Skip to main content

Schlüsselfragen und Antworten zu Phase 3 und 4

NHL, NHLPA stimmen den Verfahren zur Wiederaufnahme des Spielbetriebs, beginnend mit den Trainingslagern am 13. Juli, zu

von Tom Gulitti @NHLde / NHL.com Autor

Die NHL und die NHL Players' Association gaben am Montag die Rahmenbedingungen bekannt, die für Spieler und Klubs in Phase 3 (formal Trainingslager) und Phase 4 (Wiederaufnahme des Spielbetriebs) gelten werden. Die Verfahren treten erst nach der Ratifizierung der CBA durch die NHLPA und der NHL in Kraft.

Phase 3 sind Trainingslager, die am 13. Juli in den Mannschaftseinrichtungen beginnen. Am 26. Juli reisen dann die Mannschaften in zwei zentrale Spielorte für Phase 4, in der am 1. August der Spielbetrieb mit den Stanley-Cup-Qualifikationsspielen wieder aufgenommen wird.

Die Verfahren unterliegen der Ratifizierung durch das NHL Board of Governors und der NHLPA Mitgliedschaft.

Die NHL unterbrach am 12. März die Saison 2019/20 aufgrund von Bedenken im Zusammenhang mit dem Coronavirus und gab am 26. Mai ihren 'Return to Play'-Plan mit 24 Mannschaften, die um den Stanley Cup spielen, bekannt.

Der Spielbetrieb beginnt mit den Qualifikationsspielen, in denen 16 Mannschaften acht Best-of-5-Serien bestreiten und in jeder Conference eine Vorrunde unter den vier besten Teams nach Punktequote in Prozent stattfindet, um die Setzlisten für die Stanley Cup Playoffs zu bestimmen.

 

[Ähnliches: NHL und NHLPA verständigen sich auf CBA-Verlängerung und Protokolle]

 

Hier die Schlüsselfragen und Antworten zu den Vorgehensweisen in Phase 3 und 4:

PHASE 3: TRAININGSLAGER

Wie viele Spieler können am Trainingslager teilnehmen?

Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Feldspieler und eine unbegrenzte Anzahl von Torhütern pro Mannschaft beschränkt.

Wer ist zur Teilnahme berechtigt?

Nur Spieler, die in den Playoffs 2020 spielberechtigt sind, können teilnehmen.

Gibt es Einschränkungen bei den Aktivitäten auf und abseits des Eises?

Im Gegensatz zu den freiwilligen Kleingruppen-Trainings der Phase 2 gibt es keine Begrenzung der Anzahl der Spieler, die am Trainingsbetrieb teilnehmen, und Trainer, General Manager und Mitarbeiter des Eishockeyspielbetriebs dürfen direkt mit den Spielern interagieren.

Was sind die Richtlinien für die Tests auf COVID-19 und wer muss getestet werden?

Spieler, Mannschaftspersonal und anderes Personal, das sich in der Nähe der Spieler aufhält (Eis- und Gebäudewartung, Security usw.), wird 48 Stunden vor der Rückkehr in die Mannschaftseinrichtungen und jeden zweiten Tag danach getestet.

Welche anderen Vorsichtsmaßnahmen müssen die Spieler und das Personal mit Zugang zu den Spielern beachten?

Sie führen täglich zu Hause, spätestens zwei Stunden vor dem Betreten der Mannschaftsräume, Selbstkontrollen in Bezug auf Symptome und Körpertemperatur durch. Darüber hinaus führen die Mannschaften in den Mannschaftseinrichtungen separate Temperatur- und Symptomkontrollen durch, bevor sie den Spielern oder dem Personal den Zutritt gestatten.

Was passiert, wenn ein Spieler COVID-19-Symptome zeigt und positiv getestet wird?

Jeder, der Symptome entwickelt oder mit jemandem in Kontakt kommt, der Symptome hat oder positiv auf COVID-19 getestet wurde, muss unverzüglich das medizinische Personal des Teams benachrichtigen und sich selbst isolieren. Die Person wird unverzüglich vom Mannschaftsarzt beurteilt, der sich mit dem Experten für Infektionskrankheiten des Teams berät und die nächsten Schritte festlegt.

 

[Ähnliches: NHL-Erklärung zu den Tests in Phase 2]

 

Wenn die Person positiv getestet wird, kann sie nach dem Abklingen des Fiebers und der Besserung ihrer Atemwegssymptome in die Teameinrichtungen zurückkehren, nachdem sie zweimal im Abstand von mindestens 24 Stunden negativ getestet wurde. Die Person kann auch nach mindestens 10 Tagen in Selbstisolierung nach dem Auftreten von Symptomen in die Einrichtungen des Teams zurückkehren, wenn sie länger als 72 Stunden kein Fieber oder Atemwegssymptome hatte.

Was ist, wenn ein Spieler asymptomatisch ist und der Test positiv ausfällt?

Ist eine Person asymptomatisch und der Test positiv, wird sie einem Bestätigungstest unterzogen, um das ursprüngliche Ergebnis zu verifizieren. Asymptomatische Personen, deren erster Test durch den zweiten Test positiv bestätigt wird, müssen sich bis zur medizinischen Abklärung selbst isolieren.

Dies erfordert zwei negative Tests im Abstand von mindestens 24 Stunden oder den Ablauf von 10 Tagen seit dem ersten positiven Test, sofern die Person während des gesamten Zeitraums ihrer Selbstisolation asymptomatisch geblieben ist.

Wenn der Bestätigungstest negativ ausfällt, bleibt die asymptomatische Person in Isolation und wird nach 24 Stunden erneut getestet. Bleibt der Test negativ, wird der Person gestattet, die Quarantäne zu verlassen und wieder voll an den Teamaktivitäten teilzunehmen, sofern der Teamarzt dies genehmigt.


PHASE 4: WIEDERAUFNAHME DES SPIELBETRIEBS

Wo werden die Spiele stattfinden?

Die Spiele finden in Phase 4-Sicherheitszonen an zwei zentralen Spielorten statt, die noch bekannt gegeben werden, und die Teams werden in diesen Zonen untergebracht. Zu den Sicherheitszonen gehören Hotels, Restaurants, Trainingseinrichtungen und die Arena, in der Vorbereitungs-, Qualifikations- und Playoff-Spiele abgehalten werden.

Wie viele Spieler werden in den Sicherheitszonen zugelassen?

Die Anzahl der Spieler ist auf 31 Spieler, einschließlich Torhüter, begrenzt.

Wie viele Personen darf jede Mannschaft in die Sicherheitszonen bringen?

Jede Mannschaft darf maximal 52 Personen in die Sicherheitszone bringen, einschließlich der Eigentümer, Spieler, Trainer, Führungskräfte und Mitarbeiter.

Wo werden die Spieler wohnen?

Die Spieler werden in Hotelzimmern mit Einzelbelegung übernachten, wobei jeder Mannschaft ein bestimmtes Stockwerk zugewiesen wird. Es ist den Spielern nicht gestattet, die Zimmer der anderen Mannschaft zu betreten. Sie haben Zugang zu Hotelbars, Restaurants, Pools und Fitnesscentern, vorausgesetzt, sie befolgen die Richtlinien des Social Distancing.

 

[Folge uns auf Facebook und Twitter für exklusiven Inhalt und NHL-Neuigkeiten!]

 

Ist innerhalb der Sicherheitszone das Tragen von Masken erforderlich?

Jeder, der sich innerhalb der Sicherheitszone aufhält, muss außerhalb seines Zimmers ein Tuch oder eine medizinische Maske tragen. Die Masken können bei Übungen, Sport, Essen und Trinken abgenommen werden. Trainer sind nicht verpflichtet, auf der Bank Masken zu tragen. Offizielle auf dem Eis sind nicht verpflichtet, während der Spiele Masken zu tragen.

Wie lange werden die Teams in den Spielorten bleiben?

Jene Teams, die sich nach den Qualifikationsspielen qualifiziert haben, bleiben am Spielort, um die ersten beiden Runden der Playoffs zu spielen. Die vier Teams, die die zweite Runde überstehen, treffen sich an einem Spielort (wird noch bekannt gegeben) und bestreiten dort die Conference-Finale und das Stanley Cup Finale.

Können die Familien der Spieler sie besuchen?

Familienmitglieder können die Spieler in den Sicherheitszonen der Conference-Finale und des Cup-Finales besuchen.

Wie lauten die Richtlinien für COVID-19-Tests innerhalb der Sicherheitszone?

Jede Person wird in den sieben Tagen vor dem Charterflug ihres Teams zum Spielort dreimal im Abstand von 48 Stunden getestet. Sobald sie sich in der Sicherheitszone befinden, werden die Personen täglichen COVID-19-Tests, Symptomprüfungen und Körpertemperaturmessungen unterzogen. Die Vorgehen bei einem positiven Testergebnis sind gleich wie in Phase 3.

Werden die Namen der Spieler, die positiv getestet wurden, bekannt gegeben?

Nein. Wenn ein Spieler während Phase 3 oder 4 positiv getestet wird oder Symptome entwickelt, ist es den Teams nicht gestattet, diese Informationen ohne Genehmigung der NHL in Absprache mit der NHLPA an die Medien oder die Öffentlichkeit weiterzugeben.

Darf ein Spieler die Sicherheitszone verlassen und zurückkehren?

Ein Spieler kann die Sicherheitszone verlassen, wenn er die Erlaubnis aus medizinischen Gründen erhält oder mildernde Umstände vorliegen, wie die Geburt eines Kindes, Krankheit oder Tod in der Familie oder ein familiäres Ereignis, wie z.B. eine Hochzeit. Bei der Rückkehr muss der Spieler in seinem Hotelzimmer unter Quarantäne gestellt werden, bis er innerhalb von vier Tagen mindestens vier aufeinanderfolgende negative Testergebnisse erhalten hat.

Was passiert, wenn ein Spieler die Sicherheitszone ohne Erlaubnis verlässt oder eine Mannschaft auf andere Weise gegen die Verfahrensregeln verstößt?

Spieler, die die Sicherheitszone unerlaubt verlassen, können aus der Phase 4 entfernt oder einer strengen Quarantäne von 10-14 Tagen mit verstärkten Tests und Überwachung nach der Rückkehr unterworfen werden. Mannschaften, die gegen die Verfahrensregeln verstoßen, müssen mit empfindlichen Strafen rechnen, darunter Geldstrafen und/oder Verlust von Zugrechten beim NHL Draft.

Kann ein Spieler aus dem Return to Play Plan aussteigen?

Jeder Spieler kann sich entscheiden, ohne Disziplinarmaßnahmen oder Strafe, nicht an den Phasen 3 und 4 teilzunehmen. Der Spieler muss sein Team innerhalb von 72 Stunden nach Abschluss des Ratifizierungsprozesses schriftlich davon in Kenntnis setzen.

Mehr anzeigen

Die NHL hat ihre Datenschutzrichtlinien mit Wirkung zum 27. Februar 2020 aktualisiert. Wir bitten Sie, diese sorgfältig durchzulesen. Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung von NHL-Websites oder anderen Online-Diensten stimmen Sie den in unserer Datenschutzrichtlinien und unseren Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken zu, einschließlich unserer Cookie-Richtlinie.