Skip to main content

Blue Jackets bezwingen mit einem Sweep die Lightning

Der Presidents' Trophy Gewinner aus Tampa Bay verliert auch Spiel 4 gegen Columbus

von NHL.com/de @NHLde

Spielbericht: TBL 3, CBJ 7

Blue Jackets vollenden Sweep gegen Lightning

Die Blue Jackets holen ihren ersten Sieg einer Playoff-Serie, indem sie die Presidents' Trophy-Sieger Lightning unvorstellbar sweepen

  • 05:22 •

Die Columbus Blue Jackets gewannen auch Spiel 4 der Erstrundenserie gegen die Tampa Bay Lightning und eliminierten damit das punktbeste Team der regulären Saison aus dem Rennen um den Stanley Cup. Mit 7:3 rangen die Blue Jackets in der heimischen Nationwide Arena die Lightning nieder. Zum ersten Mal in der Geschichte der NHL wurde ein Presidents' Trophy Gewinner in der ersten Playoffrunde mit einem Sweep (4:0-Siege) geschlagen. Columbus gewann zum ersten Mal in seiner Franchise-Historie eine Playoff-Serie.

"Sie sind diejenigen, die es verdienen, die Fans", sagte Cam Atkinson. "Wir haben daraufhin gearbeitet, aber sie warten schon so lange auf diesen Moment."

Blue Jackets Kapitän Nick Foligno sah es ähnlich: "Ich bin seit sieben Jahren hier. Es gibt Leute, die schon viel länger hier sind als ich. Das bedeutet ihnen so viel."

 

[Hier findest du alles über die TBL-CBJ Serie]

 

Bei dem unterlegenen Favoriten war hingegen die Ernüchterung groß, wie bei Trainer Jon Cooper: "Wahrscheinlich mehr enttäuscht, als alles andere. Wenn man in die Playoffs kommt, muss man sich daran erinnern, dass die Hälfte der Mannschaften in der Liga es nicht geschafft haben, also sind alle in den Playoffs gut."

Pierre-Luc Dubois erzielte ein Tor sowie einen Assist und Alexandre Texier zeichnete sich als zweifacher Torschütze für die Blue Jackets aus. Seinen ersten Treffer markierte Texier aus einem Powerplay heraus in der dritten Spielminute zur 1:0-Führung. Nur 82 Sekunden später erhöhte Dubois auf 2:0. Hoffnung keimte bei den Gästen auf nachdem zur Mitte des Durchgangs Steven Stamkos den Rückstand verkürzt hatte.

Im zweiten Durchgang entwickelte sich ein offener Schlagabtausch während dessen Seth Jones und Oliver Bjorkstrand für die Blue Jackets und Cedric Paquette sowie Brayden Point für die Lightning trafen - mit 4:3 ging es zum zweiten Pausentee.

Video: TBL@CBJ, Gm4: Bjorkstrand staubt vor dem Tor ab

Die Lightning machten im Schlussabschnitt kräftig Druck auf das Gehäuse der Blue Jackets, fanden aber in Schlussmann Sergei Bobrovsky (30 Saves) ihren Meister. Den Sieg unter Dach und Fach brachten schließlich in den letzten zwei Spielminuten Artemi Panarin, Texier und Matt Duchene mit drei Empty-Nettern nachdem Andrei Vasilevskiy (18 Saves) seinen Kasten bereits geräumt hatte. 

In der zweiten Playoffrunde der Eastern Conference werden die Blue Jackets auf den Gewinner der Serie zwischen den Boston Bruins und den Toronto Maple Leafs treffen.

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.