Skip to main content

Der Spieltag 09. Februar

Bruce Cassidy gewinnt Trainerdebut, Miller holt 39. Shutout, Patrice Bergeron, Jeff Carter und Max Pacioretty mit vier Punkten

von Alexander Gammel / NHL.com/de Autor

Die neuen Trainer schlagen sich gut in letzter Zeit, nach Doug Weight und Mike Yeo kann auch Bruce Cassidy einen ersten Erfolg als neuer Cheftrainer der Boston Bruins feiern. Ryan Miller holte beim 3-0 Erfolg gegen die Columbus Blue Jackets seinen 39. Shutout und Patrice Bergeron, Jeff Carter und Max Pacioretty punkteten gleich vier Mal

Bruins gewinnen Trainerdebut gegen Sharks

Die Boston Bruins gewannen das Debut ihres neuen Cheftrainers Bruce Cassidy 6-3 gegen die San Jose Sharks. Während für die Sharks der junge Schweizer Timo Meier traf, machte Patrice Bergeron für die Bruins vier Punkte (ein Tor, drei Assists), David Backes drei (ein Tor, zwei Assists).

Die Sharks wechselten ihren Torwart Martin Jones nach drei Gegentoren bei 12 Schüssen für Aaron Dell aus, der 18 Saves bei 20 Schüssen machte. Bergeron machte seinen 650. Punkt und braucht noch einen Assist um auf 400 zu kommen.

Video: SJS@BOS: Pastrnak schießt sein zweites PPG

Canucks holen Shutout gegen Blue Jackets

Die Vancouver Canucks besiegten die Columbus Blue Jackets 3-0. Daniel Sedin machte ein Tor und einen Assist, sein Zwillingsbruder Henrik Sedin zwei Assists.

Torwart Ryan Miller machte für Vancouver seinen dritten Shutout der Saison und den 39. Seiner Karriere. Sergei Bobrovsky kassierte im Tor der Blue Jackets drei Tore bei 24 Schüssen.

Canadiens beenden Negativserie gegen Coyotes

Nach vier Niederlagen in Folge holten die Montreal Canadiens gegen die Arizona Coyotes nach Verlängerung einen 5-4 Sieg. Auch Mike Smith 35 Saves konnten die Canadiens, die das Spiel mit 40-25 Torschüssen beherrschten, nicht stoppen. Christian Dvorak traf zwei Mal für die Coyotes, Alex Goligoski erzielte ein Tor und eine Vorlage.

Max Pacioretty machte für die Canadiens zwei Tor und zwei Vorlagen und bereitete auch Alex Galchenyuks Siegtor in der Verlängerung vor.

Video: MTL@ARI: Galchenyuk trifft gegen Smith in Overtime

Islanders gegen Flyers weiter auf Kurs

Mit einem 3-1 Sieg gegen die Philadelphia Flyers klettern die New York Islanders weiter die Tabelle hoch und haben nur noch zwei Punkte Abstand auf eine Wild Card, während die Flyers aus den Playoffrängen fielen.

Der Füssener Torwart Thomas Greiss zeigte wieder eine starke Leistung und verhalf den Islanders mit 34 Saves zum Sieg, während sein Teamkollege Dennis Seidenberg das zweite Tor vorbereitete.

Video: NYI@PHI: Greiss macht gegen Weise die Schoner dicht

Capitals schießen Red Wings ab

Die Washington Capitals ließen den Detroit Red Wings beim 6-3 keine Chance. Zwar brachte Andreas Athanasiou die Wings mit zwei Toren, beide vom Österreicher Thomas Vanek vorbereitet, zwischenzeitlich in Führung, aber davon ließ Washington sich nicht beeindrucken.

Für die mit 31-17 Torschüssen dominanten Capitals, machten T.J. Oshie (zwei Tore, ein Assist) und Nicklas Backstrom (ein Tor, zwei Assists) je drei Punkte.

Kings zerlegen Panthers

Die Los Angeles Kings treffen endlich wieder. Gegen die Florida Panthers holten sie einen 6-3 Sieg. Jeff Carter machte zwei Tore und zwei Assists für die Kings, Tanner Pearson ein Tor und zwei Assists.

Peter Budaj machte 36 Saves für Los Angeles. James Reimer wurde im Tor der Panthers nach dem 3-1 und 11 Saves von Roberto Luongo ersetzt, der bei 12 Toren ebenfalls drei Tore kassierte.

Ducks schlagen Sabres

Die Anaheim Ducks holten sich mit einem 5-2 gegen die Buffalo Sabres zwei Punkte. Auch Robin Lehners 39 Saves im Tor der Sabres konnten die Ducks nicht aufhalten.

Corey Perry machte zwei Tore und eine Vorlage für die Ducks und Rickard Rakell ein Tor und eine Vorlage.

Predators unterliegen Rangers

Die New York Rangers holten mit einem 4-3 gegen die Nashville Predators ihren vierten Sieg in Folge. J.T. Miller traf zwei Mal für die Rangers und Kevin Hayes bereitete drei Tore vor. P.K. Subban bereitete für die Predators zwei Tore vor.

Der Österreicher Michael Grabner erzielte für New York sein 26. Saisontor, der Schweizer Verteidiger Roman Josi für Nashville sein sechstes.

Video: NSH@NYR: Grabner netzt Hayes' Vorlage ein

Blues erfolgreich gegen Maple Leafs

Die St. Louis Blues gewannen nach Verlängerung 2-1 gegen die Toronto Maple Leafs. In der regulären Spielzeit traf Patrik Berglund für die Blues, Morgan Rielly für die Leafs. Vladimir Tarasenko entschied das Spiel nach 20 Sekunden der Verlängerung für die Blues.

Jake Allen machte 31 Saves für die Blues, Frederik Andersen 38 für die Leafs.

Video: STL@TOR: Tarasenko zeigt in OT was er alles kann

Senators bezwingen Stars

Die Ottawa Senators gewannen 3-2 gegen Dallas Stars. Für die Sens trafen Dion Phaneuf und Chris Kelly, bevor Mark Stone im Schlussabschnitt den Siegtreffer machte. Für die Stars trafen Antoine Roussel und Jamie Benn, der auch den ersten Treffer vorbereitete.

Kari Lehtonen machte 24 Saves für die Stars, Mike Condon hielt 31 Mal für die Senators.

Video: DAL@OTT: Stars treffen unglücklich ins eigene Tor

Avalanche unterliegen Penguins

Die Pittsburgh Penguins gewannen 4-1 gegen die Colorado Avalanche, aber Kapitän Sidney Crosby, der bereits vor dem Spiel bei 998 Punkten in seiner Karriere stand, blieb ohne Punkt und muss noch auf seinen Meilenstein warten. Patric Hornqvist traf zwei Mal für die Pens, Phil Kessel machte ein Tor und eine Vorlage.

Im Tor der Penguins stand Matt Murray, der nur einen von 28 Schüssen passieren ließ.

Topszenen des Spieltags

Das Tor des Tages geht an die schwedische Reihe der Sedin Brüder und Louie Eriksson. Henrik Sedin war im gegnerischen Drittel weit außen am rechten Bullykreis, spielte einen Querpass durch den Verkehr vor dem Tor auf seinen Bruder Daniel auf der linken Seite, der Louie Eriksson am rechten Pfosten anspielte. Eriksson verwertete die Chance zum 2-0 der Canucks gegen Columbus.

Stars des Abends

Jeff Carter (Los Angeles Kings)

Max Pacioretty (Montreal Canadiens)

Ryan Miller (Vancouver Canucks)

Gut zugehört

"Ich fühle mich großartig. Die letzten zwei oder drei Tage waren stressig, aber heute Nacht werde ich gut schlafen. Aber morgen ist ein neuer Tag, wir werden wieder angreifen und sehen, ob wir darauf aufbauen können. Aber ja natürlich, wer freut sich nicht über einen Sieg." - Boston Bruins Cheftrainer Bruce Cassidy

Was uns morgen erwartet

Morgen stehen nur zwei Begegnungen an. Die favorisierten Minnesota Wild empfangen die Tampa Bay Lightning und die Chicago Blackhawks sind bei den Winnipeg Jets zu Gast.

Alle Partien vom 10.02.2017:

Tampa Bay @ Minnesota 2:00 pm ET
Chicago @ Winnipeg 2:00 pm ET

Mehr anzeigen