Skip to main content

Lightning sorgen für eine Machtdemonstration

Tampa Bay deklassiert die Vancouver Canucks und fährt den achten Sieg nacheinander ein

von Axel Jeroma @NHLde / NHL.com/de Freier Autor

Es war kein normaler Sieg, sondern eine Machtdemonstration. Die Tampa Bay Lightning nahmen am Dienstag die Vancouver Canucks beim 9:2 vor eigenem Publikum in der Amalie Arena nach allen Regeln der Kunst auseinander und feierten den achten Erfolg in Serie. Mit ihren starken Auftritten in den vergangenen zwei Wochen machten sie das über weite Strecken mäßige erste Saisondrittel vollends vergessen. Sollte die Mannschaft aus Florida ihre momentane Form auch nur annähernd konservieren, gehört sie ohne Zweifel zu den heißen Anwärtern auf den Stanley Cup.

Der Kantersieg gegen die Canucks erhält zusätzliches Gewicht, wenn man bedenkt, dass die Kanadier vor dem Duell mit den Lightning ebenfalls sieben Spiele hintereinander gewonnen hatten. Doch gegen das Offensivfeuerwerk der Hausherren waren sie am Ende machtlos. Rookie Carter Verhaeghe erzielte den ersten Hattrick seiner NHL-Karriere. Brayden Point glänzte mit einem Tor und drei Vorlagen. Steven Stamkos steuerte einen Treffer und zwei Assists bei. Außerdem trugen sich Tyler Johnson, Alex Killorn, Nikita Kucherov und Erik Cernak in die Torschützenliste ein.

 

[Ähnliches: 14. Powerranking: Maple Leafs und Lightning klettern]

 

Lange Zeit deutete wenig auf ein Schützenfest hin. Zur ersten Pause lagen die Lightning mit 0:1 hinten. Nach dem Zwischenstand von 2:2 nach 35 Minuten öffneten die Gastgeber dann die Schleusen. Mit vier Toren binnen drei Minuten zum 6:2 überrannten sie ihren Gegner förmlich und sorgten für die Vorentscheidung. Sechs Tore in einem Drittel waren Tampa Bay zuvor erst einmal in der Franchise-Geschichte gelungen und zwar in der Saison 1995/96.

Im Schlussdrittel legten die Lightning dreimal nach und verpassten ein zweistelliges Ergebnis nur knapp. Mit dem 8:2 in Unterzahl und dem 9:2 im Powerplay machte Verhaeghe seinen Hattrick perfekt. "Es fühlt sich ziemlich gut an", meinte der Mann des Abends im Anschluss an die Partie. Besonders freute er sich über die Unterstützung seiner Teamkollegen, die alles dafür taten, dass ihm nach dem Doppelpack auch noch sein drittes Tor gelang. "Ich wusste, dass die Jungs mich suchen und anspielen würden. Kuch (Kucherov - d. Red.) hat mir schließlich den Puck klasse aufgelegt", sagte der Linksaußen der vierten Angriffsformation.

Video: VAN@TBL: Verhaeghe erzielt seinen ersten Hattrick

Durch den doppelten Punktgewinn gegen die Canucks rückten die Lightning auf den zweiten Platz in der Atlantic Division vor. Nach 42 Begegnungen haben sie 54 Zähler auf dem Konto. Der Rückstand auf Spitzenreiter Boston Bruins beträgt sieben Punkte. Allerdings hat Tampa Bay zwei Spiele weniger ausgetragen als der Kontrahent aus Massachusetts.

Der Aufschwung der Lightning schlägt sich nicht nur in der Tabelle, sondern auch in anderen Statistiken nieder. Vor ihrer Erfolgsserie hatten die Lightning in 34 Partien eine Matchbilanz von 17-13-4, einen Schnitt bei den erzielten Toren von 3,44 pro Spiel und einen Gegentorschnitt von 3,23 vorzuweisen. Die Tordifferenz betrug +7. Durch die acht Triumphe verbesserten sich die Werte schlagartig und reichen einer Spitzenmannschaft zur Ehre. 25-13-4 lautet nun die Matchbilanz bei einer Tordifferenz von +29. Der Durchschnitt der geschossenen Tore liegt bei 4,75 pro Match und der Mittelwert der Gegentreffer bei 2,13.

Die Special Teams der Lightning legten ebenfalls zu. Vor dem Siegeszug lag die Erfolgsquote bei 28,1 Prozent im Powerplay und bei 80,7 Prozent im Penalty Killing. In den acht gewonnenen Begegnungen schlossen die Schützlinge von Trainer Jon Cooper 34,8 Prozent ihrer Gelegenheiten in Überzahl erfolgreich ab und hielten sich in 88,8 Prozent aller Unterzahlsituationen schadlos. Mit einer Quote von insgesamt 29,2 Prozent im Powerplay rangiert das Team jetzt ligaweit auf Platz zwei. Die 82,9 Prozent im Penalty Killing bedeuten Rang acht in der Gesamtwertung.

 

[Folge uns auf Facebook und Twitter für exklusiven Inhalt und NHL-Neuigkeiten!]

 

Auf einen weiteren Erfolgsfaktor wies Erstreihen-Stürmer Point nach dem Sieg gegen die Canucks hin. "Es gelingt uns jetzt wesentlich öfter, ein Spiel sicher nach Hause zu bringen. Das hat man heute gesehen. Wir haben zu keinem Zeitpunkt nachgelassen und wurden dafür belohnt", betonte er.

Die Lightning sind in dieser Woche noch dreimal im Einsatz. Am Donnerstag empfangen sie die Arizona Coyotes. Anschließend stehen bei den Philadelphia Flyers am Samstag und den New Jersey Devils am Sonntag zwei Auswärtsaufgaben an.

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.