meter, 83 Kg) ist ein einsetzbarer Zwei-Wege-Spieler, der in der Lage ist im Forechecking tief zu arbeiten. Er kommt auf zwei Tore und drei Punkte für Kanada beim WJC 2016. Die New York Islanders haben Barzal an Nr. 16 im Draft 2015 ausgewählt.  

Henrik Borgstrom, S, Finnland: Der University of Denver Neuling hat in seinem ersten College Saison Gas gegeben, in dem er acht Tore und 16 Punkte in 14 Spielen verbuchte. Borgstrom (1,91, 84) wurde von den Florida Panthers an Nr. 23 im Draft 2016 ausgewählt, weil er smart spielt und großartige Spielmacherqualitäten und Fähigkeiten am Puck hat.

Pierre-Luc Dubois, S, Kanada: Dubois (1,91, 91) ist ein prototypischer Power-Stürmer; er spielt ein physisches und trotzdem ein jetzt schon talentiertes Eishockey. Dubois erzielte 58 Tore und 162 Punkte in 136 Spielen für Cape Breton über mehr als zwei Spielzeiten. Columbus wählten Dubois beim NHL Draft 2016 an Nr. 3 aus.

Tyson Jost, S, Kanada: Jost (1,81, 88), der zehnte Zug im Draft 2016 von der Colorado Avalanche, ist der erste Spieler von der University of North Dakota der Kanada bei der Junioren-Weltmeisterschaft repräsentieren darf seit Jonathan Toews zwei Goldmedaillen in Serie in 2006 und 2007 gewann. Jost kommt auf sieben Tore und 18 Punkte in 17 Spielen als Neuling für die Fighting Hawks.  

Olli Juolevi, S, Finnland: Juolevi (1,91, 83) verhalf Finnland beim letzten Turnier zu einer Goldmedaille und war zusammen mit anderen Zweiter mit neun Assists in sieben Spielen. Er wurde von den Vancouver Canucks als Nr. 5 im Draft 2016 ausgewählt. Juolevi kommt auf sechs Tore und 21 Punkte in 26 Spielen dieser Saison für den titelverteidigenden Memorial Cup Champion London in der Ontario Hockey League.

Clayton Keller, S, USA: Der Neuling der Boston University ist einer der dynamischsten Stürmer im Kader der USA. Obwohl er sieben Spiele mit einer Verletzung im unteren Körperbereich ausfiel kommt er für die Terriers auf 15 Punkte (sieben Tore, acht Assists) in 10 Spielen. Keller (1,79, 78) war einer der letzten Streichungen aus dem U.S. Team, das bei der WJC 2016 Bronze gewann. Er wurde von den Coyotes an Nr. 7 im Draft 2016 ausgewählt.  

Luke Kunin, S, USA: Der University of Wisconsin Student, wurde im Draft 2016 an Nr. 15 von den Minnesota Wild gewählt und zum Kapitän des U.S. Junioren-Nationalteams bestimmt. Kunin (1,81, 89) führte die Badgers mit elf Toren in 16 Spielen an, ehe er zum U.S. Team kam. Er ist der fünfte Badger, der Kapitän einer Junioren-Nationalmannschaft ist (Jake McCabe, 2013; John Ramage, 2011; Derek Stepan, 2010; Ryan Suter, 2005).

Charlie McAvoy, Verteidiger, USA: McAvoy (1,83, 93) wird als Assistenzkapitän auflaufen und ist von seinen Kollegen für sein sehr konstantes und defensives Spiel geschätzt. Er kommt auf elf Assists, 13 Punkte und 26 Torschüsse für die Boston University. Er wurde im Draft 2016 von den Boston Bruins an Nr. 14 ausgewählt.  

Alexander Nylander, S, Schweden: Nylander verbuchte beim WJC 2016 vier Tore und neun Punkte in sieben Spielen für die viertplatzierten Schweden. Er kommt in dieser Saison auf fünf Tore und 17 Punkte in 29 Spielen für Rochester in der American Hockey League. Ausgewählt an Nr. 8 im Draft 2016 von den Buffalo Sabres, ist Nylander unglaublich begabt und ist es wert beobachtet zu werden.

Ilya Samsonov, Torhüter, Russland: Samsonov (1,91, 93), wurde im Draft 2015 von den Washington Capitals an Nr. 22 ausgewählt und hatte einen erinnerungswürdigen 26 Save Auftritt beim 2-1 Sieg gegen die USA im Halbfinale des Turnieres 2016. Er kommt auf eine Bilanz von 12-1-3 mit einem Gegentorschnitt von 2,06 und 93,6 Fangquote in 19 Spielen für Metallurg aus der Kontinental Hockey League.  

Mikhail Sergachev, V, Russland: Sergachev (1,91, 98) spielte drei Spiele für die Montreal Canadiens (Draft 2016, Nr. 9), ehe er zu Windsor (OHL) zurückkehrte. Der Zwei-Wege-Verteidiger war Assistenzkapitän für Russland bei der U18 Junioren-Weltmeisterschaft 2016 und sollte bei der WJC in diesem Jahr eine gewichtige Rolle spielen.  

Dylan Strome, S, Kanada: Der Kapitän der Junioren-Nationalmannschaft von Kanada beendete das Turnier 2016 mit vier Toren und sechs Punkten in fünf Spielen. Er verfügt über eine gute Größe (1,91, 88), Schnelligkeit und einen harten und akkuraten Schuss. Strome wurde nach sieben Spielen für die Coyotes zurück nach Erie (OHL) geschickt und konnte dort mit den Otters fünf Tore und elf Assists in sieben Spielen verbuchen. Er wurde im Draft 2015 an Nr. 3 ausgewählt.  

Colin White, S, USA: Der Rechtsschütze des Boston College erzielte beim WJC 2016 drei Tore (eines in Unterzahl) und sieben Punkte in sieben Spielen. Er wird im zweiten Jahr in Folge Assistenzkapitän der USA sein. White (1,83, 83), ausgewählt von den Ottawa Senators an Nr. 21 im Draft 2015, kommt auf zehn Tore, 17 Punkte und eine Plus 9 als ein Student der Eagles. 

Mehr anzeigen