Skip to main content

Spieltag Zusammenfassung 3.4.

Toronto verschafft sich Luft und Ottawa verliert erneut, während Montreal Atlantic Division sichert

von Stefan Herget / NHL.com/de Chefautor

Die Montreal Canadiens haben sich durch einen 4-1 Sieg bei den Florida Panthers den Titel in der Atlantic Division gesichert. Luft im Kampf um einen Playoffplatz verschafften sich die Toronto Maple Leafs mit einem 4-2 Sieg im Derby bei den Buffalo Sabres, während die Ottawa Senators bei den Detroit Red Wings zum fünften Mal in Folge verloren und um ihre Teilnahme zittern müssen.

Und das geschah alles in der vergangenen Nacht in der NHL: 

Toronto mit Sieg zurück auf zweiten Platz der Atlantic

BUFFALO - Die Toronto Maple Leafs kehrten mit einem 4-2 Sieg über die Buffalo Sabres im KeyBank Center auf den zweiten Platz in der Atlantic Division zurück. Er würde das Heimrecht in der ersten Playoffrunde bedeuten. Die Leafs (39-24-15) erzielten durch Leo Komarov, Auston Matthews und James van Riemsdyk drei Tore in 43 Sekunden im ersten Drittel und Frederik Anderson zeigte 20 Saves zu ihrem vierten Sieg in Folge. Toronto liegt einen Punkt vor den Boston Bruins und den Senators.

Sabres Torhüter Robin Lehner kam gerade einmal auf zwei Saves in den ersten fünf Minuten und wurde durch Anders Nilsson ersetzt, der 39 Saves verbuchte. Matthews erzielte seinen 67. Scorerpunkt, neuer Leafs Rookie Rekord, und seinen 39. Saisontreffer.

Für die Sabres (32-35-12), die zum dritten Mal in Folge verloren, verkürzte Ryan O'Reilly in Unterzahl in der 22. Minute auf 1-3, ehe Nazem Kadri in der 46. Minute in Überzahl auf 4-1 erhöhte. Jack Eichel stellte 56 Sekunden vor dem Ende mit seinem 24. Saisontor den 4-2 Endstand her.

Video: TOR@BUF: Maple Leafs mit drei Treffern in 43 Sekunden

Ottawa holt nur einen Punkt gegen Detroit

DETROIT - Die Ottawa Senators konnten durch einen Punktgewinn bei der 5-4 Niederlage im Shootout gegen die Detroit Red Wings in der Joe Louis Arena den dritten Platz in der Atlantic Division einnehmen. Die Senators (41-27-10) verloren ihr fünftes Spiel in Folge sind punktgleich mit den hinter ihnen stehenden Bruins.

Die Senators lagen drei Mal zurück und konnten nach einem 4-2 Rückstand 12 Minuten vor dem Ende noch ausgleichen. Detroit Stürmer Evgeny Svechnikov erzielte in seinem NHL Debüt in der siebten Runde den einzigen Treffer im Shootout. Kyle Turris kam für Ottawa auf ein Tor und zwei Assists. Peter Mrazek machten 41 Saves für Detroit (32-35-12) und hielt sich im Shootout schadlos. Die weiteren Torschützen waren Frans Nielsen, Dylan Larkin, Tomas Tatar und Gustav Nyquist für die Hausherren und Alexandre Burrows, Erik Karlsson und Fredrik Claesson für die Gäste.

Video: OTT@DET: Svechnikov entscheidet das Spiel bei Debüt

Montreal sichert sich mit Sieg Atlantic Divsion

SUNRISE - Die Montreal Canadiens haben sich mit ihrem fünften Sieg in Folge, einem 4-1 bei den Florida Panthers im BB&T Center, den ersten Platz in der Atlantic Divsion gesichert. Artturi Lehkonen traf im dritten Drittel doppelt und legte so den Grundstein für die Canadiens (46-24-9). Andrew Shaw und Alexander Radulov erzielten die weiteren Tore der Gäste, für die Charlie Lindgren in seinem zweiten NHL Spiel von Beginn an und ersten in dieser Saison 31 Saves feierte.

Jonathan Marchessault traf als Einziger für die Panthers (33-35-11). Es war sein 30. Saisontreffer, so viele schaffte ein Panthers Spieler zuletzt in der Saison 2008-09 (David Booth 31). Der Schweizer Reto Berra startete in Vertretung der verletzten Roberto Luongo und James Reimer zum dritten Mal in Serie und verbuchte 27 Saves. Montreal trat ohne Verteidiger Shea Weber an, der an einer Verletzung im unteren Körperbereich laboriert, sowie Verteidiger Aaron Ekblad (Nacken) und Center Aleksander Barkov (oberer Körperbereich). 

Video: MTL@FLA: Lehkonen haut ihn unter die Latte

Topszene des Spieltags

Ausgerechnet Svechnikov durfte in seinem ersten NHL Spiel für Detroit zum Shootout ran. Er nahm sich Zeit auf Anderson zuzulaufen, zog auf die Vorhand und zurück auf die Rückhand und netzte dann in die Ecke ein. 

Stars des Abends

1. Artturi Lehkonen (Montreal Canadiens)
2. Anders Nilsson (Buffalo Sabres)
3. Kyle Turris (Ottawa Senators)

Gut zugehört

"Wir sind immer noch in einer guten Ausgangslage. Wir müssen nur so weiterspielen wie wir das heute getan haben." - Senators Kapitän Erik Karlsson

"Das war die unterhaltsamste Verlängerung, die ich je gespielt habe. Ich wünschte mir alle wären so." - Senators Stürmer Kyle Turris

Was uns morgen erwartet

Mitten unter der Woche am Dienstag ist Großkampftag in der NHL mit 26 Mannschaften und 13 Begegnungen. Carolina in Minnesota und die Islanders in Nashville kämpfen wohl schon um die letzte Chance noch in die Playoffs einzuziehen. Boston zu Hause gegen Tampa Bay ist das Duell zweier Konkurrenten um einen Playoffplatz, während sich Toronto zu Hause gegen Nashville und Ottawa zu Hause gegen Detroit gegen die Angriffe der Verfolger weiter Luft verschaffen wollen. 

Alle Partien vom 4.4.2017:

Tampa Bay @ Boston, 19:00 ET
Philadelphia @ New Jersey, 19:00 ET
Columbus @ Pittsburgh, 19:00 ET
Washington @ Toronto, 19:30 ET
Detroit @ Ottawa, 19:30 ET
Winnipeg @ St. Louis, 20:00 ET
NY Islanders @ Nashville, 20:00 ET
Carolina @ Minnesota, 20:00 ET
Arizona @ Dallas, 20:30 ET
Chicago @ Colorado, 21:00 ET
Calgary @ Anaheim, 22:00 ET
Edmonton @ Los Angeles, 22:30 ET
Vancouver @ San Jose, 22:30 ET

Mehr anzeigen