Skip to main content

22.10. Spiel-Vorschau: Auf Augenhöhe

In Detroit kommt es am Sonntag zum Aufeinandertreffen zwischen den Red Wings und den Canucks

von Bernd Rösch / NHL.com/de Chefautor

Nur eine Partie steht in der Nacht von Sonntag auf Montag auf dem NHL-Spielplan. Mit den Detroit Red Wings und den Vancouver Canucks treffen zwei Mannschaften in der Little Caesars Arena von Detroit aufeinander, die sich in der vergangenen Saison nicht für die Stanley Cup Playoffs qualifizieren konnten.

Das Spiel vom Sonntag in der Vorschau:

Vancouvers erster Besuch in der Little Caesars Arena

Die Vancouver Canucks bewiesen zuletzt, mit einem 4:2 Sieg über die Buffalo Sabres, dass sie auswärts nicht auf die leichte Schulter genommen werden dürfen. Von ihren bisherigen drei Auftritten in der Fremde konnten sie zwei gewinnen (2-1-0). Warum sollte den Westkanadiern nicht auch eine Überraschung bei ihrem ersten Spiel in der neuerbauten Wirkungsstätte der Detroit Red Wings gelingen? Vor allem die Offensivabteilung der Canucks konnte bisher auf ihrer Auswärtstour durch den Osten überzeugen. In den drei Partien gegen die Ottawa Senators, Boston Bruins und gegen Buffalo gelangen ihnen zehn Treffer. Als Vancouvers treffsicherste Spieler zeichneten sich in dieser Saison Rechtsaußen Derek Dorsett mit vier Toren und Center Bo Horvat sowie der österreichische Linksaußen Thomas Vanek mit jeweils drei Treffern aus. Die Red Wings mussten sich zuletzt dreimal in Folge geschlagen geben, hatten aber auch mit den Tampa Bay Lightning, den Toronto Maple Leafs und den Washington Capitals drei Gegner, die zu den stärksten der Eastern Conference zählen. Detroits punktbeste Spieler sind aktuell Verteidiger Mike Green mit einem Tor und neun Assists sowie ihre beiden Center Henrik Zetterberg (vier Tore, fünf Assists) und Dylan Larkin (ein Tor, acht Assist) mit jeweils neun Scorerpunkten.

Mehr anzeigen