Skip to main content

Jets Patrik Laine hat eine Gehirnerschütterung

Der Rookie-Stürmer verletzte sich am Samstag bei einem Hit von Sabres Verteidiger Jake McCabe, Rückkehr unbekannt

NHL.com @NHL

Winnipeg Jets Rookie-Stürmer Patrik Laine hat sich eine Gehirnerschütterung zugezogen. Ein Termin, wann er zurückkehren werde, stehe noch nicht fest, sagte am Sonntag Coach Paul Maurice.

Laine wurde am Samstag im KeyBank Center von Buffalo Sabres Verteidiger Jake McCabe, als bei der 3-4 Niederlage der Jets noch 14:12 Minuten im dritten Drittel auf der Uhr standen, hart gecheckt. Er blieb zunächst auf dem Eis, bevor er mit Unterstützung der Trainer in die Kabine geführt wurde.

Tweet from @TimNHL: #NHLJets forward Patrik Laine out with concussion; no timetable for his return, says coach Paul Maurice.

"Es sah OK aus", sagte Jets Kapitän Blake Wheeler nach der Partie. "Er wurde blöd getroffen und ich wünsche ihm das Beste."

Laine, der Nr. 2 Pick beim NHL Draft 2016, erzielte einen Assist im ersten Drittel. Er führt alle NHL-Rookies mit 37 Scorerpunkten (21 Tore, 16 Assists) in 42 Spielen an.

"Er ist unser bester Spieler", sagte Jets Stürmer Drew Stafford. "Es ist niemals gut, wenn du einen solchen Jungen, so auf dem Eis siehst. Ich war auch schon in einer solchen Situation. Das fühlt sich nicht gut an. Ich möchte den Check nicht kommentieren. Das ist nicht meine Aufgabe. Ich hoffe nur, dass Patty OK ist. Das ist schon sehr bedauerlich."

Die Jets treffen am Montag im MTS Centre auf die Calgary Flames

Mehr anzeigen