Skip to main content

Matthews unterzog sich Operation

Im Jahr 2014 eingesetztes medizinisches Gerät wurde entfernt, er sollte nicht zu lange außer Gefecht sein

von NHL.com @NHLde

Auston Matthews hat sich am Donnerstag einer Operation unterzogen, um ein medizinisches Gerät zu entfernen, das ihm in einer Operation im Jahr 2014 eingesetzt wurde. Der Center der Maple Leafs wird wegen der Prozedur das Eistraining im Sommer vermutlich nicht einschränken müssen.

Matthews führte die Maple Leafs bei deren Niederlage in sieben Spielen in der ersten Playoff-Runde gegen die Boston Bruins mit fünf Toren und sechs Punkten an. Er kam in der regulären Saison in 68 Spielen auf eine Karriere-Bestmarke von 73 Punkten (37 Tore, 36 Assists).

Nach dem Ausscheiden der Maple Leafs entschied sich Matthews, die Chance für die USA bei der IIHF Weltmeisterschaft 2019 vom 10. bis 26. Mai anzutreten, nicht zu ergreifen.

Der 21-jährige US-Amerikaner wurde von Toronto mit dem ersten Zug beim NHL Draft 2016 ausgewählt und verbuchte in 212 Spielen 205 Punkte (111 Tore, 94 Assists). 

Matthews erlitt in seiner ersten Saison mit dem Entwicklungsteam von USA Hockey in 2013/14 im zweiten Spiel einen Bruch des Oberschenkelknochens. Er wurde operiert und fiel drei Monate aus.

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.