Skip to main content

Wild mit 4 Toren, aber Stars in 2. Runde

von Dan Myers / NHL.com

ST. PAUL, Minn. -- Die Dallas Stars machten drei Tore im zweiten Drittel, überstanden dann vier Tore im dritten Drittel und holten am Sonntag im Xcel Energy Center den entscheidenden 5-4 Sieg der ersten Runde.

Dallas gewann die Best-of-7 Serie 4-2. Die Stars werden in Runde zwei gegen den Sieger der Begegnung zwischen den St. Louis Blues und den Chicago Blackhawks antreten. Die Blues und Blackhawks tragen Spiel sieben am Montag in St. Louis aus.

Die Stars gewannen zum ersten Mal seit 2008 eine Playoffserie, als Sie ins Western Conference Finale einzogen.

Jason Spezza erzielte ein Tor und drei Assists und Jamie Benn machte ein Tor und zwei Assists für die Stars, für die Kari Lehtonen 25 Saves machte. Patrick Sharp, John Klingberg und Alex Goligoski trafen auch für Dallas, das nach zwei Dritteln 4-0 führte. Goligoskis Tor in der Mitte des dritten Drittels stellte sich als Siegtor heraus.

Verteidiger Jared Spurgeon kam auf zwei Tore und Torhüter Devan Dubnyk Machte 19 Saves für Minnesota, für das auch Jonas Brodin und Jason Pomminville trafen.

Die Wild trafen drei Mal in 4:50 um 11:21 vor Ende des Spiels auf 4-3 zu verkürzen.

Goligoski erhöhte nach 10:28 auf 5-3, bevor Pomminville einen Nachschuss nach 15:13 verwandelte.

Die Wild nahmen Dubnyk 1:45 vor Spielende vom Eis und Minnesota glich 33 Sekunden vor Schluss beinahe aus. Der Videobeweis bestätigte, dass der Puck die Torlinie nicht komplett überquert hatte.

Dallas nutzte ein frühes fünf gegen drei Powerplay, als Spezza einen Pass von Klingberg aus dem linken Bullykreis direkt verwandelte. Spezza erhöhte nach 9:07 durch einen Nachschuss nach Mattias Janmark auf 2-0 erhöhte.

Sharp nutzte nach 18:11 einen zwei auf eins Konter mit Benn durch einen Schlenzer und sein drittes Tor er Serie. Benn machte 23,7 Sekunden vor Ende des zweiten Drittels sein viertes Tor der Playoffs.

Spurgeon und Brodin trafen innerhalb von 16 Sekunden früh im dritten Drittel und verkürzten auf 4-2. Spurgeon traf im Powerplay aus dem Slot. Brodin traf per Rückhand, nachdem Erik Haula zwei Verteidiger auf sich zog und einen Pass zu Brodin in den Slot brachte.

Spurgeons zweites Tor war ein Direktschuss aus dem linken Bullykreis nach 8:39 zum 4-3, aber weniger als zwei Minuten später wurde Goligoskis Schuss vor dem Tor abgefälschte und landete

Mehr anzeigen