Skip to main content

Thomas und Rask teilen sich die Nummer 1

NHL.com @NHL

BOSTON – Tim Thomas hat in der vergangenen Saison die Vezina Trophy, die Conn Smythe Trophy und den Stanley Cup gewonnen – also eigentlich alles, was es zu gewinnen gab. Nur die Nummer 1 im Tor der Boston Bruins für die kommende Saison konnte er sich offenbar nicht sichern.

Dazu meinte Bruins-Coach Claude Julien diese Woche: „Wir haben zwei Torhüter, die sich die Nummer 1 teilen.“

Nach Aussage von Julien teilen sich Tim Thomas und Tuukka Rask den Posten als Stammtorhüter in der Anfangsphase der Saison. Allerdings meinte der Coach, es sei durchaus möglich, dass einer von beiden den Rest der Saison als feste Nummer 1 bestreitet, wie Thomas im letzten Jahr.

„Es stehen zwei Torhüter im Kader. Wir betrachten uns nicht als Nummer 1 oder 2“, meint Thomas. „Wenn das Team einen Lauf hat und beide Goalies erfolgreich sind, kommen halt beide zum Einsatz.“

Letzte Saison gelangen Thomas vier Shutouts in den Playoffs – zwei davon in den Finalspielen gegen die Vancouver Canucks, in denen sich die Bruins ihre erste NHL-Meisterschaft seit 1972 sicherten. Rask kam nach der regulären Saison nicht mehr zum Einsatz. Nach einem Meniskusriss im linken Knie musste er in der Sommerpause operiert werden. Inzwischen ist er nach eigener Aussage jedoch wieder einsatzbereit.

„Es war großartig, [Thomas] spielen zu sehen,“ so Rask. „Ich kenne ihn ja. Es ist fantastisch, dass er diesen Erfolg feiern durfte.“

 

Für den 24-jährigen Finnen war es ein hartes Jahr. Zu Beginn der Playoffs hatte es danach ausgesehen, als sollte er zumindest seine Einsatzzeiten bekommen.

„Ich bin es nicht gewohnt, die ganze Zeit auf der Bank zu sitzen und nicht zum Einsatz zu kommen“, meint Rask. „Aber mir ist auch klar: Egal, welche Rolle man selbst spielt, man ist immer Teil des Teams. Ich habe gelernt, dass diese Unterstützung gut für den Verein ist.“

Mehr anzeigen