Skip to main content

Blues triumphieren in Spiel 1 gegen die Stars

Tarasenko führt St. Louis mit zwei Toren zum Auftaktsieg in der zweiten Runde gegen Dallas

von NHL.com/de @NHLde

Spielbericht: DAL 2, STL 3

Tarasenko schießt Zwei beim Sieg der Blues in Spiel 1

Vladimir Tarasenko erzielte zwei Tore und Jordan Binnington machte 27 Saves beim 3:2-Sieg der Blues gegen die Stars in Spiel 1.

  • 04:42 •

Die St. Louis Blues sind mit einem 3:2-Heimsieg im Enterprise Center gegen die Dallas Stars in die zweite Runde der Stanley Cup Playoffs in der Western Conference gestartet. Matchwinner für die Gastgeber am Donnerstag in Spiel 1 der Best-of-Seven-Serie war Vladimir Tarasenko. Der Stürmer schnürte einen Doppelpack.

Dallas erwischte zunächst den besseren Start und verbuchte die ersten fünf Torschüsse des Spiels. Doch der Treffer fiel auf der anderen Seite. Blues-Angreifer Robby Fabbri überwand Stars-Torhüter Ben Bishop mit einem Handgelenkschuss aus dem rechten Bullykreis zum 1:0 (6.). Das Zuspiel kam von Ivan Barbashev.

 

[Hier findest du alles über die STL-DAL Serie]

 

Im zweiten Abschnitt glich Jason Spezza für die Gäste aus Texas zum 1:1 aus (31.). Er jagte den Puck mit einer Direktabnahme auf Pass von John Klingberg in die Maschen. Kurz vor Ende des Mitteldrittels brachte Tarasenko die Hausherren erneut in Führung. Er traf im Powerplay nach einer Vorlage von Brayden Schenn und stellte den Zwischenstand auf 2:1 (39.). Es war das erste Gegentor in Unterzahl, das die Stars in den laufenden Playoffs hinnehmen mussten. Zuvor hatten sie 16 Situationen mit weniger Personal auf dem Eis schadlos überstanden.

Es war das erste Gegentor in Unterzahl, das die Stars in den laufenden Playoffs hinnehmen mussten. Zuvor hatten sie 17 Situationen mit weniger Personal auf dem Eis schadlos überstanden.

Video: DAL@STL, Sp1: Tarasenko erzielt das zweite Tor

Mit seinem zweiten Treffer sorgte Tarasenko im letzten Durchgang für die Vorentscheidung. Er setzte sich gegen Stars-Verteidiger Miro Heiskanen durch und vollendete zum 3:1 (44.). Jamie Benn machte es noch einmal spannend und verkürzte im Powerplay auf 2:3 (58.). Aber die Blues brachten den knappen Vorsprung ins Ziel und feierten damit einen gelungenen Zweitrunden-Auftakt.

Trainer Craig Berube war trotz des Sieges nicht rundum zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft. "Wir müssen den Puck besser laufen lassen und mehr Spielzüge entwickeln. Beides hat heute nicht optimal funktioniert", monierte er im Anschluss.

Weniger kritisch äußerte sich dagegen Blues-Torhüter Jordan Binnington. "Ich bin glücklich mit dem, was in der Partie herausgekommen ist. Jetzt können wir uns in Ruhe sammeln und auf Spiel 2 fokussieren", sagte er. Binnington wehrte insgesamt 27 Schüsse ab, davon allein 16 im Schlussdrittel.

Video: DAL@STL, Sp1: Binnington beraubt Hintz

"Wir haben mit den Blues mitgehalten", konstatierte Stars-Torschütze Benn. "Leider mussten wir gleich in der Anfangsphase des letzten Abschnitts den Treffer von Tarasenko hinnehmen. Aber so etwas passiert. Es war eine großartige Aktion von ihm. Das muss man neidlos anerkennen."

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.