Skip to main content

Wideman-Sperre auf zehn Spiele reduziert

NHL.com @NHL

NEW YORK/TORONTO -- Die Sperre für Verteidiger Dennis Wideman von den Calgary Flames ist nach einem Schiedsspruch in der Berufung von 20 auf 10 Spiele reduziert worden. Das gaben die Spielervereinigung der National Hockey League und die National Hockey League gemeinsam bekannt.

Die Entscheidung, die Sperre zu reduzieren, hatte James Oldham, neutraler Schiedsmann für disziplinarische Angelegenheiten bei der NHL/NHLPA, getroffen. Wideman war nach einem Check gegen einen Linienrichter beim Spiel am 27. Januar gegen die Nashville Predators gesperrt worden.

Die NHL gab zu der Entscheidung folgende Erklärung ab:

"Wir haben das Urteil von Schiedsmann James Oldham in der Berufung von Dennis Wideman gegen seine ergänzende Disziplinarstrafe erhalten. Dies sieht eine Reduzierung der Sperre von 20 auf 10 Spiele vor. Wir stimmen mit dem Schiedsspruch in keinster Weise überein. Wir prüfen jetzt zunächst das Urteil im Detail, um dann zu entscheiden, welche Vorgehensweise dagegen angemessen ist. Wir werden in der Sache keine weitere Stellungnahme abgeben, bis diese Prüfung abgeschlossen ist. In Anbetracht der Tatsache und als Reaktion auf Schiedsmann Oldhams Urteilsspruch, ist Herr Wideman mit sofortiger Wirkung wieder für seine Mannschaft spielberechtigt."

Mehr anzeigen