Skip to main content

4.3. Spiel-Übersicht: Draisaitl setzt Punkte-Streak fort

Die Oilers punkten in Buffalo doppelt und die Maple Leafs nehmen aus Calgary einen Zweier mit

von Bernd Rösch / NHL.com/de Chefautor

In den zwei Partien dieses Spieltags hieß es Ost gegen West. Die Edmonton Oilers entführten zwei Punkte von den Buffalo Sabres und die Toronto Maple Leafs nahmen einen Sieg aus der Partie gegen die Calgary Flames mit.

Und das geschah alles in der vergangenen Nacht:

Oilers mit erfolgreicher Aufholjagd

Es läuft wieder bei den Edmonton Oilers. Sie bezwangen im KeyBank Center die Buffalo Sabres mit 4:3-Toren und fuhren ihren dritten Sieg in Folge ein. Der Rückstand der Oilers auf die zweite Wildcard für die Stanley Cup Playoffs der Western Conference beläuft sich auf sechs Punkte.

Leon Draisaitl und Darnell Nurse steuerten dem Auswärtserfolg der Oilers jeweils ein Tor und einen Assist bei. Die zwei weiteren Tore der Westkanadier erzielten Zack Kassian und Kyle Brodziak. Draisaitl punktete in jedem seiner letzten elf Auftritte (9 Tore, 8 Assists).

Bereits nach 88 Sekunden hatte der deutsche Stürmer mit einem Shorthander die 1:0-Führung besorgt, doch die Sabres zeigten sich davon wenig beeindruckt: Nur 74 Sekunden später nutzte Jack Eichel die Überzahlsituation zum Ausgleich. Die Hausherren bekamen nun Oberwasser und hatten deutlich mehr Spielanteile. Aus diesen folgten die Tore von Casey Mittelstadt und erneut Eichel zur 3:1-Führung bis zur ersten Drittelpause.

Die Ansage von Oilers Trainer Ken Hitchcock verfehlte seine Wirkung nicht. Im Mittelabschnitt entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit dem glücklicheren Ende für die Westkanadier. 3 1/2 Minuten standen noch auf der Uhr als Kassian die erfolgreiche Aufholjagd einläutete, die Nurse und Brodziak bis zur zweiten Pause vollendeten.

Im dritten Durchgang stand Gästetorwart Mikko Koskinen (35 Saves) mehrmals im Mittelpunkt des Geschehens, ließ sich aber bei zwölf Torschüssen der Sabres nicht mehr bezwingen. Buffalos Starting Goalie Linus Ullmark (16 Saves) wurde in der zweiten Drittelpause durch Carter Hutton (7 Saves) ersetzt.

Video: EDM@BUF: Draisaitl mit einem SHG nach McDavids Pass

Maple Leafs gewinnen innerkanadisches Duell

Eine deutliche 6:2-Heimschlappe kassierten die Calgary Flames im Scotiabank Saddledome gegen die Toronto Maple Leafs. Der Offensivpower ihrer Gäste hatten die Flames nur wenig entgegenzusetzen.

Tyler Ennis erzielte seinen ersten NHL-Hattrick. Er legte mit seinen ersten zwei Toren zur 2:0-Führung im Eröffnungsdrittel den Grundstein für den Auswärtserfolg. Doppeltorschütze Zach Hyman erhöhte den Vorsprung der Maple Leafs auf 4:0 bis zur 25. Spielminute und nachdem Ennis seinen Hattrick in der vierten Minute des dritten Drittels komplettiert hatte, setzte Mitchell Marner mit seinem 24. Saisontor den Schlusspunkt.

Für Toronto war es der fünfte Sieg aus den vergangenen sechs Spielen nachdem sie zuvor dreimal in Folge verloren hatten.

Unter die Kategorie Ergebniskosmetik fallen die zwei Treffer der Flames von Matthew Tkachuk zum 1:4 im Mittelabschnitt und von Derek Ryan zum 2:5 gut 7 1/2 Minuten vor Spielende. Es sollten die einzigen Gegentore von Torontos Schlussmann Frederik Andersen (35 Saves) bleiben. Sein Gegenüber im Tor der Flames, David Rettich, wehrte 26 von 32 Torschüssen der Maple Leafs ab.

Die Maple Leafs konnten als Dritter der Atlantic Division ihren Rückstand gegenüber den vor ihnen platzierten Boston Bruins auf einen Zähler verkürzen. Calgarys Vorsprung gegenüber den in der Pacific Division auf dem zweiten Rang liegenden San Jose Sharks beträgt drei Punkte.

Video: TOR@CGY: Ennis erzielt seinen ersten NHL-Hattrick

Stimmenfang / Aufgeschnappt

"Wir haben es schon einmal gesagt, viele Leute sind gegen uns. Wir wissen das, aber wir werden nicht aufgeben bis es vorbei ist oder wir uns qualifiziert haben. Das war eine weitere mutige Vorstellung, ein wirklich guter Roadtrip von der ganzen Gruppe. Wir müssen so weitermachen."   - Edmonton Oilers Stürmer Leon Draisaitl.

" Wir sind immer noch in einer guten Position. Es gibt keinen Grund in Panik zu verfallen oder ähnliches. Wir sind Erster im Westen. " - Calgary Flames Stürmer Matthew Tkachuk.

Die 'Three Stars' des Abends:

1st Star: Tyler Ennis, Toronto Maple Leafs (3 Tore)
2nd Star: Mitchell Marner, Toronto Maple Leafs (1 Tor, 2 Assists)
3rd Star: Leon Draisaitl, Edmonton Oilers (1 Tor, 1 Assist)

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.