Skip to main content

Stamkos hilft seinen Teamkollegen in der Serie gegen Detroit

NHL.com @NHL

Steven Stamkos ist "sehr viel bei unserer Mannschaft", sagte Tampa Bay Lightning Trainer Jon Cooper am Freitag. Der Center erholt sich immer noch von seiner Operation, bei der vor zwei Wochen ein Blutgerinnsel am Schlüsselbein entfernt wurde.

"Stammers Erholung ... Er ist sehr viel bei der Mannschaft", sagte Cooper vor Spiel 2 der Eastern Conference ersten Runde gegen die Detroit Red Wings in der Amalie Arena. "Es bringt ihn fast um, dass er nicht in der Lage ist zu spielen."

"Er steht in Verbindung mit vielen der Jungs. Natürlich hält er sich ein bisschen aus dem Blick der Öffentlichkeit fern. Aber es ist schon hart, weil wir ihn spielen lassen wollen, er möchte so gerne spielen."

Die Erholungsphase wurde vor der Operation am 4. April mit 1-3 Monaten angegeben. Cooper gab zu dieser Vorgabe keine neuen Informationen und kommentierte nicht, als er gefragt wurde, ob Stamkos eine zweite Operation hatte.

"Es war wunderbar ihn bei uns zu haben", erzählte Assistenzkapitän Ryan Callahan der Tampa Tribune. "Er war wieder hier (in den Playoffs) davor, also weiß er, was wir durchmachen, wie wir uns fühlen. Es ist gut, es gibt einen Schub, wenn er in der Umkleide zugegen ist."

Stamkos spielte das letzte Mal am 31. März. Er führte Tampa Bay mit 36 Toren in der regulären Saison an und könnte am 1. Juli zum unrestricted Free Agent werden.

"Er ist unser Kapitän, unser Führer'', erzählte Verteidiger Victor Hedman der Zeitung. "Und er ist einer meiner besten Freunde, nachdem wir sieben Jahre zusammen gespielt haben. Das ist der erste und größte Grund, warum man sich um seine Gesundheit und seine 100-prozentige Erholung sorgt. Eishockey kommt an zweiter Stelle, wenn es um solche Dinge geht."

Cooper sagte die Verletzung von Stamkos ist anders für die Spieler, weil sie nicht deutlich sichtbar ist, verglichen mit der von Verteidiger Anton Stralman, den man humpeln sieht, während er sich von seinem gebrochenen Wadenbein erholt.

"Er ist gut, guter Laune", sagte Cooper von Stamkos. "Es ist der schwierige Teil, dass er nicht mit uns auf das Eis gehen kann."

Mehr anzeigen