Skip to main content

11.10. Spiel-Vorschau: Hischier wieder gefordert

Der Schweizer trifft auf Auston Matthews und die Leafs, Pittsburgh misst sich mit Washington

von Robin Patzwaldt / NHL.com/de Autor

Fünf attraktive Duelle erwarten uns auch am kommenden Abend in der besten Eishockeyliga der Welt. Die Schweizer Nico Hischier und Sven Andrighetto wollen wieder jubeln, die Deutschen Dennis Seidenberg und Thomas Greiss in Kalifornien Punkte sammeln.

Darf Hischier gegen die Leafs wieder jubeln?

Nico Hischier konnte am Montag beim 6:2-Erfolg der Devils in Buffalo seinen ersten NHL-Punkt bejubeln. Dadurch trug er zum zweiten Sieg der im Umbau befindlichen Franchise in der noch jungen Saison bei. Wird er mit seinem Team nun auch bei den Toronto Maple Leafs bestehen können, eventuell selber wieder unter den Spielern sein, welche mit persönlichen Zählern oder gar Toren belohnt werden? Auch die Leafs werden ihrerseits jedoch mit viel Selbstvertrauen ins Spiel gegen die Devils gehen, kommen sie doch aus einem 4:3-Erfolg gegen die Chicago Blackhawks vom Montag, bei dem sie drei Treffer in Serie erzielen konnten, damit das Spiel zu ihren Gunsten wendeten. Nummer Eins-Pick Auston Matthews gelang der Siegtreffer in der Verlängerung. Kann er am Abend seine tolle Form bestätigen, den Leafs den dann vierten Sieg in Serie mit abzusichern helfen?

Video: Hischier spricht über sein NHL-Debüt

Verteidigung der Titelverteidiger in der Hauptstadt gefordert

Pens Verteidiger Olli Maatta konnte mit bereits zwei eigenen Treffern in den ersten drei Saisonspielen des Titelverteidigers sehr überzeugen. Gegen die Washington Capitals hängen die Früchte für Pittsburgh am Mittwochabend nun jedoch sehr hoch. Denn schließlich ist deren Topstürmer Alex Ovechkin mit bereits sieben Toren aus den ersten beiden Spielen der Runde, der bisher herausragende Torschütze der gesamten Liga. Vieles deutet daher im Vorfeld der Begegnung darauf hin, dass Maatta und seine Kollegen diesmal mehr mit Defensivaufgaben beschäftigt sein dürften, wenn es ihnen denn am Ende gelingen soll den Sturm der "Caps" erfolgreich im Zaum zu halten.

 Andrighetto & Co wollen gegen die Bruins wieder überzeugen

Zwei Tage nach ihrer ersten Saisonpleite, dem 0:4 daheim gegen die Colorado Avalanche, kommt es für die Boston Bruins im Pepsi Center zu Denver direkt zu einer möglichen Revanche zwischen den beiden Teams. Das Ostküstenteam wird dabei diesmal in der Offensive mehr zu überzeugen haben, wenn es gelingen soll Punkte von dort mitzunehmen. Und auch wenn Bruins-Coach Bruce Cassidy einräumte, dass ihn der Rückschlag nach dem erfolgreichen Saisonstart der Bostoner gegen Nashville natürlich nicht umwerfen werde, da das Team ja noch immer im Findungsprozess wäre, dürfte es dem Übungsleiter schon nach einer klaren Leistungssteigerung gegen das Tabellenkellerkind aus dem Vorjahr gelüsten. Für die 'Avs' welche in Boston übrigens nun seit 12 Spielen unbezwungen sind, wird es vor heimischen Fans darum gehen weiter Selbstvertrauen aufzubauen, welches sich nach den Siegen bei den Rangers und Bruins so langsam zu bilden beginnt. Auch der Schweizer Sven Andrighetto möchte nach seinem ersten Treffer des Jahres am Montag seine gute Form sicherlich erneut bestätigen.

Video: COL@BOS: Andrighetto trifft zuerst

Islanders und Ducks planen nach Rückschlägen neue Erfolge

Nach den ersten zwei Niederlagen der Saison für die New York Islanders gegen Columbus und St. Louis, bei denen jeweils der Deutsche Thomas Greiss zwischen den Pfosten stand, dürfte das Wechselspielchen im Tor der New Yorker auch in Anaheim bei den Ducks vermutlich weitergehen. Trainer Doug Weight hatte ja angekündigt, dass Greiss und sein Kontrahent Jaroslav Halak sich den Job zunächst teilen sollten. Dabei werden sie diesmal auswärts auf Ducks treffen, deren Selbstvertrauen im heimischen 'Teich' auch jüngst einen herben Dämpfer erhielt, als man am Montag dort den Calgary Flames mit 0:2 unterlag. Nach 25 Heimspielen in der Hauptrunde der NHL ging damit für die Kalifornier die längste Serie ihrer Art gegen diesen speziellen Gegner zu Ende. Ryan Getzlaf und Kollegen werden sicherlich am Mittwochabend alles daran zu setzen, dass es gegen das Team von der Ostküste nicht gleich einen weiteren Rückschlag auf heimischem Eis und vor den eigenen Fans setzen wird.

Video: STL@NYI: Greiss streckt sich und rettet spektakulär

Erstarkte Kings treffen auf selbstbewusste Flames

Nach ihrem ersten Sieg in Anaheim, bei den Ducks, seit dem Jahre 2004 wollen die Jungs aus Alberta auch in Los Angeles bei den Kings, auf der nächsten Station ihres Kalifornien-Trips, wieder punkten. Zwei Tage nach dem Selbstvertrauen bildenden 2:0 bei den Nachbarn, wird es für Sean Monahan und Mikael Backlund samt Kollegen darum gehen den zuletzt wiedererstarkten Titelkandidaten aus der Filmstadt die erste Saisonniederlage beizubringen. Nach zwei Siegen sind Jonathan Quick, der sich bereits in einer guten Frühform präsentierte, und seine Mitstreiter überraschend erfolgreich in die neue Runde gestartet, nachdem man im Vorjahr ja noch zu den größten Enttäuschungen der Liga zählte, viele Spieler im Kader der Franchise weit unter ihren Möglichkeiten blieben. Gegen die Flames wollen die Titelträger der Jahre 2012 und 2014 ihr frisc

Mehr anzeigen