Skip to main content

Mark Streit löst Vertrag mit Canadiens auf

Schweizer Verteidiger hat sich mit Montreal auf eine Beendigung seines Arbeitsverhältnisses geeinigt

von NHL.com/de

Die Montreal Canadiens haben sich mit Verteidiger Mark Streit im beiderseitigen Einvernehmen auf die Auflösung des Vertrages geeinigt, den sie erst im Juli geschlossen hatten. Der Schweizer war in der letzten Woche über die Waiverliste in die AHL geschickt worden, hatte sich jedoch geweigert dort seinen Dienst anzutreten.

Streit lief nur in zwei Spielen für die Canadiens auf und hatte durchschnittlich 14 Minuten Eiszeit.

Er gewann im Juni mit den Pittsburgh Penguins den Stanley Cup. In 786 Spielen der regulären Saison in seiner Karriere verbuchte der 39-jährige Berner 96 Tore und 338 Assists zu 434 Punkten mit den Canadiens, New York Islanders, Philadelphia Flyers und Penguins.

Wie es mit Streit nun weitergeht, ist derzeit noch unklar.

Mehr anzeigen

Die NHL hat ihre Datenschutzrichtlinien mit Wirkung zum 27. Februar 2020 aktualisiert. Wir bitten Sie, diese sorgfältig durchzulesen. Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung von NHL-Websites oder anderen Online-Diensten stimmen Sie den in unserer Datenschutzrichtlinien und unseren Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken zu, einschließlich unserer Cookie-Richtlinie.