Skip to main content

Nino Niederreiter wechselt zu den Hurricanes

Die Minnesota Wild sichern sich im Gegenzug die Dienste von Carolinas Stürmer Victor Rask

von NHL.com/de @nhlde

Nino Niederreiter wechselt mit sofortiger Wirkung von den Minnesota Wild zu den Carolina Hurricanes. Im Gegenzug sicherten sich die Wild die Dienste von Hurricanes-Stürmer Victor Rask. Auf diesen Trade verständigten sich beide Teams am Donnerstag.

"Wir freuen uns sehr, dass wir mit Nino Niederreiter einen erfahrenen Spieler und ausgewiesenen Torjäger in unseren Reihen begrüßen können", sagte der General Manager der Hurricanes, Don Waddell. "Darüber hinaus möchten wir uns bei Victor für seinen enormen Einsatz bei uns in Raleigh bedanken. Er zählte zu unseren besten Stürmern."

Niederreiter bestritt in der laufenden Saison 46 Spiele für Minnesota und verzeichnete 23 Scorerpunkte (9 Tore, 14 Vorlagen). Der 26 Jahre alte Schweizer stürmte seit 30. Juni 2013 für die Wild. Zuvor spielte er für die New York Islanders, die ihn beim NHL Draft 2010 in der ersten Runde an Gesamtposition 5 ausgewählt hatten. Insgesamt lief der Rechtsaußen in 498 Hauptrundenspielen auf und sammelte 231 Punkte (112 Tore, 119 Assists).

Die Hurricanes (22-19-5, 49 Punkte) haben sieben Zähler Rückstand auf die Pittsburgh Penguins, die derzeit den zweiten Wildcard-Platz für die Stanley Cup Playoffs in der in der Eastern Conference belegen. Carolinas nächster Gegner sind am Freitag in der PNC Arena die Ottawa Senators (7:30 p.m. ET; FS-CR, RDS2, TSN5, NHL.TV).

Für den Schweden Rask, ein Zweitrundenpick der Hurricanes (Nr. 42) beim NHL Draft 2011, sind 339 NHL-Einsätze und 163 Zähler (63 Tore, 100 Vorlagen) festgehalten. Noch ohne ihren Neuzugang verloren die Wild am Donnerstag im Xcel Energy Center gegen die Anaheim Ducks mit 0:3.

Niederreiter erhielt die Nachricht vom Trade während der Vorbereitung auf das Abendspiel. "Ich wollte mich gerade nach dem Mittagessen ein wenig hinlegen, als mich General Manager Paul Fenton am Telefon über den Wechsel informierte", sagte er. Allerdings hatte er schon geahnt, dass ein Teamtausch auf ihn zukommen könnte. "Die Zeitungen haben in den vergangenen Tagen eifrig darüber spekuliert. Deshalb traf mich das Ganze nicht völlig unvorbereitet."

Der Churer freut sich auf den Neubeginn bei den Hurricanes. "Sie verfügen über ein junges Team mit einigen phänomenalen Spielern. Ich habe nur Gutes gehört." Zugleich bedauert Niederreiter, dass er Minnesota verlassen muss. "Ich hatte eine schöne Zeit hier, an die ich mich immer erinnern werde. Nun ist es aber Zeit, ein neues Kapital in meinem Leben aufzuschlagen. Ich hoffe sehr, dass ich mit Carolina den Stanley Cup gewinnen kann."

General Manager Fenton bedankte sich bei Niederreiter für dessen langjährigen Einsatz. "Er ist ein klasse Spieler und ich wünsche ihm, dass er bei den Hurricanes seinen erfolgreichen Weg weitergeht."

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.