Skip to main content

Zwei Teams könnten sich am Sonntag qualifizieren

NHL.com @NHL

Die reguläre Saison nähert sich dem Ende und NHL.com schaut auf das Spannung versprechende Rennen um die Playoffplätze.


SZENARIOS

* Die spielfreien Florida Panthers können sich für die Playoffs qualifizieren, sollten die Bruins gegen die Blackhawks verlieren.

* Die Stars holen sich den Titel in der Central Division und den ersten Platz in der Western Conference wenn sie die Ducks bezwingen UND die Blues in der regulären Spielzeit gegen die Avalanche verlieren.

* Die Wild sichern sich einen Playoffplatz, wenn sie gegen die Jets gewinnen UND die Avalanche in der regulären Spielzeit gegen die Blues verlieren.

SCHLÜSSELSPIEL

Philadelphia Flyers gegen Pittsburgh Penguins: Zwei der heißesten Teams in der Liga treffen einen Tag nach ihren Siegen vom Samstag aufeinander. Die Penguins sicherten sich einen Playoffplatz durch einen 5-0 Sieg über die Islanders - ihr elfter Sieg aus ihren letzten zwölf Partien. Pittsburgh hat im Rennen um den zweiten Platz in der Metropolitan Division einen Vorsprung von drei Punkten gegenüber den New York Rangers. Die Flyers, 13-3-2 in ihren vergangenen 18 Spielen, verteidigten ihren zweiten Wildcard Platz mit einem 3-2 Sieg gegen die Ottawa Senators.

Philadelphia liegt zwei Zähler hinter den Islanders auf dem ersten Wildcard Platz und einen Punkt vor Boston. Die Penguins, die ohne Center Evgeni Malkin (Oberkörperverletzung) und ohne Torwart Marc-Andre Fleury (Gehirnerschütterung) auskommen müssen, haben in dieser Saison die ersten zwei Aufeinandertreffen mit den Flyers für sich entscheiden können.

AUSSAGEKRÄFTIG, TEIL 2

Die Stars lieferten am Samstag eine aussagekräftige Vorstellung ab, als sie im Duell der zwei erstplatzierten Teams im Westen von einem Rückstand zurückkamen und die Los Angeles Kings mit 3-2 bezwingen konnten. Am Sonntag trifft Dallas auf die in der Pacific Division einen Punkt hinter den Kings liegenden, zweitplatzierten Ducks. Sollten die Stars gewinnen und gleichzeitig die Blues in der regulären Spielzeit verlieren, wäre Dallas der Titel in der Central Division und der erste Platz in der Western Conference nicht mehr zu nehmen.

Die Blues haben vier Punkte Rückstand auf Dallas und treten am Sonntag gegen Colorado an. Die Ducks würden mit einem Sieg, an Los Angeles vorbei, auf den ersten Platz der Pacific ziehen. Bei einer Niederlage in der Verlängerung oder im Shootout wären beide Mannschaften, bei gleicher Anzahl an absolvierten Spielen, punktgleich (Los Angeles läge aufgrund mehr Siege vorne).

AM LEBEN

Die Avalanche haben noch vier ausstehende Spiele, eines davon am Sonntag gegen die Blues, und sie müssen fünf Punkte gegenüber den Wild aufholen, die am Sonntag auf die Jets treffen und noch ein zusätzliches Spiel in der Hinterhand haben. St. Louis hat sich schon für die Playoffs qualifiziert, möchte jedoch noch Dallas die Tabellenführung in der Central und den ersten Platz in der Western Conference streitig machen.

Die Blues haben ein Spiel weniger bestritten als die Stars. In der laufenden Saison konnten die Avalanche drei von vier Partien gegen die Blues gewinnen, sollten sie aber am Sonntag in der regulären Spielzeit verlieren und die Wild gewinnen, können die Avalanche ihre Playoffhoffnungen begraben.

SPIELVERDERBER

Zwei Tage nachdem sie den in der Central Division drittplatzierten Blackhawks das Leben schwer gemacht hatten, können die Jets, für die es um nichts mehr geht, gegen die Wild ein Zeichen setzen. Die Wild liegen fünf Punkte vor Colorado, das ein Spiel mehr in der Hinterhand hat. Minnesota hat drei von vier Begegnungen gegen die Jets verloren, kann sich aber am Sonntag mit einem Sieg und einer gleichzeitigen Niederlage der Avalanche gegen die Blues den letzten Playoffplatz in der Western Conference sichern.

Bestes Erstrunden-Duell, wenn die Playoffs heute starten würden:

Detroit Red Wings gegen Tampa Bay Lightning. Die Red Wings müssen in der letzten Woche der regulären Saison Durchhaltevermögen beweisen, wollen sie sich zum 25. Mal in Folge für die Playoffs qualifizieren. Sollte es ihnen gelingen, und behalten sie den dritten Rang in der Atlantic Division, könnten sie in der ersten Runde auf die zweitplatzierten Lightning treffen. Jede dieser Mannschaften konnte zwei ihrer vier Begegnungen in dieser Saison gewinnen. In der vergangenen Spielzeit trafen sie in der ersten Playoffrunde der Eastern Conference aufeinander und lieferten sich eine unterhaltsame Serie, die über sieben Spiele ging. Detroit hatte nach 3-2 Siegen zweimal die Gelegenheit Tampa Bay aus den Playoffs zu werfen, doch die Lightning gewannen 5-2 sowie 2-0, entschieden die Serie für sich und hatten daraufhin einen Lauf, der erst mit Spiel 6 im Stanley Cup Finale gegen Chicago endete.

Mehr anzeigen