Skip to main content

Hynes als Trainer der Devils gefeuert

Assistenztrainer Nasreddine übernimmt beim 15. der Eastern Conference in New Jersey

von NHL.com @NHLde

John Hynes wurde am Dienstag als Trainer der New Jersey Devils gefeuert.

Assistenztrainer Alain Nasreddine wird für ihn übernehmen, Peter Horachek, der bisher für New Jersey als Scout aktiv war, wird Nasreddines Assistent.

Hynes kam in fünf Saisons für die Devils auf eine Statistik von 150-159-45 und war unter allen Trainern der NHL am fünftlängsten für sein Team aktiv, seit er am 2. Juni 2015 verpflichtet wurde. Er hatte am 3. Januar einen neuen Vertrag über mehrere Jahre unterschrieben.

"John spielte eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung unseres Teams und bei der Schaffung eines Fundaments für unsere Zukunft und wir sind dankbar für seinen Einsatz, seine Leidenschaft und seine unvergleichbare Arbeitshaltung", erklärte General Manager Ray Shero. "John hat unseren Respekt als Anführer, Talententwickler und Freund, was diese Entscheidung schwierig macht. Wir glauben als Team daran Verantwortung für Ergebnisse zu übernehmen. Wir sind alle von unserer Leistung auf dem Eis enttäuscht und glauben, dass Veränderungen nötig sind, angefangen bei unserem Trainer. Ich habe immer versucht hier in New Jersey etwas aufzubauen, das sich den Respekt der anderen Teams in der Liga und unserer Fans verdient. Das ist nicht der Kurs auf dem wir sind und das kann ich nicht akzeptieren."

New Jersey (9-13-4) liegt auf dem 15. Platz der Eastern Conference und auf dem 30. Platz der Liga.

 

[Folge uns auf Facebook und Twitter für exklusiven Inhalt und NHL-Neuigkeiten!]

 

Die Devils qualifizierten sich unter Hynes ein Mal für die Stanley Cup Playoffs und verloren 2017 in der ersten Runde der Eastern Conference in fünf Spielen gegen die Tampa Bay Lightning.

"Nas hat eine lange Geschichte als respektierter Anführer als Spieler und Trainer", fuhr Shero über den neuen Trainer fort. "Seine Erfahrung als Kapitän auf dem Eis und seine Erfahrung an der Bande werden ihm gute Dienste bei der Aufgabe erweisen, in unserem Team die nötigen Veränderungen für einen Kurswechsel durchzuführen."

New Jersey beendete nur eine der vergangenen drei Spielzeiten besser als auf dem 27. Platz und gewann die NHL Draft Lottery unter Hynes zwei Mal. 2017 wählten sie Nico Hischier an erster Stelle, 2019 Jack Hughes.

Hynes ist der Trainer mit den zweitmeisten Spielen (354) und Siegen in der Geschichte der Devils hinter Jaques Lemaire (509 Spiele, 276 Siege).

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.