Skip to main content

Toptalente streben den Sprung in den Kader an

Nach dem Draft stellt sich die Frage, welche der Nachwuchstalente schon bereit für die NHL sind

von Alexander Gammel / NHL.com/de Autor

Der NHL Draft 2018 in Dallas ist beendet und 217 hoffnungsvolle Nachwuchstalente sind ihrem Traum von einer NHL-Karriere einen Schritt näher. Doch es ist noch ein weiter Weg, denn eine Wahl im Draft bedeutet bei weitem nicht auch automatisch einen Einsatz, geschweige denn Erfolg in der besten Liga der Welt. Der nächste große Schritt wird es sein, sich für Einsätze auf der großen Bühne zu empfehlen.

Die meisten der Spieler, die im diesjährigen Draft gewählt wurden, werden in der kommenden Saison keinen Stammplatz im Kader eines NHL-Teams bekommen, viele werden sogar vorerst zu gar keinem einzigen Einsatz in der Liga kommen und sich mit einem Platz in einem Farmteam begnügen müssen. Doch die besten und reifsten Spieler könnten bereits in der Saison 2018/19 ein wichtiger Teil ihrer Mannschaft in der NHL werden und großen Einfluss auf Erfolg oder Misserfolg haben. NHL.com/de wirft einen Blick auf einige der aussichtsreichsten Kandidaten auf eine Rolle als Leistungsträger ihres Teams.

 

[Ähnliches: Dahlin wie erwartet Nummer 1]

 

Rasmus Dahlin

Der schwedische Verteidiger wurde an erster Stelle von den Buffalo Sabres gewählt und ist die unbestrittene Nummer eins des Jahrgangs. Dahlin spielte in der abgelaufenen Saison bereits mit 17 Jahren in der höchsten schwedischen Spielklasse für die Frölunda Indians und sammelte dabei sieben Tore und 13 Assists in 41 Spielen. Die Erfahrungen, die er auf diesem Niveau erhielt, sind eine gute Vorbereitung auf das Spiel in der NHL und machen ihn zu einem reiferen Spieler, als man von seinem Alter erwarten würde. Dahlin war außerdem mit Schweden bei Olympia 2018 angetreten. Als technisch versierter Offensivverteidiger, der immer wieder für viel Gefahr vor dem gegnerischen Tor sorgt, bringt er Qualitäten mit sich, die die Sabres brauchen werden, um sich aus dem Tabellenkeller zu befreien, in dem sie seit Jahren feststecken. Dahlin wird voraussichtlich einen Stammplatz in der ersten oder zweiten Abwehr belegen.

Video: Sabres draften D Rasmus Dahlin als Nr. 1

Andrei Svechnikov

Der 18-jährige Russe wurde in der vergangenen Saison zum Rookie des Jahres in der Ontario Hockey League gewählt und erzielte für die Barrie Colts 40 Tore und 32 Assists in 44 Spielen. Es war keine große Überraschung, dass die Carolina Hurricanes den zweiten Pick nutzten, um sich die Dienste des 188 cm großen Außenstürmers zu sichern. Svechnikov ist ein hervorragender Skater mit starkem Zug zum Tor, der kaum von der Scheibe zu trennen und mit einem hervorragenden Schuss sowie starker Stocktechnik aus jeder Position gefährlich ist. Er wird wohl bereits kommende Saison die jungen Stürmer um Sebastian Aho und Teuvo Teravainen in einer der ersten beiden Reihen der Hurricanes verstärken.

Video: Wilkommen Andrei Svechnikov!

Filip Zadina

Die Verantwortlichen der Detroit Red Wings konnten ihr Glück kaum fassen, als Zadina, der eigentlich als Kandidat für den dritten Pick galt, für sie an sechster Stelle noch verfügbar war. Zadina ist ein echter Torjäger, wie auch seine 44 Tore und 82 Punkte in 57 Spielen in seiner ersten Saison in der Quebec Major Junior Hockey League zeigen. Kein Wunder, sein großes Vorbild ist schließlich kein geringerer als Marian Hossa. Bei den schwächelnden Red Wings, die vergangene Saison eines der offensivschwächsten Teams der Liga waren, könnte der tschechische Flügelflitzer mit seiner intelligenten Spielweise und seinem Torinstinkt bereits kommende Saison eine wichtige Rolle im Angriff spielen.

Vitali Kravtsov

Kravtsov weiß was es bedeutet, auf hohem Niveau gegen erwachsene Gegner anzutreten. Der 190 cm lange Rechtsaußen trat in der vergangenen Saison für Traktor Chelyabinsk in der KHL an und blühte dort nach vier Toren und drei Assists in 35 regulären Saisonspielen in den Playoffs mit sechs Toren und fünf Assists in 16 Spielen richtig auf. Nun ging er mit dem neunten Pick an die New York Rangers. Mit 83 kg ist er für seine Größe noch etwas leicht für die NHL und muss noch Masse aufbauen, doch die Rangers setzen derzeit auf den Neuaufbau und junge Talente, was eine Chance für den Zwei-Wege-Stürmer sein könnte, seine Qualitäten auch in der NHL zu beweisen.

Evan Bouchard

Bouchard verbrachte die letzten drei Spielzeiten bei den London Knights in der OHL und verbesserte sich dabei kontinuierlich. In der abgelaufenen Saison führte er alle Verteidiger der Liga mit 87 Punkten (25 Tore, 62 Punkte) in 67 Spielen an. Mit dem zehnten Pick ging er nun an die Edmonton Oilers, könnte also bald mit Leon Draisaitl auf dem Eis stehen. Der junge Kanadier ist genau der Spielertyp, den die Oilers nach der enttäuschenden Saison brauchen. Mit einem gewaltigen Schuss ausgestattet, ist Bouchard selbst eine echte Waffe von der blauen Linie, doch seine größte Stärke ist womöglich seine Spielintelligenz, die es ihm erlaubt, blitzschnell die richtige Entscheidung zwischen Schuss und Pass zu treffen und es schwierig macht, gegen ihn zu verteidigen. Damit hat Bouchard die Möglichkeit, die Trainer in der Saisonvorbereitung zu überzeugen, dass er sich einen Platz im Kader verdient hat.

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.