Skip to main content

Eishockey in Deutschland und der Schweiz wird anerkannt

Auftritte der Boston Bruins und Nashville Predators im Rahmen der NHL Global Series 2020 als Bonus

von Robin Patzwaldt @RobinPatzwaldt / NHL.com/de Freier Autor

Es war für viele deutschsprachige Eishockeyfans zweifelsohne die beste Nachricht des Tages. NHL Commissioner Gary Bettman gab am Freitagabend im Vorfeld des ersten von zwei an diesem Wochenende angesetzten Spielen im Rahmen der NHL Global Series 2019 zwischen den Tampa Bay Lightning und den Buffalo Sabres in Stockholm bekannt, dass die NHL im kommenden Herbst wieder nach Deutschland und in die Schweiz kommen wird.

Im Zuge der NHL Global Series Challenge 2020 werden in knapp einem Jahr (die genauen Termine werden noch bekanntgegeben) die Boston Bruins in Mannheim Station machen und die Nashville Predators die Fans in Bern beglücken.

Video: NSH@TBL: Josis PP-Hammer landet im Netz

Wörtlich sagte Bettman zu den versammelten Medienvertretern aus aller Welt im Ericsson Globe: "Die Boston Bruins und die Nashville Predators werden ihr Saisoneröffnungsspiel 2020/21 in der O2 Arena in Prag austragen. Zuvor bestreiten beide Teams jeweils Vorbereitungsspiele im Rahmen der Global Series Challenge 2020. Die Boston Bruins werden ihr Trainingscamp in Deutschland beenden und spielen gegen die Adler Mannheim. Die Nashville Predators reisen in die Heimat ihres Kapitäns Roman Josi. Sie werden in Bern trainieren und nehmen es zum Schluss mit dem SC Bern auf."

Beide Teams werden also jeweils einen mit Spannung erwarteten Test gegen die heimischen Mannschaften der Adler Mannheim bzw. den SC Bern absolvieren und die Fans in Deutschland und der Schweiz dadurch erneut nah an das faszinierende NHL-Gefühl heranführen.

 

[Ähnliches: NHL Global Series 2020 erneut in Deutschland und der Schweiz]

 

Bereits in den vergangenen beiden Jahren gastierten mit den Edmonton Oilers (Köln, 2018) und Chicago Blackhawks (Berlin, 2019) zwei NHL-Mannschaften in Deutschland. In der Schweiz waren die Philadelphia Flyers (Lausanne, 2019) und New Jersey Devils (Bern, 2018) zu Besuch.

Natürlich ist die Freude bei den zukünftigen Gastgebern riesengroß. "Es ist eine Freude und eine Ehre für uns die beste Eishockeyliga der Welt wieder in Mannheim zu einem Testspiel in der SAP Arena begrüßen zu können", sagte beispielsweise Daniel Hopp, CEO der SAP Arena und der Adler Mannheim.

"Im Jahre 2010 durften wir die San Jose Sharks bei uns willkommen heißen, im Jahre 2011 dann die Buffalo Sabres. Jetzt freuen wir uns auf die Boston Bruins, ein Original Six Team aus der NHL. Die Bruins sind ein herausragendes Franchise mit tollen Spielern, sowohl in der Vergangenheit als auch in der Gegenwart. Wir erinnern uns an nationale Größen wie Dennis Seidenberg, der 2011 mit Boston den Stanley Cup gewinnen konnte und in Mannheim im Jahre 2001 DEL-Champion wurde."

Video: ANA@BOS: Pastrnak trifft gegen die Ducks vier Mal

Das Ganze ist ohne Zweifel mehr als eine reine Werbeaktion der NHL. Diese erneute Entscheidung stellt zudem eine Form der öffentlichen Anerkennung für die positiven Entwicklungen in Sachen Eishockey in beiden besuchten deutschsprachigen Ländern dar.

Längst vorbei sind die Zeiten, in denen Deutsche und Schweizer in der NHL lediglich eine untergeordnete Rolle einnahmen. Seit Jahren werden Aktive aus beiden Ländern immer präsenter in ihren Teams in Nordamerika.

Nicht nur Insider des Eishockeysports sprechen über imposant aufstrebende Spieler wie Leon Draisaitl von den Edmonton Oilers, etablierte Führungskräfte wie Mannschaftskapitän Roman Josi von den Predators oder auch Jungstars wie Nico Hischier, der von den New Jersey Devils, als Nummer 1 im NHL Draft 2017 ausgewählt wurde. Alle drei sind aus ihren Mannschaften in Übersee aktuell nicht mehr wegzudenken.

Video: EDM@PIT: Draisaitl läuft allen davon und trifft in OT

Zudem vertreten weitere etablierte Spieler wie Timo Meier (San Jose Sharks), Tom Kühnhackl (New York Islanders), Thomas Greiss (Islanders), Philipp Grubauer (Colorado Avalanche) oder Nino Niederreiter (Carolina Hurricanes) ihre Heimatländer in der höchsten Spielklasse des Welteishockeys. Viele weitere eifern ihnen nach. Dass die NHL sich im Gegenzug in Europa zeigt, ist nur folgerichtig.

Commissioner Bettman wollte die Frage von NHL.com/de, ob sich das deutsche und Schweizer Eishockey in einer Art goldener Ära befindet, wenn man auf Stars wie Josi, Draisaitl oder Top-Talente wie Hischier in der NHL blickt, zumindest nicht verneinen. "Ich würde das aber nicht auf diese beiden Länder beschränken. Generell befindet sich das Eishockey auf einem guten Weg. Das Spiel ist so schnell und so aufregend wie nie zuvor. Darüber hinaus gab es noch nie so viele talentierte Spieler wie heute. Wenn man das rein auf die NHL bezieht, würde ich sagen, dass der Wettbewerb in der Liga nie höher war als in letzter Zeit."

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.