Skip to main content

Überragende Torhüterleistung in Game 2

von Katie Brown / NHL.com

WASHINGTON -- Dank eines Glückstreffers, unerwarteter Powerplayeffektivität und 41 Saves von Braden Holtby siegten die Washington Capitals am Samstag im Verizon Center 4-1 gegen die Philadelphia Flyers. Die Capitals führen nun 2-0 in der Erstrundenserie.

John Carlson, Jason Chimera, Alex Ovechkin und Nicklas Backstrom erzielten die Tore für Washington, die am Montag zu Spiel drei in Philadelphia antreten werden.

Die Capitals waren im Powerplay bei 2-zu-2. In der ersten Partie der Serie lag ihre Bilanz noch bei 1-zu-6 und in den letzten fünf Spielen der Hauptrunde bei 0-zu-12.

Backstrom und Marcus Johansson erzielten jeweils Vorlagen. Jacub Voracek traf für die Philadelphia Flyers, deren Schlussmann Steve Mason 19 Schüsse abwehrte.

Nach 14:09 gespielten Minuten stellte Carlson in Überzahl auf 1-0. Wie schon in der ersten Partie der Serie traf per Schlagschuss von der blauen Linie.

Im ersten Drittel gaben die Flyers 19 Schüsse auf das gegnerische Tor ab. So viel wie im gesamten Spiel eins der Serie.

In der 23. Spielminute erhöhte Chimera die Führung der Hausherren aus zentraler Lage auf 2-0. Karl Alzner steckte die Scheibe zum mit dem Rücken zum Tor stehenden Chimera, der diese dem verdutzten Mason durch die Beine steckte.

Voracek verkürzte bei 9:37 im Mittelabschnitt mit seinem ersten Treffer in der Serie auf 2-1. Bei 4-gegen-4 zog Braydon Schenn hart vors Tor und legte zu Voracek ab, der Holtby das Spielgerät unter dem rechten Schoner durchschob.

Ovechkin stellte 2:39 Minuten vor dem letzten Pausengang mit dem zweiten Powerplaytreffer des Abends den alten Abstand wieder her. Backstrom schickte einen Pass durch die Beine von T.J. Oshie zu Ovechkin am linken Bullypunkt. The great eight zog gnadenlos per Schlagschuss ab und platzierte den Puck hinter Mason auf der Fanghandseite im Netz.

Es war Ovechkins 37. Playoff Tor in der Karriere. In 74 Playoffspielen konnte er bereits 71 Scorerpunkte sammeln.

Seit dem 6. April, 2009 gegen die New York Rangers, ist es den Capitals nicht mehr gelungen, zwei Poweplaytore in einem Spiel zu landen.

2:13 Minuten vor dem Spielende erzielte Backstrom den 4-1 Endstand.

Mehr anzeigen