Skip to main content

Stars entlassen Trainer Jim Montgomery

Die Trennung erfolgt nach Angaben von General Manager Nill aufgrund unprofessionellen Verhaltens

NHL.com @NHLdotcom

Die Dallas Stars haben am Dienstag ihren Trainer Jim Montgomery entlassen. Als Grund für die Trennung gab General Manager Jim Nill unprofessionelles Verhalten seitens des Coaches an. Zum Nachfolger wurde der bisherige Assistent Rick Bowness ernannt.

"Die Dallas Stars erwarten von allen Angestellten ein Höchstmaß an Integrität und ein professionelles Auftreten, wenn sie für uns arbeiten und unsere Organisation repräsentieren. Wegen eines unangemessenen Verhaltens, das nicht mit den zentralen Werten der Dallas Stars und der National Hockey League in Einklang steht, sahen wir uns zu der Entscheidung gezwungen", ließ der General Manager verlauten.

Montgomery ist der vierte Trainer in der NHL, der in der laufenden Saison seinen Posten los ist. Mike Babcock (Toronto Maple Leafs) und John Hynes (New Jersey Devils) wurden ebenfalls gefeuert. Bill Peters (Calgary Flames) warf am 29. November selbst das Handtuch, nachdem gegen ihn eine Untersuchung wegen rassistischer Äußerungen zu einem früheren Zeitpunkt in seiner Trainerlaufbahn eingeleitet worden war.

Montgomery hatte sein Amt bei den Stars am 4. Mai 2018 angetreten. Zuvor stand er fünf Spielzeiten bei der University of Denver an der Bande. Mit dem Team gewann er 2017 die NCAA-Meisterschaft. Als Spieler holte er 1993 einen nationalen Titel mit der University of Maine. In der NHL absolvierte er 122 Partien für die St. Louis Blues, Montreal Canadiens, Philadelphia Flyers, San Jose Sharks und die Stars.

 

[Ähnliches: Commissioner Bettman gibt Erklärung zur Sitzung des Board of Governors]

 

Seine Bilanz aus 113 Begegnungen als Trainer von Dallas lautet 60-43-10. In der vergangenen Saison führte er die Mannschaft in die zweite Runde der Stanley Cup Playoffs in der Western Conference. Dort unterlagen die Stars dem späteren Champion aus St. Louis nach sieben Spielen.

Bowness übernahm den Posten des Assistenztrainers in Dallas am 22. Juni 2018. Davor gehörte er fünf Spielzeiten zum Trainerstab der Tampa Bay Lightning. In der NHL coachte er in verantwortlicher Position die Winnipeg Jets (1988/89), Boston Bruins (1991/92), Ottawa Senators (1992-96), New York Islanders (1996-98) und Phoenix Coyotes (2003/04).

Die Stars stehen in der Tabelle der Central Division nach 31 Spielen (17-11-3) an vierter Stelle. Am Dienstag treffen sie vor eigenem Publikum im American Airlines Center auf die Devils (Mi. 2:30 Uhr MEZ; NHL.tv).

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.