Skip to main content

Spieltag Zusammenfassung 24.2.

Leon Draisaitl trifft bei Niederlage in Washington, die ihren 13. Heimsieg in Serie feiern konnten

von Stefan Herget / NHL.com/de Chefautor

Leon Draisaitl konnte beim Auswärtsspiel in Washington seinen 23. Saisontreffer erzielen, doch seine Oilers zogen mit 1-2 den Kürzeren. Carolina blieb erstmals nach fünf Niederlagen wieder siegreich. Calgary legte mit drei schnellen Toren in den ersten fünf Minuten den Grundstein zum Sieg, während die Stars mit derselben Anzahl im Schlussabschnitt den Erfolg herstellten.

Und das geschah alles in der vergangenen Nacht in der NHL:

Capitals bezwingen Oilers zum 13ten Heimsieg

WASHINGTON - Die Washington Capitals gewannen auch ihr 13tes Heimspiel in Folge, indem sie am Freitag die Edmonton Oilers im Verizon Center mit 2-1 bezwangen. Sie stellen damit ihren Franchiserekord ein. Tom Wilson und Justin Williams erzielten für die Capitals (41-12-7) die Tore und Braden Holtby zeichnete sich mit 30 Saves aus.

Leon Draisaitl traf für die Gäste auf Vorlage von Connor McDavid nach 35 Sekunden im zweiten Drittel zum 1-1 Ausgleich. Cam Talbot zwischen den Pfosten der Oilers (33-21-8) konnte insgesamt 24 Torschüsse abwehren.

Video: EDM@WSH: Draisaitl bezwingt Holtby vom Slot

Hurricanes halten Senators torlos

RALEIGH - Torhüter Eddie Lack holte mit 34 Rettungstaten seinen ersten Shutout der Saison, als die Carolina Hurricanes die Ottawa Senators in der PNC Arena mit 3-0 besiegten. Es war deren erster Sieg nach fünf Niederlagen in Serie. Jordan Staal erzielte einen Treffer und legte einen weiteren auf. Elias Lindholm erhöhte in der 36. Minute auf 2-0 und Viktor Stalberg sorgte für den Endstand zugunsten der Hurricanes (25-24-8).

Bei den Gästen kam Craig Anderson auf 41 Saves und verhinderte so eine höhere Niederlage. Ottawa (32-21-6) musste erneut ohne die verletzten Stürmer Mark Stone und Mike Hoffman auskommen.

Drei schnelle Tore führen zum Flames Sieg

SUNRISE - Mit drei Toren in den ersten fünf Minuten legten die Calgary Flames den Grundstein zum 4-2 Erfolg über die Florida Panthers im BB&T Center. Chad Johnson verbuchte 36 Saves. Die Tore der Flames (32-26-4) erzielten Troy Brouwer, der auch eine Vorlage erarbeitete, sowie Sam Bennett, Mikael Backlund und Deryk Engelland. Calgary konnte den vierten Sieg im fünften Spiel einfahren.

Nick Bjugstad und Aleksander Barkov trafen für die Panthers (28-22-10), die zum zweiten Mal in Folge verloren. Roberto Luongo konnte in seinem 964. NHL-Spiel 24 Schüsse abwehren. Er rückte mit diesem Einsatz auf den vierten Platz bei den NHL Torhütern.

Calgary Stürmer Kris Versteeg absolvierte sein 600. und Alex Chiasson sein 300. NHL-Spiel.

Stars gewinnen mit drei Toren im Schlussdrittel

DALLAS - Die Dallas Stars hatten keine Probleme nach ihrer fünf Tage dauernden Pause zurückzukehren und bezwangen die Arizona Coyotes im American Airlines Center mit 5-2. Jamie Benn, Lauri Korpikoski und Cody Eakin trafen im dritten Drittel und festigten so den Sieg. Zuvor hatten schon Devin Shore und John Klingenberg für die Stars getroffen, für die Kari Lehtonen 25 Rettungstaten zeigte.

Radim Vrbata besorgte die 1-0 Führung der Gäste und Matrin Hanzel profitierte beim 2-1 in der 34. Minute vom gegnerischen Schlittschuh des Jordie Benn, von dem der Puck ins Tor sprang.

Video: ARI@DAL: Die Benn-Brüder gemeinsam zum Tor

Topszene des Spieltags

Schön wie sich Draisaitl mit guter Stocktechnik gegen Capitals Verteidiger Karl Alzner durchsetzen konnte, ehe er an Holtby vorbei ins Netz einschoss.

Stars des Abends

1.   Eddie Lack (Carolina Hurricanes)
2.   Chad Johnson (Calgary Flames)
3.   Braden Holtby (Washington Capitals)

Gut zugehört

"Trainer [Barry] Trotz gab uns heute Abend die Aufgabe gegen McDavid zu spielen und ich denke für den größten Teil des Spiels hatten wir mehr den Puck als sie und das ist wirklich das Beste ihn aus dem Spiel zu nehmen. Er kann nicht treffen, wenn er nicht den Puck hat." - Capitals Justin Williams.

Was uns morgen erwartet

Highlight des Samstag ist das Spiel im Freien der Stadium Series zwischen den Flyers und den Penguins im Pennsylvania Derby. Aber auch weitere Derby stehen auf dem Programm. So treten die Ducks im Los Angeles Stadtduell bei den Kings an und die Rangers fahren über den Hudson River zu den Devils. Schließlich das kanadische Duell zwischen den Maple Leafs und den Canadiens.

Alle Partien vom 25.2.2017:

Anaheim @ Los Angeles, 16:00 ET
Washington @ Nashville, 17:00 ET
NY Islanders @ Columbus, 17:00 ET
NY Rangers @ New Jersey, 17:00 ET
Montreal @ Toronto, 19:00 ET
Philadelphia @ Pittsburgh, 20:00 ET
San Jose @ Vancouver, 22:00 ET
Buffalo @ Colorado, 22:00 ET

Mehr anzeigen