Skip to main content

3.10. Spiel-Übersicht: Capitals entfesselt

Washington fegt nach Zeremonie Boston vom Eis, Tavares trifft beim Leaf-Debüt, Enttäuschung für Sharks und Flames

von Stefan Herget / NHL.com/de Chefautor

Die Washington Capitals haben als Titelverteidiger gleich im ersten Spiel der Saison eine Duftmarke gesetzt. Toronto konnte sich indes gegen Montreal in der Verlängerung durchsetzen, wobei Auston Matthews und John Tavares als Torschützen glänzten. Vancouver behielt am Ende deutlich gegen Calgary die Oberhand, ebenso wie Anaheim in San Jose.

Und das geschah alles in der vergangenen Nacht:

Zweifacher Torschütze Matthews bringt Sieg

Auston Matthews erzielte nach 1:01 Minuten in der Verlängerung seinen zweiten Treffer des Abends und besorgte so den Toronto Maple Leafs einen 3:2-Sieg gegen die Montreal Canadiens zum Saisonauftakt in der Scotiabank Arena von Toronto. Matthews erhielt einen tollen Pass von Patrick Marleau vor das Tor und ließ Canadiens-Torhüter Carey Price keine Chance.

Superstar John Tavares, der im Sommer von den New York Islanders nach Toronto wechselte, markierte seinen ersten Treffer für sein neues Team. Torhüter Frederik Andersen kam auf 34 Saves für die Maple Leafs, die am Ende mit dem Ergebnis, aber nicht mit ihrem Auftritt zufrieden waren. Trainer Mike Babcock sah genug Spielraum für eine Verbesserung.

Artturi Lehkonen und Andrew Shaw trafen für Montreal. Jesperi Kotkaniemi, der dritte Zug beim NHL Draft 2018 legte in seinem NHL-Debüt ein Tor auf und Price verbuchte 23 Saves. Montreal-Verteidiger Karl Alzner wurde aus dem Kader gestrichen und beendete damit unfreiwillig seine Serie von 622 absolvierten Spielen in Folge. Es war die viertlängste aktive Serie in der Liga.  

Video: MTL@TOR: Tavares erzielt 1. Tor bei den Maple Leafs

Washington fegt Boston vom Eis

Die Washington Capitals begannen ihre Mission Titelverteidigung mit einem beeindruckenden 7:0-Sieg gegen die Boston Bruins in ihrer Capital One Arena, in der vor der Partie in einer feierlichen Zeremonie das Stanley-Cup-Siegbanner unter das Hallendach gezogen wurde. Evgeny Kuznetsov erzielte zwei Tore in Überzahl, T.J. Oshie und Alex Ovechkin erzielten jeweils ein Tor und legten ein weiteres auf. Torhüter Braden Holtby wehrte 25 Torschüsse der Gäste zu seinem Shutout ab.

Tuukka Rask ließ fünf Gegentore bei 19 Schüssen zu, inklusive drei Schüsse in Folge im zweiten Drittel. Er wurde danach durch Jaroslav Halak ersetzt, der auf 16 Saves kam. Die Bruins haben nun 13 Spiele in Folge (0-10-3) gegen Washington verloren.

Nic Dowd, John Carlson und Lars Eller waren die weiteren Torschützen der Hausherren. Nicklas Backstrom konnte beim 1:0 durch Oshie bereits nach 24 Sekunden seinen 800. Punkt der Karriere feiern.

Video: BOS@WSH: Oshie nach nur Sekunden im Spiel erfolgreich

Pettersson glänzt in seinem Debüt

Elias Pettersson führte die Vancouver Canucks mit einem Tor und einer Vorlage in sein NHL-Debüt zum 5:2-Sieg über die Calgary Flames in der Rogers Arena. Nikolay Goldobin, Brendan Leipsic, Jake Virtanen und Tyler Motte trafen außerdem und Jacob Markstrom verbuchte 33 Saves für die Canucks, die ihren fünften Saisonauftakt in Folge gewonnen haben.

Matthew Tkachuk und Sean Monahan trugen sich als Torschützen in die Liste ein und Mike Smith zeigte 18 Rettungstaten für die Flames, die ihr erstes Spiel unter dem neuen Trainer Bill Peters verloren.

Video: CGY@VAN: Pettersson erzielt sein erstes NHL-Tor

Ducks dämpfen Sharks-Euphorie

Die Hochstimmung unter den Fans der San Jose Sharks nach der Verpflichtung von Verteidiger Erik Karlsson hat einen ersten Dämpfer erfahren, indem die Anaheim Ducks zum Saisonauftakt im SAP Center mit einem 5:2 beide Punkte entführten. Der Neuzugang blieb ohne Punkt und schloss mit minus 2 in 26:47 Minuten Eiszeit ab.

Herausragender Akteur war Ducks-Torhüter John Gibson mit 31 Saves. Max Comtois in seinem NHL-Debüt bereits nach 49 Sekunden zum 1:0, Rickard Rakell, Brandon Montour, Adam Henrique und Carter Rowney waren die Torschützen der Gäste, die erst in der in der 49. Minute entscheidend auf 3:2 davonziehen konnten und mit 14 Torschüssen vier Mal Martin Jones im Tor von San Jose überwinden konnten. Rowney machte beim 5:2 ins leere Tor alles klar.

Für die Sharks konnten Evander Kane zum 1:1 in der 8. Minute und Tomas Hertl zur 2:1-Führung in Unterzahl in der 38. Minute für etwas Hoffnung auf einen Heimsieg sorgen, doch Rackell traf nur 46 Sekunden noch in Überzahl zum 2:2-Ausgleich.

Video: ANA@SJS: Comtois nutzt ersten Schuss im NHL-Debüt

Stimmenfang / Aufgeschnappt

"Wir haben das Spiel gewonnen, aber [die Canadiens] haben härter gearbeitet und spielten etwas besser als wir heute. [Die Medien] können schreiben was sie wollen und jeden erzählen, wie toll wir sind, aber das ist die National Hockey League und du musst jeden Tag kommen und hart arbeiten. Wenn du nicht härter arbeitest als das andere Team, wenn du deine Arbeit nicht vor dein Talent setzt, dann gewinnst du nicht, von daher gibt es vielleicht einige gute Lehren aus dem heutigen Abend zu ziehen." - Maple Leafs Trainer Mike Babcock

"Ich denke wir hatten keine Einstellung zum Wettbewerb. Es ist der Saisonauftakt. Die Jungs sollten etwas hungriger sein. Wir haben uns versteckt und waren nicht bereit." -- Bruins Trainer Bruce Cassidy.

"Es ist ein Spiel. Es ist gar nichts. Wir lassen es liegen und kümmern uns nicht darum." -- Bruins Stürmer Brad Marchand

 

[Die neuesten Nachrichten aus der NHL auf Twitter bekommst Du bei @NHLde]

 

Die 'Three Stars' des Abends:

1st Star: Auston Matthews, Toronto Maple Leafs (2 Tore)
2nd Star: Evgeny Kuznetsov, Washington Capitals (2 Tore)
3rd Star: Braden Holtby, Washington Capitals (25 Saves; Shutout)

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.