Skip to main content

Marc-Andre Fleury soll Vegas zu Siegen führen

Langjähriger Pittsburgh Torhüter ist der Hoffnungsträger der neuen Franchise

von Stefan Herget / NHL.com/de Chefautor

LAS VEGAS - Er wurde als einer der Topkandidaten für den Expansion Draft gehandelt und ist am Ende dort gelandet, wo ihn viele erwartet hatten. Torhüter Marc-Andre Fleury vom zuletzt zweimaligen Stanley Cup Sieger Pittsburgh Penguins wurde von den Vegas Golden Knights ausgewählt, um die Franchise zukünftig zu Siegen zu führen.

Mit Calvin Pickard und Jean-Francois Berube hat Fleury außerdem zwei gute Vertretungen hinter sich. "Ich wusste dass es passieren würde und bin nicht überrascht", sagte Fleury, der zuvor vom Team informiert wurde und in Las Vegas zugegen war. "Ich fühle mich willkommen und freue mich auf die Aufgabe."

Die Fans in der Wüstenstadt Nevadas hießen ihn auf jeden mit einem warmherzigen Jubel bei der Verkündigung willkommen. Es werden große Hoffnungen in den 32-jährigen Torhüter gesetzt, dass er die Mannschaft von Beginn an wettbewerbsfähig machen kann. Schließlich ist eine Besetzung dieser Position im Eishockey durchaus ein Schlüssel.

Genau auf den Tag 14 Jahre, nachdem er von Pittsburgh gedraftet wurde, endet also die Liaison mit den Penguins, mit denen er in den Jahren 2009, 2016 und 2017 den Stanley Cup gewinnen konnte. Sowohl im Vorjahr, als auch in dieser Saison am Ende der Playoffs hatte ihm jedoch der jüngere Matt Murray den Rang abgelaufen und er saß nur noch auf der Bank.

Video: PIT@WSH, Sp7: Fleury wehrt Ovechkins Schuss ab

Bis zum Conference Finale in diesem Jahr ersetzte Fleury allerdings Murray aufgrund dessen vor der ersten Partie der Playoffs erlittenen Verletzung und zeigte danach seine ganze Klasse. Nicht selten war zu hören, dass er mit seinen Leistungen dafür gesorgt hatte, dass Pittsburgh die ersten Runden überstand.

"Ich war 14 Jahre dort und bin dankbar über die Möglichkeiten, die ich jetzt bekomme", sagte Fleury. "Es ist ein neues Team und bin sehr erfreut, wie es zusammengesetzt wurde."

Mit David Perron, Derek Engelland, James Neal und Chris Thorburn trifft Fleury in Las Vegas auf einige Spieler, mit denen er in Pittsburgh bereits früher zusammenspielte. "Es ist schön, schon einige der Jungs zu kennen", sagte er. "Das macht es einfacher. Es sind gute Jungs und ich freue mich darauf wieder mit ihnen zusammen zu spielen."

Fleury soll dafür sorgen, der neuen Mannschaft einen sicheren Rückhalt zu geben und seine Erfahrung von 691 NHL-Spielen, in denen er 375 Siege holte, einzubringen. "Ich bin schon ein erfahrener Spieler und wir werden einige junge Spieler im Team haben, die es anzuleiten gibt", sagte er. "Ich freue mich auf die Aufgabe einer der Führungsspieler zu werden und hoffe helfen zu können, dass wir eine gute Mannschaft werden."

Mehr anzeigen