Skip to main content

Die Woche in der Centennial History

Beliveau geboren; Lemieux wird Eigentümer der Penguins

NHL.com @NHL

Als Teil der 'Centennial'-Feierlichkeiten der Liga blickt NHL.com jede Woche auf erinnerungswürdige Momente und Ereignisse der Ligageschichte zurück. 

Hier sind die Centennial Highlights der Woche 27. August bis 2. September:

 

2. September 1972: Die Sowjetunion gewinnt das Eröffnungsspiel der sogenannten 'Summit Series' durch einen 7:3-Erfolg gegen Kanada in Montreal. Die Sowjets kassieren zwei frühe Gegentore, doch dann bringen sie die Zuschauer im Forum mit ihrem Spieltempo und ihrer Technik zum Staunen.

1.September 1999: Mario Lemieuxs Bewerbung auf die Übernahme der Pittsburgh Penguins als deren Eigentümer wird durch die Board of Governors der NHL akzeptiert.

31. August 1931: Jean Beliveau, Gewinner von 17 Stanley Cups (10 als Spieler, sieben als Funktionär) mit den Montreal Canadiens, wird in Trois Rivieres, Quebec geboren.

30. August 1982: Die Washington Capitals, welche sich bis zu diesem Zeitpunkt noch nie für die Playoffs in der NHL qualifizieren konnten, nachdem sie 1974 in die Liga kamen, verpflichten den erst 32-jährigen David Poile als ihren neuen General Manager.

29. August 1994: Mario Lemieux von den Pittsburgh Penguins gibt bekannt, dass er die NHL-Spielzeit 1994-95 aufgrund einer Krebserkrankung nicht wird bestreiten können.

28. August 2015: Al Arbour, der Meistertrainer den New York Islanders-Dynastie der frühen 1980er-Jahre, stirbt im Alter von 82 Jahren.

27. August 1962: Center Adam Oates, ein Mitglied der Hockey Hall of Fame, und sicherlich einer der besten ungedrafteten Spieler aller Zeiten, wird in Weston, Ontario geboren

Mehr anzeigen