Skip to main content

Tabellenführer Capitals schlagen Predators

von Katie Brown / NHL.com

WASHINGTON -– Daniel Winnik machte am Freitag im Verizon Center zwei Tore im zweiten Drittel, Evgeny Kuznetsov drei Assists und die Washington Capitals schlugen die Nashville Predators 4-1.

T.J. Oshie und Andre Burakovsky trafen für Washington (51-14-5). Braden Holtby machte 20 Saves bei seinem 43. Sieg der Saison.

Filip Forsberg traf und Ersatztorhüter Carter Hutton machte 26 Saves für Nashville (36-23-13), das die erste Wild Card für die Stanley Cup Playoffs in der Western Conference hält. Die Niederlage war erst die zweite nach regulärer Spielzeit für die Predators, in den letzten 18 Spielen (11-2-5).

Forsberg nach 3:30 im zweiten Drittel zur 1-0 Führung der Predators. Er überwand Holtby mit einem Handgelenkschuss aus dem rechten Bullykreis zu seinem 29. Treffer der Saison.

Die Capitals kassierten in sechs ihrer letzten sieben Spiele das erste Tor.

Winnik glich nach 7:52 zum 1-1 aus. Holtby spielte den Puck nach vorne und Kuznetsov spielte von der blauen Linie einen harten Pass zu Winnik, der Hutton aus dem linken Kreis bezwang.

Holtbys Assist war sein erster in dieser Saison und der achte seiner Karriere.

Oshie brachte die Capitals nach 12:22 2-1 in Führung. Kuznetsov schickte blind einen Rückhandpass zu Oshie hinter das Tor, der schlug Hutton, der seine Position verloren hatte und machte sein 22. Saisontor, eine persönliche Bestleistung. Oshies alter Rekord aus der Saison 2013-14 stand bei 21 Treffern.

Winniks erhöhte mit seinem zweiten Treffer 18 Sekunden vor Ende des Drittels auf 3-1. Bei einem 3 auf 2 Angriff, spielte Verteidiger Dmitry Orlov den Puck durch die Mitte zu Winnik, der gegen Hutton sein sechstes Saisontor erzielte.

Burakovsky machte nach 36 Sekunden im dritten Drittel seinen 15. Treffer der Saison zur 4-1 Führung. Kuznetsov passte von hinter dem Tor zu Burakovsky in den Slot und der verwertete.

Mehr anzeigen