Skip to main content

Gleich mehrere deutschsprachige Spieler punkten

24.11. Spiel-Übersicht - Washingtons Torhüter Grubauer macht sich mit Sieg ein vorzeitiges Geburtstagsgeschenk

von Axel Jeroma / NHL.com/de Autor

Jeweils mit einem Assist haben Dennis Seidenberg (New York Islanders), Tobias Rieder (Arizona Coyotes) und Nico Hischier (New Jersey Devils) zu den Erfolgen ihrer Teams bei den Spielen am Freitag beigetragen. Nino Niederreiter erzielte beim Sieg der Minnesota Wild sein neuntes Saisontor. Damit traf er zum sechsten Mal in Folge. Nicht so gut lief es für Tom Kuhnhackl (Pittsburgh Penguins) und Leon Draisaitl (Edmonton Oilers). Sie verloren mit ihren Klubs.

Das geschah alles in der vergangenen Nacht in der NHL:

Assist von Seidenberg bei Islanders-Erfolg
Mit Torhüter Thomas Greiss und Verteidiger Dennis Seidenberg haben die New York Islanders bei den Philadelphia Flyers mit 5:4 nach Verlängerung die Oberhand behalten. Dabei schien die Partie für das Team aus Brooklyn nach einem desaströsen zweiten Drittel fast schon verloren. Doch die Islanders glichen den 2:4-Rückstand in der regulären Spielzeit noch aus. In der Verlängerung gelang Nick Leddy schließlich der Siegtreffer. Seidenberg verbuchte beim Treffer zum 2:2 seinen dritten Assist in der laufenden Spielzeit. Die Islanders gewannen vier der letzten fünf Begegnungen. Philadelphias österreichischer Stürmer Michael Raffl blieb ohne Scorer-Punkt.

Video: NYI@PHI: Barzal trifft mit Hilfe seines Beins im 1.

Rieder feiert Sieg mit den Coyotes
Die Arizona Coyotes und Tobias Rieder haben sich nach hartem Kampf gegen die Los Angeles Kings durchgesetzt. In der heimischen Gila River Arena in Glendale gewannen sie durch einen Treffer von Christian Fischer in der dritten Minute der Verlängerung mit 3:2. Rieder bekam einen Punkt für den Assist beim zweiten Coyotes-Treffer von Brendan Perlini gutgeschrieben. Der Landshuter hat nun nach 25 Einsätzen neun Scorerpunkte auf dem Konto. Für die Coyotes war es der vierte Sieg aus den vergangenen fünf Begegnungen.

Hischier punktet im Duell gegen die Canucks
Taylor Hall war der überragende Akteur beim 3:2-Heimsieg der New Jersey Devils gegen die Vancouver Canucks. Ihm gelangen ein Tor und zwei Assists. Nico Hischier lieferte die Vorlage zum dritten Treffer der Devils. Es war sein 13. Assist in der laufenden Spielzeit. Auf der Gegenseite gingen dagegen die zuletzt fleißigen Punktesammler Sven Baertschi und Thomas Vanek leer aus.

Video: VAN@NJD: Boyle trifft in Hockey Fights Cancer-Nacht

Niederreiter erzielt neunten Saisontreffer
Mit einem Punkt mussten sich die Colorado Avalanche und ihr Schweizer Stürmer Sven Andrighetto auswärts bei den Minnesota Wild begnügen. Die Gäste aus Denver verloren die Partie im Shootout mit 2:3. Charlie Coyle und Chris Stewart verwandelten ihre Penaltys, während die Avalanche-Schützen leer ausgingen. Nino Niederreiter, Andrighettos Landsmann bei Minnesota, hatte für sein Team den 2:2-Ausgleich erzielt. Es war der neunte Saisontreffer des Wild-Stürmers und sein siebtes Tor in den vergangenen sechs Begegnungen.

Video: COL@MIN: Niederreiter zieht ab und trifft im PP

Bruins gewinnen zum vierten Mal in Folge
Die Boston Bruins schwimmen auf einer Erfolgswelle. Mit dem 4:3 gegen die Pittsburgh Penguins feierten sie den vierten Sieg in Folge. Der entscheidende Treffer im TD Garden gelang David Pastrnak in der 46. Minute. Obwohl sie zweimal einen Rückstand ausgeglichen hatten, standen die Penguins am Ende mit leeren Händen da. Bostons Matt Grzelcyk schoss mit dem 3:1 sein erstes NHL-Tor. Tom Kühnhackl stand bei den Penguins insgesamt 8:15 Minuten auf dem Eis, blieb jedoch unauffällig. Für Pittsburgh war es die dritte Niederlage hintereinander.

Grubauer pariert 25 Schüsse gegen die Lightning
Die Washington Capitals haben die Tampa Bay Lightning abblitzen lassen. In der Capital One Arena besiegte die Mannschaft aus der US-Hauptstadt den Konkurrenten aus Florida mit 3:1. Alex Ovechkin erzielte den 573. Treffer seiner NHL-Laufbahn und liegt nun auf Platz 21 der ewigen Torschützenliste. Zwischen den Pfosten der Capitals stand Philipp Grubauer, der 25 Schüsse parierte. Er machte sich mit dem Sieg ein vorzeitiges Geburtstagsgeschenk. Der Rosenheimer feiert heute seinen 26. Geburtstag.

Bittere Niederlage für die Oilers
Erneut einen bitteren Abend erlebten die Edmonton Oilers und Leon Draisaitl. Bei den Buffalo Sabres zogen sie mit 1:3 den Kürzeren. Bei den Gastgebern glänzte Kyle Okposo mit einem Tor und einem Assist. Draisaitl brachte diesmal nichts Zählbares zustande. Den Ehrentreffer der Oilers markierte Yohann Auvitu kurz vor Schluss.

Video: EDM@BUF: Eichel lässt Brossoit keine Chance

Ehlers überragt bei Auswärtssieg der Jets
Dank eines überragenden Nikolaj Ehlers haben sich die Winnipeg Jets bei den Anaheim Ducks durchgesetzt. Der dänische Nationalspieler erzielte beim 4:1-Sieg zwei Treffer und lieferte eine Torvorlage. Die Jets liegen im Westen weiter klar auf Playoff-Kurs. Die Ducks dagegen dümpeln nach der erneuten Niederlage weiter im Mittelfeld der Conference herum. Anaheims deutscher Verteidiger Korbinian Holzer gehörte gegen die Jets nicht zum Aufgebot.

Golden Knights müssen nachsitzen
Die Vegas Golden Knights gaben im Duell mit den San Jose Sharks eine klare Führung aus der Hand. 4:1 lagen sie beim Heimspiel bereits vorne. Dann drehten die Gäste aus Kalifornien auf und schafften den Ausgleich. In der Verlängerung hatten die Golden Knights aber doch noch das bessere Ende für sich und gewannen durch einen Treffer von Jonathan Marchessault mit 5:4. San Joses Schweizer Angreifer Timo Meier agierte glücklos. Keiner seiner sechs Schüsse fand den Weg ins Tor. Auf der Gegenseite fehlte sein Landsmann Luca Sbisa nach wie vor verletzungsbedingt.

Zuccarello lässt die Rangers jubeln
Mats Zuccarello heißt der Schütze des goldenen Tores in der Partie zwischen den New York Rangers und den Detroit Red Wings. Nach 37 Sekunden in der Verlängerung erzielte der Stürmer das 2:1 für die Gastgeber im Madison Square Garden. Sein österreichischer Teamkollege Michael Grabner verbuchte an diesem Abend keinen Scorerpunkt. Rangers-Schlussmann Henrik Lundqvist hielt 40 Schüsse.

Video: DET@NYR: Zuccarello sichert Sieg in der Verlängerung

Rinne feiert 45. Shutout seiner Laufbahn
Beim 2:0 der Nashville Predators bei den St. Louis Blues feierte Torhüter Pekka Rinne den 45. Shutout seiner NHL-Karriere. Damit ist er nun finnischer Rekordhalter. Die Tore für die Gäste im Scottrade Center erzielten Ryan Johansen und Austin Watson. Roman Josi und Kevin Fiala, die beiden Schweizer in Diensten der Predators, konnten nicht punkten.

Doppelpack von Atkinson für die Blue Jackets
Mit einem Doppelpack ragte Cam Atkinson beim 5:2 der Columbus Blue Jackets gegen die Ottawa Senators heraus. Die Einheimischen brachten den sechsten Sieg in Folge in einem starken Schlussdrittel mit drei Toren unter Dach und Fach. Nach 40 Minuten hatte es noch 2:2 gestanden.

Starkes Mitteldrittel die Basis für Torontos Erfolg
Mit einem starken Zwischenspurt im mittleren Abschnitt legten die Toronto Maple Leafs den Grundstein für den 5:4-Erfolg bei den Carolina Hurricanes. Dabei schossen sie vier Tore. Beim fünften Treffer der Maple Leafs im letzten Drittel assistierte Auston Matthews. Torontos Schlussmann zeigte mit 43 abgewehrten Schüssen eine starke Leistung.

Hattrick und 200. Treffer von Seguin
In einem torreichen und wechselvollen Duell gewannen die Dallas Stars gegen die Calgary Flames mit 6:4. Stars-Stürmer Tyler Seguin begeisterte das Publikum im American Airlines Center mit einem Hattrick. Das Tor zum 5:4 war zugleich sein 200. Treffer in der NHL.

Aufgeschnappt:
"Wir alle wissen, dass er ein Weltklasse-Torjäger ist - auch wenn er es zuletzt etwas ruhiger angehen ließ." - Alexander Radulov (Dallas Stars) über den Dreifachtorschützen Tyler Seguin.

"In der Pause zwischen dem zweiten und dritten Abschnitt war ich schlicht und einfach sprachlos." - Islanders Coach Doug Weight über das schwache Mitteldrittel beim Sieg gegen die Flyers.

"Nach dem ersten Tor dachte ich noch, dass das ein einfaches Match wird. Plötzlich lagen wir zurück. Aber wir haben einen Weg gefunden und uns zurückgekämpft." - Nino Niederreiter (Wild) über das Spiel gegen die Avalanche.

"Three Stars" des Abends:
First Star: Tyler Seguin, Dallas Stars
Second Star: Nikolaj Ehlers, Winnipeg Jets
Third Star: Taylor Hall, New Jersey Devils

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.