Skip to main content

Boston verlängert mit McAvoy um drei Jahre

Der restricted Free Agent Verteidiger erreichte in der letzten Saison sieben Tore und 28 Punkte

von NHL.com @NHLde

Charlie McAvoy unterschrieb am Sonntag bei den Boston Bruins einen Drei-Jahres-Vertrag mit einem Gesamtverdienst von US$ 14,7 Millionen. Der durchschnittliche jährliche Verdienst liegt bei US$ 4,9 Millionen.

Der 21-jährige Verteidiger war ein restricted Free Agent und erreichte mit den Bruins 28 Punkte (sieben Tore, 21 Assists) in 54 Spielen der regulären Saison und acht Punkte (zwei Tore, sechs Assists) in 23 Stanley Cup Playoff-Spielen.

Er führte Boston bei der totalen Eiszeit pro Spiel in der regulären Saison (22:10) und in den Playoffs (24:30) an. Die Bruins stießen bis in das Stanley Cup Finale vor und verloren dort gegen die St. Louis Blues in sieben Spielen.

Video: BOS@TOR, Sp4: McAvoy nutzt schönes Passspiel in Überz

Ausgewählt von Boston in der ersten Runde (Nr. 14) im NHL Draft 2016 verbuchte McAvoy 60 Punkte (14 Tore, 46 Assists) in 117 Spielen der regulären Saison und 16 Punkte (drei Tore, 13 Assists) in 41 Playoff-Spielen.

Es gibt eine Reihe von talentierten restricted Free Agents, die für die kommende Saison noch nicht unter Vertrag stehen, inklusive den Stürmern Kyle Connor und Patrik Laine von den Winnipeg Jets, Brayden Point von den Tampa Bay Lightning, Mikko Rantanen von der Colorado Avalanche, Brock Boeser von den Vancouver Canucks und Matthew Tkachuk von den Calgary Flames. Bruins restricted Free Agent Verteidiger Brandon Carlo besitzt auch noch keinen Vertrag.

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.