Skip to main content

Spieltag Zusammenfassung 13.11.

Chicago besiegt Montreal im Siegesserienduell und Rangers behalten dank Grabner in Edmonton die Oberhand

von Stefan Herget / NHL.com/de Chefautor

Kings können spät ausgleichen, doch Jets gewinnen

Patrik Laine und Mark Scheifele sorgten mit ihren Toren im Shootout für ein 3-2 Happy End der Winnipeg Jets gegen die Los Angeles Kings, nachdem diese erst in der 53. Minute zum 2-2 ausgleichen konnten.

Nachdem Tanner Pearson die Gäste mit 1-0 in Führung gebracht hatte, drehten Adam Lowry und Darko Dano den Spielstand zu Gunsten der Jets, ehe Tom Gilbert mit seinem ersten Saisontreffer wieder ausglich.

Video: LAK@WPG: Dano trifft nach Zuspiel von Enstrom im PP

Canucks gleichen spät aus und siegen in Overtime

Die Partie gegen die Dallas Stars schien schon verloren. Zu lange liefen die Vancouver Canucks einem Rückstand hinterher, doch Rookie Verteidiger Troy Stecher glich mit seinem ersten NHL Treffer 100 Sekunden vor dem Ende aus und Markus Granlund sorgte für das 5-4 Siegtor nach 1:27 Minuten in der Verlängerung. Die Canucks beendeten so eine Niederlagenserie von zehn Spielen.

Video: DAL@VAN: Granlund trifft in der Verlängerung

Loui Eriksson und Brandon Sutter konnten innerhalb von 2:40 Minuten im dritten Drittel zum 3-3 ausgleichen, bevor Antoine Roussel die Stars in der 52. Minute erneut in Front brachte. Bo Horvat erzielte den ersten Treffer der Hausherren, während Patrick Eaves für die Stars doppelt traf.

Wild besiegen Senators in der Verlängerung

Matt Dumba sorgte nach 3:57 Minuten in der Verlängerung für den 2-1 Sieg seiner Minnsota Wild über die Ottawa Senators. Ryan Suter erzielte das andere Tor der Wild in Unterzahl und Torhüter Darcy Kuemper wehrte in seinem dritten Einsatz der Saison von Beginn an 35 Torschüsse ab.

Video: MIN@OTT: Dumba taucht ab und rettet den Sieg

Kyle Turris traf in der 46. Minute zum 1-1 und Torhüter Craig Anderson zeigte für die gastgebenden Senators 40 Saves, die den dritten Sieg in Serie verpassten.

20 Saves reichen Tuukka Rask für Shutout gegen Avs

Boston Bruins Torhüter Tuukka Rask feierte mit 20 Saves den dritten Shutout der Saison und den 33. seiner NHL Karriere. David Kejci erzielte einen Treffer und legte den zweiten für die Bruins auf, die nun drei Spiele in Folge gewonnen haben.

Video: BOS@COL: Krejci trifft gegen Varlamov im 1.

Dominic Moore machte 27,2 Sekunden vor dem Ende mit seinem Schuss ins leere Colorado Avalanche Gehäuse alles klar. Avs Torhüter Semyon Varlamov konnte sich trotz seiner 43 Saves nicht mit einem Sieg belohnen. Bereits zum vierten Mal in dieser Saison blieb Colorado ohne eigenes Tor.

Blackhawks beenden Siegesserie der Canadiens

Es hätte der fünfte Sieg in Serie der Montreal Canadiens werden sollen, doch Marian Hossa und Patrick Kane machten dem mit ihren Toren im zweiten Drittel einen Strich durch die Rechnung. Sie drehten den 1-2 Rückstand der Chicago Blackhawks in eine 3-2 Führung, die bis zum Ende Bestand hatte.

Video: MTL@CHI: Kane trickst den Verteidiger aus und trifft

Canadiens Verteidiger Shea Weber und Andrei Markov stellten in der 21. bzw. 23. Minute, die 2-1 Führung der Hausherren her. Chicago hat elf Spiele in Folge gepunktet und die letzten sechs Spiele gegen Montreal für sich entschieden.

Grabner mit zwei Toren Matchwinner für Rangers gegen Oilers

Er trifft und trifft. Der Österreicher Michael Grabner erzielte beim 3-1 Erfolg seiner New York Rangers über die Edmonton Oilers zwei Tore und liegt mit seinen zehn Saisontreffern auf dem zweiten Platz der Torschützenliste der NHL.

Video: NYR@EDM: Grabner mit seinem zweiten Treffer am Abend

Torhüter Antti Raanta machte in Vertretung von Henrik Lundqvist 38 Saves und führte die Rangers so zum siebten Spiel in deren achten Begegnung. Dan Girardi steuerte den weiteren Treffer dazu, während Andrej Sekera das Ehrentor der Oilers erzielen konnte.

Topszenen des Spieltags

Jets Stürmer Laines Penalty im Shootout war erstklassig. Er zog von der Rückhand auf die Vorhand und schob den Puck Kings Torhüter Peter Budaj durch die Beine.

Wild Stürmer Nino Niederreiter kam in der 24. Minute von der Bank und zog alleine auf das Tor von Ottawa zu. Er täuschte auf der rechten Seite an und zog auf die Vorhand, doch Anderson konnte mit seinem Blocker parieren.

Stars des Abends

1. Michael Grabner (New York Rangers)

2. Tuukka Rask ( Boston Bruins)

3. Darcy Kuemper (Minnesota Wild)

Gut zugehört

"Ich fühle mich nicht wie 37 … wenn ich bald 38 werde." - Blackhawks Marian Hossa, der acht Tore in den letzten neun Spielen erzielte

"Es ist frustrierend, dass wir nicht gewonnen haben. Es spielt keine Rolle, wie du spielst. Ich bin nicht glücklich, dass wir verloren haben, weil wir die zwei Punkte gebraucht hätten. Das ist die wichtigste Sache für uns." - Colorado Torhüter Semyon Varlamov, dessen 43 Saves nicht zum Sieg reichten

"Er war wirklich gut. Es freut mich für ihn. Er hat eine Zeit lang nicht gespielt und in seinem letzten Einsatz, war er nicht so gut frauf, wie er es sein wollte, aber das bringt ihn zurück in die Spur, besonders weil wir zehn Spiele in 17 Tagen haben." -- Wild Trainer Bruce Boudreau über Torhüter Darcy Kuemper

"Ich weiß nicht, ob es ein notwendiger Sieg war, aber es war definitiv ein großer Sieg für uns" - Canucks Trainer Willie Desjardins.

Was uns morgen erwartet

Die New York Islanders empfangen die Tampa Bay Lightning ist die einzige Partie am Montagabend. Beide Mannschaften waren sich erst am Donnerstag in Tampa gegenüber gestanden. Die Lightning gewannen dabei mit 4-1. Zeit für eine Islanders Revanche?

Alle Partien vom 14.11.2016:

Tampa Bay @ NY Islanders, 7:00 PM ET

Mehr anzeigen