Skip to main content

16.9. Preseason: Debütanten-Siege

Max Pacioretty trifft in seinem ersten Spiel für die Golden Knights und Islanders Coach Barry Trotz feiert Debüt-Erfolg

von Bernd Rösch / NHL.com/de Chefautor

Am Sonntag fanden die ersten drei Vorbereitungsspiele der diesjährigen Saison auf nordamerikanischem Boden statt. Dabei konnten sich New York Islanders Headcoach Barry Trotz und Vegas Golden Knights Neuzugang Max Pacioretty über Heimsiege freuen. Einen weniger erfolgreichen Debüt-Auftritt erlebte Washington Capitals neuer Mann hinter der Bande Todd Reirden.

Bruins bezwingen Champion

In dem mit 17565 Zuschauern am Sonntagnachmittag gut besuchten TD Garden von Boston fuhren die Boston Bruins einen 2:1-Heimerfolg nach Penaltyschießen über die Washington Capitals ein und verdarben damit Todd Reirden sein Debüt als Headcoach des amtierenden Stanley Cup Champions.

Danton Heinen trat im Shootout als Erster an und gab mit einem Rückhandschuss Washingtons Rookie-Schlussmann Vitek Vanecek das Nachsehen. Die weiteren fünf Schützen beider Teams scheiterten mit ihren Versuchen.

 

[Die neuesten Nachrichten aus der NHL auf Twitter bekommst Du bei @NHLde]

 

Während der regulären Spielzeit hatte Jakub Lauko in der 18. Spielminute die Hausherren, auf Grund der Spielanteile nicht unverdient, mit 1:0 in Front gebracht. Es sollte das einzige Gegentor von Pheonix Copley (21 Saves), der die erste halbe Stunde im Kasten der Capitals stand, bleiben. Den 1:1-Ausgleichstreffer markierte Brett Connolly auf Vorarbeit von Christian Djoos und Andre Burakovsky in der 38. Spielminute. Bruins Torwart Zane McIntyre brachte es insgesamt auf 21 Rettungstaten.

Am Dienstag treten die Kontrahenten in der Capital One Arena der US-Hauptstadt erneut gegeneinander an.

Ein Teil des Bruins-Kaders befindet sich zurzeit in China, wo sie gegen die Calgary Flames, die O.R.G. NHL China Games 2018 bestreiten. Sie haben ihren zweiten Auftritt am kommenden Mittwoch in Peking.

Video: WSH@BOS: Heinen zum Sieg der Bruins im Shootout

Islanders siegen 'zu Null'

Die New York Islanders schenkten im ersten Vorbereitungsspiel ihrem neuen Headcoach Barry Trotz einen 3:0-Heimsieg über die Philadelphia Flyers. Den Shutout im NYCB Live, dem ehemaligen Nassau Coliseum teilten sich die Schlussleute Robin Lehner mit acht Saves in den ersten 29:29 Minuten und Christopher Gibson mit neun Paraden in der verbleibenden Zeit.

Die Islanders waren im ersten Durchgang durch Powerplaytreffer von Rookie Kieffer Bellows und Cal Clutterbuck mit 2:0 in Front gegangen. Im Mittelabschnitt legte Verteidiger Sebastian Aho das dritte Tor nach, als Gästetorwart Anthony Stolarz (13 Saves) seinen Kasten bereits für Alex Lyon (neun Saves) geräumt hatte. Bei den Islanders mit von der Partie war der Schweizer Verteidiger Luca Sbisa. Er kam auf 19:38 Minuten Eiszeit.

Den Gästen fehlte es in der Offensive reichlich an Durchschlagskraft. Selbst vier Überzahlsituationen ließen sie ungenutzt.

Für die Teams gibt es am Montag ein Wiedersehen in Philadelphia und ein weiteres am Dienstag im Barclays Center von Brooklyn.

Klare Sache in Las Vegas

Kräftig unter die Räder kamen die Arizona Coyotes zum Auftakt ihrer Preseason in der T-Mobile Arena von Las Vegas. Mit 7:2-Toren gaben die Vegas Golden Knights ihren Gästen aus Glendale das Nachsehen.

Vegas' Neuzugang Max Pacioretty steuerte dem Kantersieg ein Tor und einen Assist bei und Jonathan Marchessault zeichnete sich als zweifacher Torschütze aus. Ebenfalls im Abschluss für die Hausherren erfolgreich waren Jake Bischoff, William Karlsson, Nicolas Hague und Verteidiger Erik Brannstrom. Vier ihrer sieben Tore erzielten die Golden Knights bei Überzahl.

Gästeschlussmann Darcy Kuemper (21 Saves) musste in den ersten zwei Durchgängen sechsmal den Puck hinter sich aus dem Netz holen. Im Schlussdurchgang wehrte Adin Hill drei von vier Torschüssen der Hausherren ab.

Den Kasten der Golden Knights hütete Dylan Ferguson. Er musste sich von Jordan Oesterle zum 1:2 und von Jordan Gross zum 2:4 bezwingen lassen. Weitere 25 Torschüsse der Gäste, bei denen sich Vinnie Hinostroza erfolglos an einem Penalty versuchte, wurden Fergusons Beute.

Die Golden Knights bestreiten ihre nächste Vorbereitungspartie am Dienstag in Denver gegen die Colorado Avalanche und die Coyotes treten am gleichen Tag mit geteiltem Kader zuhause und in L.A. gegen die Los Angeles Kings an.

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.