Skip to main content

St. Louis fehlt ein Sieg zum Western Conference Finale

von Steve Hunt / NHL.com

DALLAS - Robby Fabbri und Paul Stastny erzielten am Samstag im American Airlines Center jeweils ein Tor sowie einen Assist und Brian Elliott brachte es auf 27 Saves beim 4-1 Sieg der Dallas Stars in Spiel 5 der Zweitrundenserie der Western Conference.

Dmitrij Jaskin, der sein erstes Spiel in den Stanley Cup Playoffs für die Blues bestritt, erzielte den Gamewinner zur Mitte des zweiten Spielabschnitts. Troy Brouwer traf ebenfalls für St. Louis, das seinen zweiten Auswärtssieg hintereinander in der Best-of-7 Serie zur 3-2 Führung einfahren konnte.

Alex Goligoski schoss das Tor für Dallas.

Spiel 6 findet am Montag im Scottrade Center von St. Louis statt. Die Blues haben dann die Chance, zum ersten Mal seit 2001 in das Western Conference Finale einzuziehen.

Fabbri brachte die Blues 1-0 in Führung. Sein Handgelenkschuss aus Höhe des linken Bullykreises wurde nach 6:00 Minuten im ersten Drittel vom rechten Schlittschuh von Stars Rookie-Stürmer Brett Ritchie, an Schlussmann Kari Lehtonen vorbei, abgefälscht.

Goligoski erzielte nach 10:58 Minuten sein viertes Playofftor. Sein Handgelenkschuss vom linken Bullykreis ins lange Eck landete hoch hinter Elliott im Netz.

Die 2-1 Führung der Blues besorgte Jaskin nach 10:34 Minuten im zweiten Drittel. Seinen ersten Schuss vom Slot konnte Lehtonen noch abwehren, doch Jaskin versenkte anschließend den Rebound unter dem Quergestänge zu seinem ersten Playofftor.

Jaskin hatte seine letzte Partie am 7. April gegen die Chicago Blackhawks bestritten.

Elliott parierte zu Beginn des Schlussabschnitts zweimal großartig gegen Cody Eakin, dem das 3-2 Overtimesiegtor fürDallas in Spiel 4 gelungen war. Elliott vereitelte erst Eakin's Schlagschuss aus kurzer Distanz und war dann auch bei dessen Nachschuss zur Stelle.

Stastny machte mit einen Empty-Netter, als noch 1:40 Minuten auf der Uhr standen, den Sieg perfekt.

Bis zur 4:38 Minute im Schlussabschnitt, David Backes musste wegen Haltens auf der Strafbank Platz nehmen, wurde gegen beide Mannschaften keine Strafzeit verhängt.

Dallas ließ im letzten Drittel zwei Überzahlsituationen torlos verstreichen. Die Stars haben in dieser Serie eine Powerplaybilanz von 1-16.

Mehr anzeigen