Skip to main content

Toronto lässt Bernier nach Anaheim ziehen

NHL.com @NHL

Die Anaheim Ducks holten am Freitag Torhüter Jonathan Bernier von den Toronto Maple Leafs für einen Conditional Draft Pick.
Bernier kam in der letzten Saison auf eine Statistik von 12-21-3, einen Gegentorschnitt von 2,88, eine Fangquote von 90,8% und drei Shutouts in 38 Spielen für Toronto. In seiner NHL Karriere sind seine Werte 88-88-23, Gegentorschnitt 2,67, Fangquote 91,5% und 12 Shutouts.

"Ich wusste nicht, dass mir ein Transfer bevorsteht, aber [Toronto General Manager] Lou [Lamoriello] rief mich heute früh mit der Nachricht an", sagte Bernier. "Ich freue mich auf jeden Fall darauf zu den Ducks zu gehen. Sie scheinen eine großartige Organisation zu sein und haben ein tolles Team. Ich denke ich passe in das Team und es wird ein neues Kapitel."

Bernier, 27, wird mit John Gibson um Eiszeit kämpfen, der am 14. Juli 23 wird.

"Man darf nicht darüber nachdenken, wie viele Spiele man machen wird, oder ob Gibson mehr Spiele machen wird", erklärte Bernier. "Ich habe diesen Sommer hart gearbeitet und bin bereit für die nächste Saison."

Obwohl er sagte er habe die Zeit in Toronto genossen, freut sich Bernier auf seine Chance für ein Team zu spielen, dass um den Cup kämpfen kann.

"Ich hatte eine großartige Erfahrung in Toronto, aber wenn ein Team im Wiederaufbau ist, ist das nie leicht", sagte er. "Ich gehe zu einem Team, dass um den Cup kämpft da fühlt man sich im Trainingslager gleich besser, mit dem Wissen, was für ein starkes Team vor einem steht."

Bernier wurde 2006 in der ersten Runde von den Los Angeles Kings gedraftet (Nr. 11) und hat acht Jahre für die Kings und Maple Leafs gespielt.

Die Ducks tauschten Torwart Frederik Andersen am 20. Juni für einen Draft Pick in der ersten Runde (Nr. 30) 2016 und einen in der zweiten Runde 2017.

"Wie jeder weiß, haben wir Andersen geholt und dachten so wäre es am besten und wir werden vor dem Trainingslager einen Ersatztorwart holen", erklärte Lamoriello.

Bernier spielte für über eine Saison für Ducks Trainer Randy Carlyle in Toronto nachdem er am 23. Juni 2013 von den Kings abgegeben wurde.

"Ich musste sein Vertrauen gewinnen, als ich nach Toronto kam, aber wir haben uns immer verstanden", erinnert sich Bernier. "Er achtet auf Detaills und verlangt viel. Das will man bei einem Trainer sehen."

Carlyle, der am 6. Januar 2015 bei den Maple Leafs gefeuert wurde, wurde am 14. Juni von den Ducks verpflichtet. Er ist bereits zum zweiten Mal in Anaheim.

Mehr anzeigen